finanzen.net
09.12.2019 21:01

Diese Fußballclubs konnten in den letzten zehn Jahren die höchsten Transfergewinne erzielen

Massive Einnahmen: Diese Fußballclubs konnten in den letzten zehn Jahren die höchsten Transfergewinne erzielen | Nachricht | finanzen.net
Massive Einnahmen
Gute Fußballspieler kosten viel Geld. Manche Vereine scheinen jedoch eine gute Balance zwischen Käufen und Verkäufen gefunden zu haben und konnten in den vergangenen zehn Jahren einen großen positiven Saldo aufbauen.
Im Fußball ist es gang und gäbe, dass Spieler zwischen verschiedenen Vereinen wechseln. Für Top-Spieler zahlen die Clubs dabei enorme Summen - für Neymar beispielsweise machte der Verein Paris Saint-Germain in der Saison 2017/2018 222 Millionen Euro locker. Der FC Barcelona zahlte in derselben Saison 145 Millionen für Philippe Coutinho, und Atlético Madrid ließ sich Joao Felix erst in dieser Saison 126 Millionen Euro kosten. Natürlich kaufen die Mannschaften nicht immer nur neue Spieler für ihren Verein dazu, sondern ihnen werden auch eigene Spieler abgeworben, für die andere Clubs dann Geld zahlen. Manche Vereine scheinen es drauf zu haben, über diese Transfers einen ordentlichen Gewinn aufzubauen - damit ist dann wieder genug Geld drin, um teure Talente für den eigenen Verein aufzukaufen. Welche Fußballclubs im letzten Jahrzehnt die höchsten Transfergewinne erzielten.

Platz 10 bis 8: Olympique Lyon, Sporting Lissabon und Udinese Calcio

175,55 Millionen Euro Transfergewinn hat Olympique Lyon in den letzten zehn Jahren gemacht. Das ist Daten der Website transfermarkt.de zu entnehmen. Demnach sind seit der Saison 2010/2011 310,44 Millionen Euro für insgesamt 129 Spieler ausgegeben worden. Für 132 abgetretene Spieler hat der Verein 485,99 Millionen Euro eingenommen.

Auch Sporting Lissabon hat in etwa gleich viel Transfergewinn gemacht wie Olympique Lyon und liegt mit 175,74 Millionen Euro im Plus. Allerdings sind die Zu- und Abgänge deutlich günstiger als bei den Vereinskollegen aus Frankreich. Für 321 Spieler hat Sporting Lissabon 219,85 Millionen Euro bezahlt, 310 Fußballprofis sind für eine Summe von insgesamt 395,59 Millionen Euro zu anderen Vereinen gewechselt.

Bei Udinese Calcio sind die Transferkosten pro Spieler noch günstiger als bei Sporting Lissabon. für 523 Spieler hat der Verein in den vergangenen zehn Jahren 238,38 Millionen Euro ausgegeben. Der italienische Fußballverein kommt auf einen Transfergewinn von 178,19 Millionen Euro im letzten Jahrzehnt.

Platz 7 bis 5: FC Genua 1893, Red Bull Salzburg und FC Santos

Nach zehn Jahren hat der FC Genua 1893 einen Transfergewinn von 185,15 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Italiener hatten in den vergangenen zehn Jahren 641 Zugänge für 343,61 Millionen Euro und 627 Abgänge für 528,76 Euro. Damit ist der Verein auch der mit den meisten Abgängen in den letzten zehn Jahren bei den hier genannten Fußballclubs.

Auch Red Bull Salzburg scheint sich mit seinen Finanzen bezüglich der Transfers auszukennen: Ein Plus von 189,09 Millionen Euro steht derzeit auf dem Konto. Insgesamt 13 Mal wurde der Fußballclub österreichischer Meister, zuletzt in der vergangenen Saison.

Der FC Santos hat vergleichsweise wenig in Spieler investiert. In den letzten zehn Jahren lagen die Ausgaben für Neuzugänge bei 82,69 Millionen Euro. Die Abgänge haben sich die Brasilianer hingegen 277,98 Millionen Euro kosten lassen und kommen so auf einen Saldo von 195,3 Millionen Euro.

Platz 4 bis 2: LOSC Lille, Ajax Amsterdam und FC Porto

Der LOSC Lille hat einen positiven Saldo von 212,03 Millionen Euro als Zwischenbilanz nach den Transfers der letzten zehn Jahren auf seinem Konto. In diesem Jahr gingen beispielsweise Nicolas Pépé für 80 Millionen Euro und Rafael Leao für 23 Millionen Euro zu einem anderen Club.

Der 34-malige niederländische Meister Ajax Amsterdam hat top ausgebildete Spieler, für die er sich bei einem Vereinswechsel auch viel Geld bezahlen lässt: 523,03 Millionen Euro in den letzten zehn Jahren. Die Niederländer kommen auf einen Saldo von 298,03 Millionen Euro. Und auch der FC Porto konnte hohe Transfergewinne erzielen: insgesamt 341,65 Millionen Euro im vergangenen Jahrzehnt.

Platz 1: Benfica Lissabon

Die größten Gewinne über Transfers hat in den vergangenen zehn Jahren aber Benfica Lissabon gemacht. Mit 625,97 Millionen Euro in der Kasse sind die Portugiesen die ungeschlagenen Meister, wenn es darauf ankommt, mit den Transfers möglichst viel zu verdienen. Teure Verkäufe wie der von Joao Felix für 126 Millionen Euro oder Raul Jimenez für 38 Millionen Euro spülten ordentlich Geld in die Kasse.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: lazyllama / Shutterstock.com, Ohmega1982 / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Wall Street etwas tiefer -- Coronavirus: Epidemie kippt Apples Umsatzprognose -- Goldpreis auf Rekordhoch -- HeidelbergCement, Deutsche Börse, HSBC, BHP, Tesla im Fokus

DuPont tauscht wegen Wachstumsschwäche Chef aus. Walmart enttäuscht mit Prognose. Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen. PATRIZIA übertrifft eigene Prognose beim operativen Ergebnis. Trotz Schlichtung: Lufthansas Kündigungsprozess um Ex-Ufo-Chef geht weiter. PSA-Aktie im Minus: Opel kehrt nach Japan zurück.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750