19.08.2022 13:59

HHLA-Aktie dennoch schwächer: HHLA rechnet mit grünem Licht für Einstieg des chinesischen Terminalbetreibers Cosco

HHLA-Terminal Tollerort: HHLA-Aktie dennoch schwächer: HHLA rechnet mit grünem Licht für Einstieg des chinesischen Terminalbetreibers Cosco | Nachricht | finanzen.net
HHLA-Terminal Tollerort
Folgen
Der Hamburger Hafenlogistiker HHLA rechnet weiter mit grünem Licht für den Einstieg des chinesischen Terminalbetreibers Cosco beim HHLA-Terminal Tollerort (CTT).
Werbung
"Die HHLA steht im intensiven Austausch mit den zuständigen Behörden in Berlin", teilte HHLA-Sprecher Hans-Jörg Heims am Freitag auf Anfrage mit. Die HHLA und die Cosco Shipping Ports Limited (CSPL) hatten sich im vorigen September auf eine 35-Prozent-Beteiligung der Chinesen in Tollerort geeinigt. "Wir gehen nach wie vor davon aus, dass die Bedingungen für eine Genehmigung durch die HHLA und CSPL erfüllt wurden und deshalb eine außenwirtschaftsrechtliche Freigabe erreicht werden kann." Die HHLA reagierte damit auf einen Bericht des "Manager Magazins", demzufolge Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sein Veto gegen den Erwerb einlegen wolle.

Ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums sagte in Berlin zu dem Bericht lediglich: "Investitionsprüfungsverfahren sind vertraulich, daher können wir uns nicht dazu äußern." Auch der HHLA-Sprecher wollte zum Stand der Dinge inhaltlich nichts sagen: "Der HHLA liegt bisher kein offizieller Beschluss der Bundesregierung vor. Wir befinden uns weiterhin in einem laufenden Verfahren, das wir nicht kommentieren."

CTT ist eines von drei Containerterminals, die die HHLA in Europas drittgrößtem Seehafen betreibt. Cosco will im Gegenzug seine Ladungsströme in der Hansestadt konzentrieren, der Containerterminal CTT werde zu einem bevorzugten Umschlagpunkt in Europa. Nach früheren Angaben werden am CTT unter anderem zwei Fernost-Dienste, ein Mittelmeer-Verkehr und ein Ostsee-Feeder-Dienst von Cosco abgefertigt. CTT verfügt über vier Liegeplätze und 14 Containerbrücken.

Die HHLA-Aktie verliert im XETRA-Handel zeitweise 0,6 Prozent auf 13,16 Euro.

/kf/DP/nas

HAMBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: HHLA

Nachrichten zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2022HHLA HoldWarburg Research
17.11.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2021HHLA HoldWarburg Research
22.09.2021HHLA HoldWarburg Research
09.09.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.09.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.08.2021HHLA BuyKepler Cheuvreux
25.05.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
26.03.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
17.05.2022HHLA HoldWarburg Research
21.10.2021HHLA HoldWarburg Research
22.09.2021HHLA HoldWarburg Research
16.08.2021HHLA HoldWarburg Research
07.06.2021HHLA HoldWarburg Research
01.08.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.05.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX in Grün -- US-Börsen mit Gewinnen -- Tesla-Auslieferungen enttäuschen -- Vodafone will Three UK übernehmen -- RWE plant Milliardenkauf- Accelleron-IPO, Porsche, Sixt. METRO im Fokus

Zunehmende Beschwerden über Deutsche Post. United Internet hebt Gewinnprognose an. Prosus bläst Übernahme von indischer Billdesk ab. Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Intel stößt Börsengang der Autotochter an. JPMorgan senkt Rating für Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway.com.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln