Renditestark und sicher anlegen +++ Individuelle Steuervorteile nutzen +++ Allvest powered by Allianz +++ Mehr erfahren.-w-
25.01.2022 16:52

J&J-Aktie fester: Johnson & Johnson steigert Umsatz im Schlussquartal

Corona-Pandemie: J&J-Aktie fester: Johnson & Johnson steigert Umsatz im Schlussquartal | Nachricht | finanzen.net
Corona-Pandemie
Folgen
Der vor seiner Aufspaltung stehende US-Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) hat das Jahr 2021 mit dem bisher stärksten Quartal bei den COVID-19-Impfstoffverkäufen abgeschlossen.
Werbung
In den drei Monaten bis Dezember wurde COVID-19-Impfstoff im Wert von 1,62 Milliarden Dollar verkauft, wie J&J mitteilte, wobei der größte Teil an internationale Käufer geliefert wurde. Der Umsatz mit dem Vakzin im Quartal belief sich damit auf mehr als die Hälfte des gesamten COVID-19-Impfstoffumsatzes von J&J im vergangenen Jahr.

Im Gesamtjahr erzielte der Konzern mit dem COVID-19-Impfstoff Umsätze von 2,39 Milliarden Dollar, das lag nur knapp unter den 2,5 Milliarden Dollar, die Finanzvorstand Joseph Wolk prognostiziert hatte.

Das Vakzin ist eines von dreien gegen COVID-19, die in den USA verimpft werden, wird aber nicht so oft eingesetzt wie die Impfstoffe anderer Hersteller. Etwa 16,6 Millionen Amerikaner wurden mit der Einzeldosis-Impfung von J&J geimpft - ein Bruchteil derjenigen, die Impfstoffe von Moderna oder von Pfizer/BioNTech erhalten haben. Auch deren Auffrischungsimpfungen wurden in den USA weitaus häufiger eingesetzt als die von J&J.

Insgesamt trugen höhere Umsätze in allen drei Segmenten von Johnson & Johnson zu einem Umsatzanstieg im vierten Quartal von 10 Prozent auf 24,8 Milliarden Dollar bei: Pharmazeutika und medizinische Geräte sowie Consumer Health. Dieses Geschäft mit Endkundenprodukten wie Babypuder und Pflaster soll in ein eigenes börsennotiertes Unternehmen ausgegliedert werden, wie J&J im November mitgeteilt hatte.

Der Nettogewinn sprang auf 4,74 Milliarden von 1,74 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Einmaleffekte verdiente J&J 2,13 Dollar je Aktie. Analysten hatten laut Factset einen bereinigten Gewinn von 2,12 Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 25,28 Milliarden Dollar prognostiziert.

Die Aktie gibt im vorbörslichen Handel 1,4 Prozent ab.

Die an der NYSE notierte J&J-Aktie gewinnt aktuell 1,48 Prozent auf 165,37 Dollar.

NEW YORK (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Johnson & Johnson
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Johnson & Johnson
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, josefkubes / Shutterstock.com

Nachrichten zu Johnson & Johnson

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Johnson & Johnson

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.06.2021JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
13.10.2020JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
27.08.2019JohnsonJohnson kaufenGoldman Sachs Group Inc.
27.08.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
16.07.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
01.06.2021JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
13.10.2020JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
27.08.2019JohnsonJohnson kaufenGoldman Sachs Group Inc.
27.08.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
16.07.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
23.01.2019JohnsonJohnson Equal WeightBarclays Capital
21.07.2016JohnsonJohnson HoldDeutsche Bank AG
13.06.2016JohnsonJohnson NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
17.04.2018JohnsonJohnson SellGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2017JohnsonJohnson SellBTIG Research
20.05.2016JohnsonJohnson SellStandpoint Research
17.10.2012JohnsonJohnson verkaufenIndependent Research GmbH
10.10.2012JohnsonJohnson sellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Johnson & Johnson nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schließen tiefrot -- DAX letztlich weit im Minus -- Siemens Energy will Gamesa übernehmen -- UniCredit war an Commerzbank interessiert -- Target, TUI, NEL im Fokus

Tesla nicht mehr in S&P-Nachhaltigkeitsindex. Russische Wirtschaft wächst in Q1 schwächer als gedacht. Saudischer Staatsfonds deckt sich mit Nintendo-Aktien ein. Vallourec will zwei Werke in Deutschland schließen. Dermapharm steigert Gewinn. Chevron mit weniger Restriktionen in Venezuela. Deutsche Bank legt bei Lieferanten mehr Wert auf Nachhaltigkeit.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln