finanzen.net
22.08.2019 22:02
Bewerten
(1)

VW-Aktie gewinnt, Tesla-Papiere unentschlossen: VW will zum Weltmarktführer bei E-Autos werden - Bericht um Interesse an Tesla dementiert

Neues Logo ab September: VW-Aktie gewinnt, Tesla-Papiere unentschlossen: VW will zum Weltmarktführer bei E-Autos werden - Bericht um Interesse an Tesla dementiert | Nachricht | finanzen.net
Neues Logo ab September
Ein Kreis, zwei Buchstaben: Volkswagen will sich nach dem Dieselskandal mit einem reduzierten VW-Logo künftig authentischer und umweltfreundlicher präsentieren.
"Volkswagen ist auf dem Weg zu emissionsfreier Mobilität für alle", sagte VW-Markenvorstand Ralf Brandstätter am Donnerstag in Wolfsburg. Das Ziel sei, mit jährlich einer Million verkaufter elektrischer Fahrzeuge bis 2025 zum Weltmarktführer in der E-Mobilität zu werden. Der Markenauftritt wurde dafür komplett überarbeitet. "Damit wollen wir uns die Anerkennung der Gesellschaft wieder verdienen."

Das Logo wird erstmals seit 2012 angepasst: Ohne den bisherigen 3D-Effekt, dafür mit einem unten nicht angebunden "W" soll es leichter wirken. "Wir glauben, wir haben eine Ikone geschaffen", sagte Jochen Sengpiehl, Marketingchef von Volkswagen Pkw. "Wir müssen uns auch verjüngen als Marke." Anstelle eines Werbespruchs wird es ein Sound-Logo geben, als neue Markenstimme wurde die Synchronsprecherin von Scarlett Johansson, Luise Helm, engagiert.

In der Tradition von Käfer und Golf soll darüber hinaus der vollelektrische ID.3 zum neuen Gesicht von VW werden. Das E-Auto wurde am Donnerstag erstmals ohne Camouflage gezeigt. Das Logo, weiß auf schwarz, wird es beim ID.3 außerhalb Europas auch mit Beleuchtung geben. Dank der E-Technologie soll der Wagen bei den Außenmaßen eines Golf im Innenraum so viel Platz bieten wie ein Passat.

Für die Öffentlichkeit werden Logo und ID.3 erstmals zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) zu sehen sein. Die IAA beginnt am 12. September in Frankfurt. Parallel dazu wird auch das Logo auf dem Hochhaus der VW-Zentrale in Wolfsburg ausgetauscht.

Vage Spekulationen um Interesse an Tesla

VW-Aktien haben ihre Erholung am Donnerstag mit zum Schluss noch plus 0,29 Prozent auf 143,06 Euro fortgesetzt.

Nachdem VW-Chef Her­bert Diess in einem Bericht des "Manager Magazin" als "größter Tesla-Fan der Autoszene" bezeichnet wurde, kursierten am Markt Gerüchte um einen möglichen Vorstoß der Wolfsburger in Richtung des US-Elektroautobauers.

Diess glaube, dass VW "von Tes­las Bat­te­rie- und vor al­lem Soft­ware­kom­pe­tenz pro­fi­tie­ren kön­ne", wird ein Diess-Vertrauter im Magazin zitiert. Die Hürde sei nicht finanzieller Natur, sondern eine Zustimmung der VW-Großaktionäre. Die Spekulationen hatten Tesla-Papiere im vorbörslichen Handel um rund 3 Prozent nach oben getrieben. Nachdem sie sich auch im offiziellen Handel zunächst um über 1 Prozent verteuert hatten, standen die Titel zeitweise im Minus, stiegen bis Börsenschluss aber wieder um 0,60 Prozent an auf 222,15 US-Dollar.

Volkswagen dementiert Bericht über Interesse an Tesla-Einstieg

Volkswagen hat einen Magazin-Bericht dementiert, wonach Vorstandschef Herbert Diess mit einer Beteiligung am Elektroautopionier Tesla liebäugelt.

"Die Spekulationen zu einer Übernahme von Anteilen von Tesla sind gegenstandslos", erklärte ein VW-Sprecher am Donnerstag zu einem Bericht des "Manager Magazins". Dieses hatte einen ranghohen Manager mit den Worten zitiert, Diess "würde sofort einsteigen, wenn er könnte". Das Geld sei da, mit der Zustimmung der Großaktionäre, der Familien Porsche und Piëch, sei es aber schwierig. Ein VW nahestehender Banker sagte, Diess würde zwar gerne Zugriff auf die Softwarekompetenz Teslas haben, es sei aber wohl unmöglich zu rechtfertigen, 30 Milliarden Dollar (27 Milliarden Euro) für das ganze Unternehmen hinzublättern.

WOLFSBURG (dpa-AFX) / FRANKFURT (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Volkswagen VzDS96LH
WAVE Unlimited auf Volkswagen VzDC3HZK
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS96LH, DC3HZK. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: hans engbers / Shutterstock.com, JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.07.2019Tesla SellUBS AG
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
25.07.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2019Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
27.03.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
26.07.2019Tesla SellUBS AG
25.07.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2019Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
25.07.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester aus der Woche -- US-Börsen schließen lustlos -- Kone schlägt thyssenkrupp-Beteiligung bei Aufzugfusion vor -- Goldman Sachs kappt Apple-Kursziel -- VW, Deutsche Bank im Fokus

TLG Immobilien will weitere Anteile an Aroundtown. Google, Amazon & Co. betroffen: US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein. Bundesregierung ist gegen Einführung von Facebooks Kryptocoin Libra. Londoner Börse lehnt 35-Milliarden-Euro-Offerte aus Hongkong ab. RIB Software hebt Prognose für 2019 an.

Umfrage

Sind Sie in Gold investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
adidasA1EWWW