finanzen.net
30.06.2019 17:00
Bewerten
(1)

Beyond Meat-Aktie: Ist da noch etwas Fleisch dran?

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Beyond Meat-Aktie: Ist da noch etwas Fleisch dran? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
DRUCKEN
Fleischlose Ernährung ist ein Megatrend. Das erklärt aber noch nicht die Megarally des Börsenneulings. Und auch nicht den Crash vergangene Woche. Was wirklich los ist.
€uro am Sonntag
von Birgitt Haas, €uro am Sonntag

Verschnaufpause für den Veggie-Burger-Macher Beyond Meat. Die kanadische Fast-Food-Kette Tim Hortons hat bekannt gegeben, drei verschiedene vegetarische Frühstücks- Sandwiches mit dem Fleischersatz von Beyond Meat in den 4000 Filialen auf dem Heimatmarkt verkaufen zu wollen. Das rettete die Aktie des Jungunternehmens aus Kalifornien aus der Talfahrt. Deutsche Kunden könnten die veganen Würstchen und Burger von der Großhandelskette Metro und dem Discounter Lidl kennen.

In der vergangenen Woche haben zwei Analystenurteile die seit dem Börsengang Anfang Mai anhaltende fulminante Rally von Beyond Meat gestoppt. Nach einem Kursplus von mehr als 400 Prozent brach der Titel am Dienstag um 25 Prozent ein. Den Analysten der US-Invest­mentbank JP Morgan und des US-Researchhauses Bernstein war die Aktie schlicht zu teuer geworden, deshalb stuften sie sie herab. Mit dem Downgrade durch Bernstein verlor Beyond Meat die letzte Fürsprecherin im Reigen der Analysten. "Die Aktie ist seit dem Börsengang hochvolatil gehandelt worden, wahrscheinlich wegen der geringen Zahl an Aktien auf dem Markt", begründete Bernstein-Analystin Alexia Howard.

Die Rally befeuert haben Investoren, die eigentlich mit einem Leerverkauf der Aktie auf einen Kursverfall gewettet hatten. Aber der Kurs stieg und stieg. Schließlich legte Beyond Meat in der Woche vor Pfingsten auch noch gute Zahlen vor.

Der Umsatz war in den ersten drei Monaten 2019 um sagenhafte 215 Prozent auf 40 Millionen US-Dollar gestiegen. Zwar meldete das Unternehmen einen Verlust von 2,1 Millionen Dollar, doch der hatte sich im Vergleich zum Vorjahr immerhin halbiert. Vollends aus dem Häuschen brachte die Anleger aber die Prognose: 201 Millionen Dollar Umsatz und ein positives operatives Ergebnis versprach Vorstandschef Ethan Brown.

Alles im Kurs enthalten

Das übertraf jede Erwartung. Der Kurs schnellte in die Höhe, und die Leerverkäufer schauten in die Röhre. Sie mussten sich mit teuren Aktien eindecken - das Phänomen wird Short Squeeze genannt und trieb den Kurs bis Pfingsten in irre Bewertungshöhen. Beim Börsengang hatte Beyond Meat einen Börsenwert von 1,5 Milliarden Dollar, mittlerweile liegt der bei mehr als fünf Milliarden, und das Kurs-Gewinn-Verhältnis lag bei imposanten 1940.

Da wurde es vielleicht einigen Promi-Investoren wie Microsoft- Gründer Bill Gates oder Schauspieler Leonardo DiCaprio mulmig zumute - und sie nahmen Gewinne mit.

Unterm Strich bleibt Beyond Meat zwar ein Unternehmen mit starkem Wachstum, aber noch schreibt das kalifornische Unternehmen keine Gewinne. Selbst das enorme Umsatz- und Gewinnpotenzial des ersten börsennotierten Unternehmens der Fleischersatzindustrie sei nun eingepreist, schrieb JP Mor­gan-Analyst Ken Goldman.

Zudem muss sich Beyond Meat ins Zeug legen, um die rasant steigende Nachfrage nach dem aus Erbsen und Roter Beete bestehenden Fleischersatz zu bedienen. Da scheint es zu hapern: Die Burrito-Kette Freebirds hat den Verkauf seiner Veggie-Burger in den mexikanischen Filialen gestoppt. Das sei einem Lieferengpass geschuldet, heißt es auf der Homepage der Firma.

Die Konkurrenz schläft indes nicht: Rivale Impossible Foods hat sich mit seinen aus Soja und Hefe bestehenden Pattys den Fast-Food-Giganten Burger King als Kunden geschnappt. Nach einer Testphase weiten die Unternehmen ihre Kooperation aus. Auch der US-Fleischkonzern Tyson Foods, Nahrungsmittelmulti Nestlé und der niederländische Konzern Unilever haben bekannt gegeben, bald mit eigenen Produkten auf den Markt zu kommen. Dennoch hat sich die Aktie wieder leicht erholt - Anleger vertrauen dem Hype.

Fazit: Auf dem aktuellen Bewertungsniveau kann es immer wieder zu Rücksetzern kommen. Anleger halten sich zurück.

Empfehlung: Halten/Abwarten
Kursziel: 130,00 Euro
Stopp: 85,00 Euro








_____________________________

Bildquellen: Beyond Meat

Nachrichten zu Beyond Meat

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Beyond Meat

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Beyond Meat Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Wall Street startet im Plus -- Kursrally bei Gold -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. Fortum steigert Gewinn überproportional. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 28 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
SAP SE716460
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
Heidelberger Druckmaschinen AG731400