"Elon Musk"

Neue Biografie über Elon Musk: Tesla-Chef wettert gegen Microsoft-Gründer Bill Gates

13.09.23 23:47 Uhr

Neue Biografie über Elon Musk: Tesla-Chef wettert gegen Microsoft-Gründer Bill Gates | finanzen.net

Darauf dürften sowohl Fans als auch Kritiker bereits gespannt gewartet haben: Gestern erschien die neuste Biografie über Tesla-Chef Elon Musk, mit dem schlichten Titel "Elon Musk".

Werte in diesem Artikel
Aktien

165,02 EUR 1,66 EUR 1,02%

297,00 EUR -2,90 EUR -0,97%

230,55 EUR -9,95 EUR -4,14%

• Neue Biografie über Tesla-Chef Elon Musk erschienen
• Musk wettert gegen Microsoft-Gründer Bill Gates
• Gates hält Musks Mars-Pläne "für ziemlich bizarr"



Nach Biografien über Einstein, Leonardo da Vinci oder Apple-Mitgründer Steve Jobs, hat Bestsellerautor Walter Isaacson Tesla-Chef Elon Musk zwei Jahre beobachtet und begleitet - sowohl zu Geschäftsterminen als auch privaten Treffen - und mit Familie, Freunden, Kollegen, aber auch Gegnern gesprochen.

Auszüge aus der neuen Biografie wurden bereits vorab veröffentlicht. So druckte Der Stern exklusiv zwei Kapital bereits vor Veröffentlichung des Buches - darunter ein Kapitel über Musks Verhältnis zu Bill Gates.

Musk schießt gegen Bill Gates

In diesem Kapitel wettert der Tesla-Chef gegen den Microsoft-Gründer, weil dieser mit Leerverkäufen auf sinkende Tesla-Kurse gewettet hat, berichtet t3n. "Wie kann man behaupten, dass einem der Kampf gegen den Klimawandel am Herzen liegt, und dann aktiv die Gesamtinvestition in das Unternehmen schmälern, das am meisten dafür tut?", fragt Musk. Seiner Meinung nach sei das scheinheilig. "Ich bin inzwischen überzeugt davon, dass er vollkommen unzurechnungsfähig ist (und außerdem ein Arschloch durch und durch). Ich wollte ihn wirklich mögen (seufz)", so der Tesla-Chef über Bill Gates.

Doch auch Gates äußerte sich gegenüber Isaacson eher kritisch zu Musk und seinen Plänen, Menschen auf den Mars zu bringen, berichtet t3n. "Er übertreibt es mit der Mars-Sache. Ich habe mir erklären lassen, wie er sich das vorstellt, und ich halte das für ziemlich bizarr", so Gates. Seiner Meinung nach habe Musk eine "verrückte Vorstellung von einem möglichen Atomkrieg auf der Erde und von Leuten, die auf dem Mars leben und dann zurückkommen, nachdem wir uns gegenseitig umgebracht haben".

Kindheit von Gewalt geprägt

In der Biografie geht es auch um Musks Kindheit in Südafrika, die von Gewalt und Erniedrigung geprägt war. "Ich musste eine Stunde lang dastehen, während er mich anschrie, mich einen Schwachkopf nannte und mir erklärte, ich wäre einfach nichts wert", zitiert das ZDF, was Musk in dem neuen Buch über seinen Vater erzählt. "Was daraus entstand, ist eine Person, die das Drama sucht und Drama und Sturm mit Liebe verbindet", so Biograf Walter Isaacson. "Er ist risikobereit und kennt keine Angst. Aber er ist auch jemand, bei dem - wie bei seinem Vater - die Stimmung wechseln kann. Diese Dämonen rasseln in seinem Kopf, die Dämonen der Kindheit, die aber auch Teil seines Antriebs sind."

Musk durch Twitter-Kauf "König des Spielplatzes"

Zu Musks Kauf des Kurznachrichtendienstes Twitter, den er inzwischen in "X" umbenannt hat, erklärte Isaacson, wie das ZDF berichtet, er glaube, dass Musk ihn aus einem Impuls heraus getätigt habe, der auf seine Kindheit zurückgehe. "Er hat gelernt, zu schlagen, wenn er auf dem Spielplatz geschlagen wurde. Und Twitter ist gleichsam der Spielplatz der Welt", so Isaacson. "Man verprügelt dort keine Menschen, aber im übertragenen Sinne schon. Und indem er es kaufte, konnte er der König des Spielplatzes sein."

Insgesamt beschreibe Isaacson den Tesla Chef intellektuell als Genie, aber gleichzeitig als persönlich unreif. Auf ihn wirke Musk, der in seiner Biografie erklärt, dass er am Asperger-Syndrom leide, "als sei seine Marsmission der Versuch, nach Hause zurückzukehren, und sein Wunsch, humanoide Roboter zu bauen, die Suche nach Verwandtschaft. Man wäre nicht völlig entsetzt, wenn er sich das Hemd vom Leib risse und man sehen könnte, dass er keinen Nabel hat und nicht von diesem Planeten stammt".

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent

Bildquellen: Joe Scarnici/WireImage/Getty Images, Kevork Djansezian/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
DatumRatingAnalyst
13.09.2023Tesla NeutralUBS AG
12.09.2023Tesla OutperformRBC Capital Markets
06.09.2023Tesla BuyDeutsche Bank AG
24.07.2023Tesla NeutralUBS AG
21.07.2023Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
12.09.2023Tesla OutperformRBC Capital Markets
06.09.2023Tesla BuyDeutsche Bank AG
21.07.2023Tesla OutperformRBC Capital Markets
20.07.2023Tesla BuyUBS AG
06.07.2023Tesla BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
13.09.2023Tesla NeutralUBS AG
24.07.2023Tesla NeutralUBS AG
20.07.2023Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2023Tesla HoldJefferies & Company Inc.
14.07.2023Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
20.07.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.07.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.05.2023Tesla UnderperformBernstein Research
02.05.2023Tesla UnderperformBernstein Research
20.04.2023Tesla UnderperformBernstein Research