finanzen.net
20.10.2019 14:00
Bewerten
(0)

Grundsteuer: Einigung auf Steuerreform

Euro am Sonntag: Grundsteuer: Einigung auf Steuerreform | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Grundsteuer: Bewertungsmodell mit Öffnungsklausel kommt
€uro am Sonntag
von Bernhard Bomke, Euro am Sonntag

Die im April 2018 vom Bundesverfassungs­gericht geforderte Reform der Grundsteuer bis spätestens Ende 2019 ist beschlossene Sache. Mit Unterstützung der Oppositionsfraktionen FDP und Bündnis 90/Die Grünen setzte die Bundesregierung aus Union und SPD ihren Kompromiss aus bundesweitem vereinfachtem Bewertungsmodell plus Öffnungsklauseln für die Bundesländer durch. Insbesondere Bayern und Sachsen hatten darauf gedrängt, eigene Regeln zur Berechnung der Grundsteuer anwenden zu dürfen, die ohne Bewertungskomponente auskommen.

Die Reform der Grundsteuer sieht vor, im Wesentlichen diese Aspekte für die Berechnung heranzuziehen: Grundstücksfläche, Gebäudeart, Gebäudealter, Bodenrichtwert und ein für jede Kommune standardisiertes Mietniveau, das auf Daten des Statistischen Bundesamts basiert.

Im Zuge der Reform wird obendrein eine Grundsteuer C eingeführt. Mit ihr sollen Kommunen die Möglichkeit haben, bei baureifen, aber nicht bebauten Grundstücken einen erhöhten Hebesatz anzuwenden. Das soll Eigentümer ermuntern, auf solchen Grundstücken Wohnungen zu bauen.


Bildquellen: Daniela Staerk / Shutterstock.com, r.nagy / Shutterstock.com

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX höher -- Wirecard baut Compliance-Abteilung aus -- LEG Immo wird zuversichtlicher -- Aurora Cannabis, Stabilus, Daimler, VW, Post im Fokus

Delticom will sich nach Verlusten auf Reifen konzentrieren. Trump-Berater: Roche kauft US-Biotechfirma für bis zu über eine Milliarde Dollar. Handelsstreit-Einigung mit China könnte schon bald stehen. Amazon testet gebündelte Lieferung zum Wunschtermin. Lufthansa-Chef Spohr attackiert Klimapolitik. ArcelorMittal kann indische Essar Steel übernehmen.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100