07.12.2022 08:00

Mittwoch an der Börse: 10 wichtige Fakten

10 vor 9: Mittwoch an der Börse: 10 wichtige Fakten | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX niedriger erwartet

Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Mittwoch nachgeben.

Eine Stunde vor Handelsbeginn tendiert der DAX 0,5 Prozent schwächer bei 14.277 Punkten.

2. Börsen in Fernost schwächer

Die Börsen in fernost weisen am Mittwoch rote Vorzeichen aus.

In Tokio verbucht der Nikkei aktuell (06:41 Uhr) einen Verlust von 0,72 Prozent bei 27.686,40 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland verliert der Shanghai Composite 0,37 Prozent auf 3.200,69 Einheiten. In Hongkong gibt der Hang Seng 1,26 Prozent auf 19.195,27 Stellen ab.

3. Deutsche-Bank-Tochter DWS will Gewinn mittelfristig steigern - hohe Sonderdividende geplant

Der seit Sommer amtierende Chef der DWS hat der Fondstochter der Deutschen Bank mit neuen Mittelfristzielen seine Handschrift verliehen. Zur Nachricht

4. Netflix-Serie 'Wednesday' setzt Höhenflug fort

In gerade mal zwölf Tagen gehört die von Tim Burton produzierte Mystery-Comedy-Serie "Wednesday" schon zu den fünf erfolgreichsten Netflix-Serien der Geschichte. Zur Nachricht

5. MorphoSys vergibt Lizenz für präklinisches Onkologie-Programm

Die MorphoSys AG lizenziert ihr präklinisches Onkologie-Programm aus. Zur Nachricht

6. Evonik-Chef Kullmann warnt vor langer Wirtschaftsflaute - Kurzarbeit möglich

Der Chef des Chemiekonzerns Evonik rechnet wegen der schwierigen und teuren Gasversorgung Deutschlands infolge des Kriegs Russlands gegen die Ukraine mit massiven Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Zur Nachricht

7. Airbus verabschiedet sich von Auslieferungsziel

Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus kann in diesem Jahr nicht so viele neue Maschinen ausliefern wie geplant. Zur Nachricht

8. Glencore rechnet für 2023 mit geringerer Gesamtfördermenge

Der Bergbaukonzern und Rohstoffhändler Glencore dürfte im kommenden Jahr seine Fördermengen gegenüber der Produktion in diesem Jahr etwas drosseln. Zur Nachricht

9. Ölpreise legen leicht zu

Die Ölpreise sind am Mittwoch im frühen Handel leicht gestiegen.

10. Euro startet etwas schwächer in den Tag

Der Euro hat am Mittwoch im frühen Handel moderat nachgegeben.

Bildquellen: Ismagilov / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln