finanzen.net
16.10.2014 08:40
Bewerten
(0)

eBay senkt Jahresziele - Anleger enttäuscht

Aktie bricht ein: eBay senkt Jahresziele - Anleger enttäuscht | Nachricht | finanzen.net
Aktie bricht ein
Der Onlineriese eBay steht mit der Trennung von seinem Bezahldienst PayPal vor einem deutlich schwächeren Wachstum. PayPal war im vergangenen Quartal wieder das klare Zugpferd.
Auch mit dem Dienst im Konzernverbund musste eBay die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr senken. Der Umsatz dürfte deutlich geringer ausfallen als bisher erwartet, teilte eBay am Mittwoch mit.

Investoren reagierten zunächst sehr empfindlich - die eBay-Aktie fiel nachbörslich zwischenzeitlich um fast fünf Prozent. Allerdings reduzierte sich das Minus nach einer Weile auf gut ein Prozent.

Im dritten Quartal konnte eBay seinen bereinigten Gewinn im Jahresvergleich nur um ein Prozent auf 848 Millionen Dollar (663,5 Mio Euro) steigern. Unterm Strich gab es einen Rückgang von zwei Prozent auf 673 Millionen Dollar. Beim Umsatz verbuchte eBay ein Plus von zwölf Prozent auf 4,35 Milliarden Dollar.

Treibende Kraft war dabei erneut PayPal. Die Bezahlsparte schaffte einen Umsatzanstieg um 20 Prozent auf 1,95 Milliarden Dollar. "PayPal hatte ein weiteres starkes Quartal", sagte eBay-Chef John Donahoe. Die Tochter fand im Berichtszeitraum gut 4 Millionen neue Kunden und baute ihre Nutzerschaft auf 157 Millionen aus.

eBays Kerngeschäft, der Online-Marktplatz, kam auf ein Umsatzplus von 6 Prozent auf 2,16 Milliarden Dollar. Die Zahl der Nutzerkonten legte um 3,4 Millionen auf 152 Millionen zu. Auch das kann sich durchaus sehen lassen, reicht jedoch bei weitem nicht an das Wachstum bei PayPal heran. Das vierte Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft ist für die eBay-Plattform sehr wichtig. eBay hatte die Nutzer im Mai nach einem Hacker-Angriff auffordern müssen, die Passwörter zu ändern. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern bremsten die Nachwirkungen des Vorfalls das Geschäft noch in den vergangenen Monaten.

Auf den Beitrag von PayPal kann sich eBay dabei nicht mehr lange verlassen. Der Konzern hatte jüngst angekündigt, die Sparte im kommenden Jahr an die Börse zu bringen. Nun gab das Unternehmen auch noch einen gesenkten Ausblick ab. eBay rechnet mit einem Umsatz zwischen 17,85 und 17,95 Milliarden Dollar im Geschäftsjahr 2014. Vorher hatte die Prognose zwischen 18 und 18,3 Milliarden Dollar gelegen. Auch der Gewinn könnte unter den Markterwartungen liegen.

Donahoe demonstrierte Zuversicht und betonte, dass eBay und PayPal im raschen Wandel des Markts für Internethandel und mobiles Bezahlen allein jeweils am meisten profitieren würden. Vor kurzem hatte das allerdings noch ganz anders geklungen.

Als der einflussreiche Großinvestor Carl Icahn Anfang des Jahres eine Kampagne zur Abspaltung von PayPal startete, hatte sich vor allem Donahoe vehement dagegen gestemmt. Vor zwei Wochen gab eBay dann die Trennung bekannt. Icahn triumphierte, und Donahoe wird seinen Chefposten bald abgeben./hbr/DP/fbr

SAN JOSE (dpa-AFX)
Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, George W. Bailey / Shutterstock.com

Nachrichten zu eBay Inc.

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu eBay Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
04.09.2019eBay NeutralUBS AG
18.07.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay BuyAegis Capital
24.04.2019eBay BuyThe Benchmark Company
11.10.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay BuyAegis Capital
24.04.2019eBay BuyThe Benchmark Company
30.01.2019eBay BuyThe Benchmark Company
04.09.2019eBay NeutralUBS AG
22.10.2018eBay NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
19.10.2018eBay NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.09.2018eBay NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
22.05.2018eBay NeutralMacquarie Research
12.01.2018eBay verkaufenMorgan Stanley
19.10.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
08.08.2017eBay UnderperformMizuho
21.07.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
26.01.2017eBay UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für eBay Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas schwächer aus dem Handel -- Facebook verliert erneut namhafte Partner für Libra-Projekt -- Daimler erhält weiteren Rückruf-Bescheid des KBA -- AIXTRON, Rheinmetall, K+S, FMC im Fokus

Bayer bekommt weitere US-Zulassung für Gerinnungshemmer Xarelto. INDUS-Aktien knicken nach Gewinnwarnung ein. TOTAL beteiligt sich an indischer Adani Gas. Chinas Außenhandel im September schwächer als erwartet. Liberty will sich an Sunrise beteiligen. Faurecia will SAS-JV mit Continental komplett übernehmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
CommerzbankCBK100
SAP SE716460
Infineon AG623100
BASFBASF11
TUITUAG00
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400