Renditestark und sicher anlegen +++ Individuelle Steuervorteile nutzen +++ Allvest powered by Allianz +++ Mehr erfahren.-w-
18.01.2022 06:21

Erste Schätzungen: Spotify gewährt Anlegern Blick in die Bücher

Kennzahlen im Blick: Erste Schätzungen: Spotify gewährt Anlegern Blick in die Bücher | Nachricht | finanzen.net
Kennzahlen im Blick
Folgen
Mit Spannung erwarten Anleger die Spotify-Bilanz.
Werbung

Spotify wird voraussichtlich am 02.02.2022 die Bilanz für das jüngste Quartal veröffentlichen, das zum 31.12.2021 abgelaufen ist.

20 Analysten schätzen im Schnitt, dass Spotify im jüngsten Jahresviertel einen Verlust von -0,511 EUR je Aktie erwirtschaftet hat. Im Vorjahresviertel waren es noch -0,660 EUR je Aktie gewesen.

Spotify soll das vergangene Quartal mit einem Umsatz von insgesamt 2,65 Milliarden EUR abgeschlossen haben – davon gehen 22 Analysten durchschnittlich aus. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 22,30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresviertel, in dem 2,17 Milliarden EUR erwirtschaftet worden waren.

In Bezug auf das abgelaufene Fiskaljahr haben 21 Analysten ihre Schätzungen abgegeben. Durchschnittlich erwarten die Experten einen Verlust von -0,832 EUR je Aktie. Ein Fiskaljahr zuvor waren hier -3,100 EUR je Aktie vermeldet worden. Beim Umsatz gehen 25 Analysten im Schnitt von insgesamt 9,63 Milliarden EUR aus, im Gegensatz zu 7,88 Milliarden EUR im entsprechend vorigen Fiskaljahr.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Spotify
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Spotify
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: norazaminayob / Shutterstock.com

Nachrichten zu Spotify

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Spotify

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2022Spotify NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.07.2020Spotify overweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2019Spotify buyUBS AG
01.08.2019Spotify OutperformRBC Capital Markets
31.07.2019Spotify HoldPivotal Research Group
06.07.2020Spotify overweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2019Spotify buyUBS AG
01.08.2019Spotify OutperformRBC Capital Markets
30.04.2019Spotify buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019Spotify BuyPivotal Research Group
03.02.2022Spotify NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2019Spotify HoldPivotal Research Group
21.12.2018Spotify NeutralB. Riley FBR
25.07.2018Spotify HoldPivotal Research Group
10.07.2018Spotify PerformOppenheimer & Co. Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Spotify nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Asiens Börsen geben ab -- Under Armour-Chef nimmt seinen Hut -- Cisco gibt Umsatzwarnung aus

Russische Wirtschaft wächst in Q1 schwächer als gedacht - Rückgang bei Öl- und Gasförderung erwartet. Neuer Großaktionär: Saudischer Staatsfonds deckt sich mit Nintendo-Aktien ein. Vallourec will zwei Werke in Deutschland schließen. Transfergesellschaft bei Nordex muss laut Minister Unternehmen tragen.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln