finanzen.net
++ Die Nominierten für die German Fund Champions 2021 stehen fest +++ f-fex AG und finanzen.net vergeben erneut die beliebten GFC-Awards! Jetzt mehr erfahren ++
24.07.2020 22:20

Verizon-Aktie freundlich: Verizon mit geringerem Umsatzrückgang als erwartet

"Starkes Abschneiden": Verizon-Aktie freundlich: Verizon mit geringerem Umsatzrückgang als erwartet | Nachricht | finanzen.net
"Starkes Abschneiden"
Folgen
Der Umsatz des US-Telekom-Riesen Verizon ist im zweiten Quartal weniger als erwartet gesunken.
Werbung
Die Erlöse verringerten sich im Vorjahresvergleich um 5,1 Prozent auf 30,4 Milliarden US-Dollar, teilte der Konzern am Freitag in New York mit. Analysten waren durchschnittlich von nur knapp 30 Milliarden Dollar an Erlösen ausgegangen. Der Rückgang ist laut Unternehmensangaben vor allem auf die Mobilfunksparte zurückzuführen, unter anderem weil wegen geschlossener Geschäfte weniger Handys und Tablets verkauft wurden. Zudem verzeichnete die Onlinesparte Verizon Media deutlich geringere Erlöse aus Werbung und Online-Suche.

Auch Marktbeobachter zeigten sich zuletzt zurückhaltend. Von 29 von Bloomberg gelisteten Experten empfehlen nur acht einen Kauf der Aktie. Eine deutliche Mehrheit von 20 rät zum Halten der Papiere, einer zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 60,43 Dollar.

Unter dem Strich stand für die Aktionäre ein Gewinn von 4,7 Milliarden US-Dollar, knapp ein Fünftel mehr. Der Gewinn je Aktie konnte damit auf 1,13 US-Dollar zulegen. Das war nur geringfügig weniger als von Analysten erwartet. Hierbei habe die Corona-Krise das Ergebnis mit 14 Cent belastet. Auf bereinigter Basis kam es hingegen zu einem Rückgang um 5 Cent auf 1,18 Dollar Gewinn je Aktie (EPS). Dies war jedoch weniger stark als befürchtet. Konzernchef Hans Vestberg sprach von einem "starken Abschneiden" trotz "außerordentlicher Belastungen".

Dazu passte auch, dass der Einbruch im Privatkundengeschäft im zweiten Quartal gestoppt werden konnte. Die Zahl der Vertragskunden im Mobilfunk stieg zwischen April und Juni um 72 000. Im ersten Quartal war die Zahl der Kunden im Zuge der weitreichenden Ladenschließungen um mehr als eine halbe Million gesunken. Wie Verizon mitteilte, wurden bis zum Ende des zweiten Quartals ungefähr 60 Prozent der Läden wieder schrittweise geöffnet. Es gebe jedoch weiterhin Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, sowie beschränkte Öffnungszeiten.

Die bereits im April gedämpften Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr wurden bestätigt. Beim bereinigten Gewinn je Aktie geht das Management demnach im schlechtesten Fall von einem Rückgang um zwei Prozent aus. Im besten Fall soll das EPS um 2 Prozent zulegen. Zum Jahresbeginn hatte der Konzern hier noch ein Wachstum zwischen 2 und 4 Prozent angepeilt. Die Umsatzprognose hatte das Unternehmen im Anschluss an das erste Quartal komplett zurückgezogen. Hier war zuvor von einem Wachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich die Rede gewesen.

Der Aktienkurs legte im Handel in New York schlussendlich 1,79 Prozent auf 56,85 US-Dollar zu. Aus dem Corona-Tief bei knapp unter 50 Dollar Mitte März hatte sich die Aktie schnell erholt, schwankte aber seitdem stark im Bereich zwischen 54 und 59 Dollar. Die für Anleger wichtige langfristige 200-Tage-Trendlinie bei knapp unter 58 Dollar konnte hierbei nur Mitte April kurzzeitig überstiegen werden.

/ssc/men/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Johnathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Verizon Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verizon Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2019Verizon Sector PerformRBC Capital Markets
23.04.2019Verizon buyGoldman Sachs Group Inc.
04.09.2018Verizon Equal WeightBarclays Capital
11.05.2018Verizon overweightJP Morgan Chase & Co.
23.04.2018Verizon OverweightBarclays Capital
23.04.2019Verizon buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2018Verizon overweightJP Morgan Chase & Co.
23.04.2018Verizon OverweightBarclays Capital
22.01.2018Verizon Sector OutperformScotia Howard Weil
21.02.2017Verizon Communications BuyMoffettNathanson
24.04.2019Verizon Sector PerformRBC Capital Markets
04.09.2018Verizon Equal WeightBarclays Capital
31.07.2017Verizon Sector PerformRBC Capital Markets
14.07.2017Verizon Equal WeightBarclays Capital
21.04.2017Verizon HoldArgus Research Company
18.08.2009Verizon Communications neues KurszielSanford C. Bernstein and Co., Inc.
06.01.2009Verizon Communications DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.04.2007Verizon Communications underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon Communications underweightPrudential Financial

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verizon Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Asiens Börsen tiefrot -- HELLA fährt im 1. Quartal Verlust ein -- Leerverkäufer Perring ist weiter short bei GRENKE -- Telefonica Deutschland startet 5G Anfang Oktober

Bitkom: EU könnte mit Krypto-Ideen weltweiter Vorreiter sein. Tesla-Kunden klagen über Netzwerkstörung - Aktie weiter unter Druck. Hensoldt-IPO: Hensoldt gibt Aktien am unteren Rand der Spanne aus. JPMorgan vor Zahlung von einer Milliarde Dollar wegen Marktmanipulation. Tiktok kämpft vor Gericht gegen App-Verbot in den USA.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
BYD Co. Ltd.A0M4W9
XiaomiA2JNY1
Lufthansa AG823212