finanzen.net
01.11.2018 21:50

Neuerungen und Gesetze: Das ändert sich ab November 2018

Verbraucher aufgepasst: Neuerungen und Gesetze: Das ändert sich ab November 2018 | Nachricht | finanzen.net
Verbraucher aufgepasst
Folgen
Auch im November dieses Jahres treten wieder einige Neuerungen und Gesetze in Kraft, die auch direkt die Verbraucher betreffen. Ob vor Gericht, beim Kinderspielzeug oder beim Reisen: Das ändert sich ab November.
Werbung

Musterfeststellungsklage wird eingeführt

Zum 1. November wird es Verbrauchern erleichert, Ansprüche gegen Hersteller oder Dienstleister durchzusetzen. Denn dann tritt die sogenannte Musterfestellungsklage in Kraft. Diese ermöglicht es, dass sich Verbraucher zusammenschließen können, um Grundsatzfragen gerichtlich klären zu lassen. Geklagt wird nicht von Einzelpersonen, sondern von einem zugelassenen Verband, der die Klagen der Verbraucher sammelt. Interessant ist die Musterfeststellungsklage vor allem für diejenigen Kläger, die Ansprüche wegen des Dieselskandals, der 2015 seinen Anfang fand, geltend machen wollen. Aber auch in anderen Gebieten erweist sich die Musterfeststellungsklage als sinnvoll - so beispielsweise bei Preiserhöhungen von Energielieferanten oder Banken, aber auch bei unfairen Vertragsklauseln von Reiseveranstaltern.

Spielzeugsicherheit verbessert

Auf die ganz Kleinen wird bei Gesetzen ganz besonders Acht gegeben. Wurde erst im Oktober der zugelassene Bleianteil im Spielzeug reduziert, gibt es auch ab November mehr Sicherheit für Spielwaren für Kinder unter drei Jahren oder solches, das in den Mund genommen werden kann. Ab dem 4. November wird der Grenzwert für Phenol gesenkt. Der Stoff dient hauptsächlich als Ausgangsstoff zur Herstellung von Kunststoffen und kann das Erbgut schädigen und Krebs verursachen. Auch der Bisphenol-A-Anteil wird stärker begrenzt: Ab dem 26. November dürfen statt den bisherigen 0,1 Milligramm pro Liter nur noch 0,04 Milligramm pro Liter dieses Stoffes, der unfruchtbar machen kann, freigesetzt werden. Mit diesen Änderungen, können Eltern ihren Nachwuchs dann auch beruhigter an seinem Spielzeug nuckeln lassen.

Neue Gepäckrichtlinien bei Ryanair

Wer ab und an mit der Fluggesellschaft Ryanair fliegt, muss sich ab November auf Änderungen bei der Handgepäckregelung einstellen. Denn ab dann dürfen Fluggäste ohne Priority Boarding nur noch ein kleines Handgepäckstück mit an Bord nehmen. Bisher war zusätzlich ein größeres Rollgepäckstück inklusive, dies fällt nun weg. Ryanair begründet die Änderung damit, dass bis zu 120 Gepäckstücke am Gate aufgegeben wurden, was Verspätungen von bis zu 25 Minuten nach sich gezogen hätte. Allerdings wurde im gleichen Zug die zulässige Größe des kostenlosen kleinen Handgepäckstückes erweitert: Dieses darf nun Maße von 40 x 20 x 25 Zentimetern besitzen. Aufgepasst werden muss allemal: Ein Rucksack könnte diese Maße bereits überschreiten.

Ehe für alle in Eheregistern richtig erfasst

Seit dem 1. Oktober 2017 dürfen homosexuelle Paare in Deutschland heiraten. Die Gleichheit für schwule und lesbische Paare ist damit gewahrt. Doch bisher kam es beim Eintrag ins Eheregister zu Problemen: Hier gab es nur die Einträge "Ehemann" und "Ehefrau" - ein Partner wurde somit immer an falscher Stelle einsortiert. Ab dem 1. November ändert sich dies und beide Partner werden als "Ehegatte" erfasst.

Freie Namenswahl - zumindest bei mehreren Vornamen

Wer mehrere Vornamen hat und darunter leidet, dass der vornestehende nicht sein Rufname ist, hat Grund zur Freude. Ab November dieses Jahres ist es möglich, beim Standesamt die Reihenfolge seiner Vornamen ändern zu lassen. Ausgeschlossen dabei sind jedoch Doppelnamen mit einem Bindestrich. Hier darf weder die Reihenfolge noch die Schreibweise verändert werden. Auch darf man nicht nach Belieben gehasste Vornamen streichen oder gewünschte dazuerfinden - aber Hans Peter darf von nun an auch Peter Hans heißen.

WhatsApp löscht Backups bei Android

Wer den Chatdienst WhatsApp auf einem Android-Gerät nutzt, sollte seine Chatverläufe, Bilder und Videos vor dem 12. November manuell sichern. Denn ab dann werden Backups, die über ein Jahr lang nicht aktualisiert wurden, aus dem Speicher von Google Drive gelöscht. Ein Gutes hat die Löscherei aber auch: Ab dann werden WhatsApp-Backups Nutzern nicht mehr auf das verfügbare Speicherkontingent bei Google Drive angerechnet. Gerade wer viele Medien über WhatsApp verschickt, wird dies deutlich merken.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Andrey Burmakin / Shutterstock.com, ER.09 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ryanair

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ryanair

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2020Ryanair ReduceKepler Cheuvreux
29.07.2020Ryanair buyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2020Ryanair overweightBarclays Capital
28.07.2020Ryanair buyDeutsche Bank AG
27.07.2020Ryanair OutperformCredit Suisse Group
29.07.2020Ryanair buyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2020Ryanair overweightBarclays Capital
28.07.2020Ryanair buyDeutsche Bank AG
27.07.2020Ryanair OutperformCredit Suisse Group
27.07.2020Ryanair buyUBS AG
11.06.2020Ryanair HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.05.2020Ryanair NeutralUBS AG
08.04.2020Ryanair HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020Ryanair HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.02.2020Ryanair Equal-WeightMorgan Stanley
29.07.2020Ryanair ReduceKepler Cheuvreux
25.02.2020Ryanair UnderperformCredit Suisse Group
18.02.2020Ryanair UnderperformCredit Suisse Group
11.02.2020Ryanair UnderperformCredit Suisse Group
13.01.2020Ryanair UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ryanair nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow-Jones schließt leicht im Plus -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
AlibabaA117ME
Siemens AG723610
NikolaA2P4A9
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB