27.06.2022 11:00

Gewinne aus der Wolke: NetApp heißt der heimliche Favorit - Microsoft, Amazon und Google bereits Kunden

Aufsteiger in der Cloud: Gewinne aus der Wolke: NetApp heißt der heimliche Favorit - Microsoft, Amazon und Google bereits Kunden | Nachricht | finanzen.net
Aufsteiger in der Cloud
Folgen
Der größte börsennotierte Anbieter von Technologien zur Datenspeicherung NetApp macht die Datenwolke zum Kern seines Geschäftsmodells. Microsoft, Amazon und Google sind bereits Kunden der Kalifornier.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Ein positives Signal in schwierigen Zeiten: Der Tech-Konzern NetApp traut sich im gerade erst angelaufenen Geschäftsjahr beim Gewinn mehr zu, als von Analysten erwartet wird - trotz der bekannten Engpässe bei Komponenten. Das Unternehmen aus dem Silicon Valley ist der weltweit größte börsennotierte unabhängige Anbieter von Technologien zur Speicherung und Verarbeitung von Daten in den Rechenzentren von Unternehmen und Cloud-Dienstleistern. Zuletzt betrug der Jahresumsatz gut 6,3 Milliarden Dollar.

Für das Geschäftsjahr bis Ende April 2023 erwarten die beim US-Börsendienst Bloomberg gelisteten Analysten im Schnitt 5,43 Dollar Gewinn pro Aktie. Das liegt am unteren Ende der von NetApp in Aussicht gestellten Spanne von 5,40 bis 5,60 Dollar pro Aktie. NetApps Umsatzprognose von sechs bis acht Prozent Plus wiederum liegt im Rahmen der Schätzungen der Experten.

Firmenchef George Kurian hat zusammen mit dem Spanier César Cernuda, den NetApp vor zwei Jahren von Microsoft geholt hat, die Cloud zum Kern des Geschäftsmodells gemacht. "Wir haben die umfangreichsten Partnerschaften mit den größten Cloud-Anbietern, den sogenannten Hyperscalern, geschlossen: Microsofts Azure, Amazons AWS und Alphabets Google nutzen unsere Software. Die Allianzen bringen uns mehr Kunden, erhöhen unsere Kompetenz und tragen wesentlich zum Wachstum bei", sagte NetApp-Präsident Cernuda im Gespräch mit €uro am Sonntag.

Große Ziele

Mit 23 Jahren Erfahrung beim weltweit zweitgrößten Cloud-Anbieter Microsoft forciert Cernuda jetzt NetApps Transformation zur cloudbasierten Firma. Der Ausbau des Software-Anteils am Umsatz von gegenwärtig 70 Prozent zahlt sich für NetApp im derzeitigen Umfeld bereits aus. "Von den inflationsbedingten Preissteigerungen bei Komponenten sind wir weniger betroffen als viele Konkurrenten", sagt Cernuda.

NetApps hochprofitables Kerngeschäft ist OnTap, ein Betriebssystem für Datenspeicher. Bis Ende des Fiskaljahres 2025 peilen die Kalifornier 7,9 bis 8,4 Milliarden Dollar Umsatz an. Für die nächsten drei Jahre stehen somit 25 bis gut 33 Prozent Zuwachs im Plan. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, erweitert der Konzern seine Kompetenz mit Technologien für die Automatisierung und Kostenoptimierung der Datenspeicherung und -verarbeitung. Sie werden im sogenannten Spot-Portfolio zusammengefasst. Auch viele Unternehmen, die bisher nicht im Stammgeschäft registriert sind, nutzen diese Technologien, um ihre Daten via Cloud auszuwerten, berichtet Cernuda.

Seit zwei Jahren wird das Portfolio deshalb durch Zukäufe ausgebaut - zuletzt im März mit Fylamynt, einem Entwickler von Automatisierungssoftware für die Cloud. Mit Spot-Technologien etabliert sich NetApp zunehmend im Geschäft mit der Cloud. Amazons AWS nutzt als erster Großkunde das neue automatisierte System zur Dateienverwaltung der Kalifornier. Finanziert werden die Zukäufe aus den freien Mittelzuflüssen. Für das laufende Geschäftsjahr wird NetApps freier Cashflow auf 1,1 Milliarden Dollar geschätzt. Zudem verfügt der Konzern über 4,1 Milliarden Dollar Cashreserven.

Perspektive: Die Aktie geriet wie viele Techs in Turbulenzen. Top-Position in einem Wachstumsmarkt. Langfristig attraktiv.









_____________________________________
Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Stokkete / Shutterstock.com, rvlsoft / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.07.2022Amazon BuyUBS AG
29.07.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.07.2022Amazon BuyUBS AG
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Inflationsdaten: US-Börsen legen letztlich kräftig zu -- DAX schließt deutlich höher -- METRO steigert Umsatz deutlich -- Plug Power, Ballard Power, Tesla, Coinbase, E.ON, TUI im Fokus

Instone rechnet mit schwierigem Jahr - traut sich wieder Prognose für 2022 zu. Kontron verkauft Teile seines IT-Service-Geschäfts. Ex-Opel-Chef Lohscheller soll Nikola führen. SAP einigt sich außergerichtlich mit Ex-Betriebsratschef. Talanx erwirtschaftet Gewinnplus. Morgan Stanley stuft EVOTEC ab. Brenntag mit Gewinnsprung. Evonik hebt Gewinnziel an.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln