finanzen.net
06.09.2019 22:40
Bewerten
(1)

Idealer Einstiegszeitraum? Bank of America Merrill Lynch rät zu Risiko-Assets

Aktien und Rohstoffe: Idealer Einstiegszeitraum?  Bank of America Merrill Lynch rät zu Risiko-Assets | Nachricht | finanzen.net
Aktien und Rohstoffe
Das aktuelle Börsenumfeld sei ideal, um sich mit Risikoaktiva einzudecken, so ein Analyst des US-Instituts Bank of America Merrill Lynch.
• Historisch gesehen ist der Einstiegszeitraum ideal
• Bearishe Anlegerstimmung und Notenbankpolitik generieren Aufwärtspotenzial
• Nicht alle Experten einig

Gegenüber CNBC erklärte der globale Anlagestratege des Finanzhauses Bank of America Merrill Lynch, Jared Woodard, dass es jetzt an der Zeit sei, in Risiko-Assets zu investieren.

Zeitrahmen begrenzt

"Wenn die Anleger in der Vergangenheit so bearish eingestellt waren, war dies stets eine großartige Zeit, um riskante Vermögenswerte wie Aktien und Rohstoffe zu kaufen", so der Experte in der Sendung "Closing Bell". Da im kommenden Jahr die makroökonomischen Risiken zunehmen, halte er einen Investitionszeitraum von einem bis drei Monaten für ideal, betonte er.

Der zu erwartende kurzfristige Aufwärtstrend werde auch durch die US-Notenbank gestützt. Die Anleger hätten aktuell bereits den Rückwärtsgang eingelegt und die Federal Reserve liefere die passende Geldpolitik dazu. Schließlich hatten die Notenbanker im Juli erstmals seit einem Jahrzehnt die Leitzinsen wieder gesenkt und auch im September dürfte die Fed die Zinsen um einen weiteren Viertelpunkt nach unten anpassen. Dieses Zusammenspiel sei bedeutsam für einen kurzfristigen Aufwärtstrend am Markt, betont Woodard.

"Historisch gesehen gibt es ein kurzfristiges Aufwärtspotenzial von rund sechs Prozent am weltweiten Aktienmarkt mit einem Zeithorizont von drei Monaten, wenn das Anlegersentiment bearish ist."

Expertenmeinungen gehen auseinander

Die Ansicht, dass das aktuelle Marktumfeld für den Kauf von Aktien spricht, teilt auch Langzeitbulle Jim Paulsen. Der Aktienmarkt stehe vor neuen Höchstständen, der Pullback des vergangenen Monats könnte sich als günstige Kaufgelegenheit erweisen, glaubt er.

Doch nicht alle Analysten sind kurzfristig so positiv gestimmt, wie die Bank of America Merrill Lynch oder Investor Jim Paulsen. Erst kürzlich hatte die UBS erklärt, ihre Aktienquote reduziert zu haben. Die Schweizer Großbank gab Anlegern den Rat, sich auf Dividendentitel und Gold zu konzentrieren.

Und auch Mark Mobius, der insbesondere in Teilen der Emerging Markets derzeit noch Einstiegskurse sieht, warnt Anleger vor zu viel Euphorie: Ein Niedrigzinsumfeld führe "kurzfristig zu Euphorie und Wachstum, wird aber im Laufe der Zeit zu Rücksichtslosigkeit und einem möglichen Absturz führen", so der Portfoliomanager kürzlich.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: MIKE CLARKE/AFP/Getty Images, Andy Dean Photography / Shutterstock.com

Heute 18 Uhr live:

Megatrends beeinflussen unser Leben langfristig - sie sind deshalb besonders spannend für Langfristanleger. Wie Sie ganz einfach in die Trends von Morgen investieren können, erfahren Sie heute Abend um 18 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX etwas höher -- Software AG mit überraschendem Gewinn -- Prosus will JUST EAT übernehmen -- UBS verdient deutlich weniger -- Sunrise, Reckitt Benckiser, Biogen, ams im Fokus

Continental will Antriebssparte abspalten und an die Börse bringen. United Technologies: Jahresprognose nach starkem Quartal erhöht. Procter & Gamble erhöht Ausblick nach gutem ersten Quartal. Rheinmetall liefert Australien Schützenpanzer zur Erprobung. Nemetschek holt neuen Vorstandschef von RATIONAL. Berliner Senat beschließt Mietendeckel. Brexit-Drama: Boris Johnson unter Zeitdruck.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6