finanzen.net
13.07.2018 14:06
Bewerten
(1)

Warren Buffett mit überraschend optimistischer Sicht: Die US-Wirtschaft ist im sechsten Inning

"Amerika weit voraus": Warren Buffett mit überraschend optimistischer Sicht: Die US-Wirtschaft ist im sechsten Inning | Nachricht | finanzen.net
"Amerika weit voraus"
DRUCKEN
Um die Wirtschaft in den USA steht es gut und auch in den nächsten Jahren wird es Wachstum geben - denken zumindest Warren Buffett und Jamie Dimon. In einem Interview mit CNBC erklären sie, welche Gründe für solch eine optimistische Sicht sprechen.
Jamie Dimon, CEO von JPMorgan Chase, sieht keinen Grund für eine Rezession, "so wie ich das sehe, gibt es nichts, was ein wirkliches Schlagloch ist", äußert er gegenüber CNBC bereits Anfang Juni. Das Konjunkturklima sei beinahe auf dem höchsten Level, das Konsumklima sei auf dem höchsten Stand überhaupt, die Märkte seien offen, bei den Immobilien gebe es einen knappen Vorrat und die Hypothekendarlehen würden seiner Meinung nach in Zukunft etwas steigen.

Es sieht "ziemlich gut" aus

Die Konsumenten hätten höhere Einkommen, Gehälter und Bankbilanzen, gleichzeitig seien die Schuldenlevel niedrig - Grund genug für ein gutes Klima. Dimon ist der Überzeugung, dass das Wachstum noch stärker und nicht schwächer wird. Eines Tages werde es wieder zu Rezession kommen, aber die Angst davor müsse überwunden werden, denn aktuell sehe die Lage "ziemlich gut" aus.

Der JPMorgan-Chef sieht die Gesellschaft im optimistischen Aktienmarkt reflektiert. Da es den Menschen gut geht, sie gesund sind und relativ viel Geld zur Verfügung haben, sei auch die Stimmung bei den Anlegern gut.

Gute langfristige Aussichten

Berkshire Hathaway-Chef Warren Buffett ist sich ebenfalls sicher, dass die Wirtschaft momentan stark ist. "Wenn wir im sechsten Inning sind, haben wir unsere Schlagmänner, die genau jetzt ihre Schläger schwingen werden." Mit dieser Metapher aus dem Bereich des Baseball spielt er auf die Stärke der Wirtschaft an. Ein Baseballspiel besteht normalerweise aus neun Spielabschnitten - den Innings. Die Schlagmänner sind diejenigen, die die Punkte errennen. Ob er bei seinem bildlichen Vergleich die 10-Run-Rule bedacht hat, laut der ein Spiel im Ausnahmefall bereits nach 6 ½ Innings beendet werden kann, was bedeuten könnte, dass das Wachstum kurz vor der Stagnation steht, bleibt dahingestellt.

Obwohl Buffett ungern Vorhersagen macht, erklärt er, es stehe außer Frage, dass Amerika in 10, 20 und 30 Jahren dem jetzigen Stand weit voraus sein werde. Doch auch jetzt sei die Wirtschaft gut, "darüber besteht kein Zweifel".

Buffett spricht sich für langfristige Investitionen aus

Am Aktienmarkt rät Buffett allerdings zur Vorsicht - wie man es von ihm gewohnt ist, hält er nichts auf kurzfristige Investments, sondern präferiert langfristige Investitionen. "Ich denke nicht, dass man Aktien darauf basierend kaufen sollte, was man denkt, was in den nächsten sechs Monaten oder dem nächsten Jahr passieren wird." Seine Ansicht: Die Entscheidungen auf dem Aktienmarkt sollten unabhängig vom derzeitigen Wirtschaftsausblick gemacht werden.

Laut Jamie Dimon und Warren Buffett dürfen Anleger am amerikanischen Aktienmarkt sich also Hoffnung machen, dass die gute Stimmung noch lange anhalten wird und mit langfristigen Investments Gewinne erzielt werden können. Trotz der vielen Bedrohungen, wie der Handelskrieg mit China, befinde sich die amerikanische Wirtschaft weiterhin im Aufschwung.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Andy Kropa/AP, Kristall Kennell / Shutterstock.com, Andy-Kropa/AP, istockphoto / EdStock

Nachrichten zu Berkshire Hathaway Inc. A

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Berkshire Hathaway Inc. A

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.11.2012Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
10.08.2011Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
01.04.2011Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
02.03.2011Berkshire Hathawa a holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.10.2010Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
07.11.2012Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
10.08.2011Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
30.06.2010Berkshire Hathaway "buy"Goldman Sachs Group Inc.
21.05.2010Berkshire Hathaway Basisdepotaufnahmeboerse.de-Aktienbrief
08.02.2010Berkshire Hathaway kaufenDie Actien-Börse
01.04.2011Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
02.03.2011Berkshire Hathawa a holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.10.2010Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
04.05.2010Berkshire Hathaway "equal weight"Barclays Capital
11.08.2009Berkshire Hathaway DowngradeFox Pitt & Kelton
08.07.2010Berkshire Hathaway "sell"Stifel, Nicolaus & Co., Inc.
11.04.2006Update Burlington Northern Santa Fe Corp.: UnderweLehman Brothers

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Berkshire Hathaway Inc. A nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

LIVE UM 18 UHR

Wie managen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich die Risiken in Ihrem Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer heute ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Wall Street in Rot -- Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest -- innogy kappt Jahresziele und Dividendenaussicht -- ASOS, Goldman Sachs im Fokus

Trump kritisiert US-Notenbank erneut heftig. Apple-Staranalyst hat miese Prognosen für Apple 2019 im Gepäck. Italiens Regierung einigt sich auf neuen Haushaltsentwurf. Mercedes senkt wegen Atempause im Handelsstreit Preise in China. H&M gelingt Schlussspurt in Q4. Henkel-Chef will Konzern nicht aufspalten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Steinhoff International N.V.A14XB9
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7