Blueprinting

Blueprinting - Definition

Ein dem Ablaufdiagramm ähnliches Verfahren zur Visualisierung von Prozessen. Ziel ist die Identifikation von Schnittstellen zwischen Kunde und Anbieter. Das Verfahren hilft den Grad der Kundenintegration zu planen und bildlich darzustellen. "Service-Blueprint" bezieht sich dabei auf das Blueprinting von Dienstleistungen. Die Vorteile des Verfahrens liegen vor allem in der Erhöhung der Prozesstransparenz durch Visualisierung, Identifikation der Kunden/Anbieter-Schnittstellen, in Prozessverbesserungen durch Aufdecken von Problemen und Fehlerquellen und damit als Grundlage für Business Reengineering, d. h. Neugestalten von Prozessen. Die Erstellung von Blueprints erfolgt meist im Team mit Vertretern der am Prozess beteiligten Organisationseinheiten, wobei zur Ist-Aufnahme der Prozesse häufig Flip-Charts oder eine leere Wand verwendet werden ("Brown Paper"). Anschließend können optimierte Soll-Prozesse zielgerichtet modelliert werden ("White Paper").

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/blueprinting/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln