finanzen.net
22.01.2020 21:21

Fußball-Bundesliga: Weiß Amazon bald schon vorher, wann ein Tor fällt?

DFL kooperiert mit Amazon: Fußball-Bundesliga: Weiß Amazon bald schon vorher, wann ein Tor fällt? | Nachricht | finanzen.net
DFL kooperiert mit Amazon
Amazon Web Services wird neuer Technologie-Provider der Fußball-Bundesliga. Fans sollen besonders von der Kooperation profitieren.
• Die Fußball-Bundesliga kooperiert ab der kommenden Rückrunde mit Amazon
• Mit Künstlicher Intelligenz soll das personalisierte Spielerlebnis verbessert werden
• Die Bundesliga will damit einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft gehen

"powered by AWS"

Amazon Web Services (AWS) wird neuer offizieller Technologie-Provider der Fußball-Bundesliga und liefert die statistischen Daten der Spiele ab der Rückrunde der Bundesliga-Saison 2019/2020. Unter dem Titel "powered by AWS", werden die Daten bereitgestellt und mit Hilfe künstlicher Intelligenz und Machine-Learning im vorhinein ausgewertet und erstellt. Es ist zunächst vorgesehen Echtzeit-Statistiken in die Live-Berichterstattung einzubinden. Im offiziellen Statement der Bundesliga heißt es zudem, dass es zusätzlich eine "umfassende Bereitstellung personalisierter Inhalte auf digitalen Plattformen" geben wird.

Amazon-Personalize

Für die Erstellung personalisierter Inhalte, wird laut der Deutschen Fußball Liga Amazon-Personalize genutzt. Dabei handelt es sich um einen Machine-Learning-Service, der den Fans, anhand ihrer im vorhinein erfassten Daten, Empfehlungen zeigt. Das können unter anderem Videos und Ergebnisse zu Suchanfragen nach Clubs oder Spielern sein. Ob in dieses Angebot auch personalisierte Werbung fällt, erklären die Partner nicht und schreiben lediglich es handle sich um "weitere Inhalte". Die erweiterten Informationen sollen sowohl im Internet als auch am TV abrufbar sein.

Amazon-Sage-Maker

Eine weitere Machine-Learning-Plattform mit dem Namen Amazon-Sage-Maker, wollen die Kooperationspartner künftig ebenfalls nutzen. Mithilfe dieses Service, sollen Echtzeit-Vorhersagen zu Toren und Torchancen getroffen werden. Ebenfalls soll es so möglich sein, taktische Entscheidungen der Mannschaften vorherzusagen. Neben den aktuellen Daten werden dafür historische Daten aus mehr als 10.000 Bundesliga-Spielen ausgewertet, um das Spielerlebnis zu perfektionieren. "Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit AWS einen wichtigen Schritt in die Zukunft zu gehen", sagt DFL-Geschäftsführer Christian Seifert auf der offiziellen Website der Fußball-Bundesliga und ergänzt: "Innovation bedeutet, den Status quo in Frage zu stellen. Diese enge Zusammenarbeit mit einem der innovativsten Technologieunternehmen der Welt verleiht unseren Investitionen der vergangenen zwei Jahrzehnte zusätzlichen Nachdruck und trägt dazu bei, auch künftig ein weltweit herausragendes Fußballerlebnis in höchster Präsentationsqualität zu bieten."

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ohmega1982 / Shutterstock.com, Ioan Panaite / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Nur zwei Branchen betroffen?
Amazon zerstört Wettbewerb am Markt - laut AWS-Chef ein Irrglaube
Handelsriese Amazon ist weltweit bekannt - doch inzwischen nicht nur im Online-Handel, sondern auch in anderen Branchen. Deshalb fürchtet so mancher Anleger, Konkurrent oder Politiker, dass Großkonzerne wie Amazon mit ihrer Marktmacht den Wettbewerb kaputt machen könnten.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.02.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
31.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
31.01.2020Amazon buyUBS AG
31.01.2020Amazon overweightBarclays Capital
28.01.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
10.02.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
31.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
31.01.2020Amazon buyUBS AG
31.01.2020Amazon overweightBarclays Capital
28.01.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel schwächer -- Wall Street schließt tiefer -- Tesla darf Rodung fortsetzen -- Dialog Semiconductor übernimmt Adesto Technologies -- PUMA, FMC im Fokus

LPKF blickt pessimistisch aufs erste Quartal. Microsoft investiert über eine Milliarde Dollar in Mexiko. Volkswagen-Finanzvorstand bestätigt Rücktritt im Sommer 2021. Vermeidung von EU-Zöllen: Washington will Boeing-Subventionen beenden. Allianz kauft weitere Aktien für bis zu 1,5 Milliarden Euro zurück. EZB: Gewinn steigt 2019 auf 2,4 Milliarden Euro. Goldpreis setzt Rekordjagd in Euro fort.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866