finanzen.net
26.05.2018 12:00
Bewerten
(0)

Mega-Fintech vor Börsengang

Euro am Sonntag-Meldung: Mega-Fintech vor Börsengang | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Meldung
DRUCKEN
Finanzkonzerne » In den Niederlanden plant der ­Zahlungsabwickler Adyen einen milliardenschweren IPO.
€uro am Sonntag
Von Wolfgang Ehrensberger, €uro am Sonntag

Der niederländische Zahlungsabwickler Adyen hat sich in kurzer Zeit zu einem der der wertvollsten europäischen Finanz-Technologie-Startups ("FinTechs") entwickelt. Um weiter zu wachsen, kündigte das Unternehmen jetzt den Gang an die Amsterdamer Börse an - trotz des rauer werdenden Kapitalmarktumfelds. Platziert werden sollen 15 Prozent der Aktien, Handelsstart ist voraussichtlich im Juli, wie Adyen-Mitgründer und Vorstandschef Pieter van der Does erklärte. "Der Börsengang ermöglicht dem Unternehmen weiteres Wachstum und den Anteilseignern den Zugang zu Liquidität", sagte van der Does.


Das Unternehmen existiert seit 2006 und bietet eine Zahlungsplattform, über die Händler verschiedene Zahlungsmethoden wie Kreditkarte, Lastschrift oder Online-Bezahldienste wie Paypal nutzen können. Adyen hat eine europäische Banklizenz und wickelt in Deutschland beispielsweise Zahlungen für den Fernbusbetreiber Flixbus oder die Streamingdienste Spotify und Netflix ab.


An dem Unternehmen sind neben den Gründern Pieter van der Does und Arnout Schuijff auch die US-Finanzinvestoren Index Ventures und Atlantic beteiligt, die bei ihrem Einstieg ab 2014 eine Unternehmensbewertung von 1,7 bis 2,3 Milliarden Dollar zugrundelegten. Nach eigenen Angaben hat Adyen seinen Nettoumsatz 2017 um 38 Prozent auf 218 Millionen Euro gesteigert, das Vorsteuerergebnis (Ebitda) lag bei 99 Millionen Euro, die Ebitda-Marge bei 45,5 Prozent. Mittelfristiges Ziel sei eine Marge von 55 Prozent.

Laut niederländischen Wirtschaftsmedien taxieren die an der Emission beteiligten Banken den Unternehmenswert von Adyen inzwischen auf fünf bis zehn Milliarden Euro. Als Startup mit über einer Milliarde Dollar Wert vor dem Börsengang gilt Adyen als sogenanntes "Einhorn" ("Unicorn"), wegen der Seltenheit des gleichnamigen Fabelwesens. Der Name Adyen stammt aus einer im südamerikanischen Land Suriname gesprochenen Kreolsprache und soll soviel wie "von vorn beginnen" bedeuten.



__________________
Bildquellen: MaximP / Shutterstock.com, Piotr Adamowicz / Shutterstock.com

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Schwierige Vorhersage
Netflix übertrifft Erwartungen um Längen: Warum Analysten mit ihren Prognosen so daneben lagen
Netflix hat glänzende Quartalszahlen vorgelegt und die Erwartungen der Wall Street deutlich übertroffen. Insbesondere beim User-Wachstum lagen Analysten reihenweise daneben. Warum es auch in den nächsten Jahren schwierig bleiben dürfte, die Entwicklung korrekt vorherzusagen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.10.2018Netflix OutperformBMO Capital Markets
18.10.2018Netflix OutperformOppenheimer & Co. Inc.
18.10.2018Netflix kaufenMorgan Stanley
17.10.2018Netflix OutperformCredit Suisse Group
17.10.2018Netflix NeutralNomura
19.10.2018Netflix OutperformBMO Capital Markets
18.10.2018Netflix OutperformOppenheimer & Co. Inc.
18.10.2018Netflix kaufenMorgan Stanley
17.10.2018Netflix OutperformCredit Suisse Group
17.10.2018Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2018Netflix NeutralNomura
17.10.2018Netflix NeutralUBS AG
17.10.2018Netflix NeutralRBC Capital Markets
24.09.2018Netflix NeutralRBC Capital Markets
05.09.2018Netflix NeutralRBC Capital Markets
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.
18.10.2017Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.10.2017Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow Jones schließt im Plus -- Daimler senkt Gewinnprognose -- Erster EZB-Zinsschritt 2019 wegen Italien-Streit später erwartet -- Apple kündigt weitere Keynote an

Hersteller sollen Google für Apps zahlen. Chinas Wachstum fällt unerwartet stark. Akorn legt Berufung im Prozess gegen Fresenius ein. Porsche: Verfolgen derzeit keinen Börsengang. EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln. Software AG übertrifft Erwartungen und bestätigt Jahresprognose. American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Aurora Cannabis IncA12GS7
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
Amazon906866
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750