+++ BörsenTag Berlin ONLINE am 28. November +++ exklusiver Vortrag von finanzen.net zum Thema Robo-Advisor +++ Jetzt kostenfrei registrieren +++-w-
29.10.2020 13:18

Telefonica-Aktie weist nach unten: Telefonica rutscht wegen Abschreibung in rote Zahlen

Operativer Gewinn sinkt: Telefonica-Aktie weist nach unten: Telefonica rutscht wegen Abschreibung in rote Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Operativer Gewinn sinkt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Die Corona-Krise und Probleme in Südamerika haben den Telekomkonzern Telefonica auch im dritten Quartal stark belastet.
Werbung
So sank das operative Ergebnis überraschend und unter dem Strich stand wegen einer Abschreibung auf das Argentinien-Geschäft ein Verlust. Das operative Ergebnis sei um drei Prozent auf 2,67 Milliarden Euro gefallen, teilte die Telefonica Deutschland-Mutter am Donnerstag in Madrid mit. Von Bloomberg befragte Experten hatten mit einem Anstieg gerechnet.

Der Umsatz ging um zwölf Prozent auf rund 10,5 Milliarden Euro zurück. Wegen der schweren wirtschaftlichen Probleme Argentiniens musste der Konzern 785 Millionen Euro auf das Geschäft dort abschreiben. Deshalb verbuchte der Konzern in den Monaten Juli bis September einen Verlust von 160 Millionen Euro.

Anleger reagierten enttäuscht auf die Zahlen. Die Papiere des Unternehmens büßten in Mailand bis zu fünfeinhalb Prozent auf das Rekordtief von 2,807 Euro ein. Am Mittag verliert das Papier zeitweise noch 4,88 Prozent auf 2,824 Euro.

Mit dem Kursrückgang war die Aktie am Donnerstagvormittag nach dem finnischen Telekomausrüster Nokia der schwächste Wert des europäischen Sektorsindex Stoxx 600 Telecom. Die Aktie gehört seit einiger Zeit zu den größten Verlierern am Aktienmarkt. In diesem Jahr sank der Börsenwert des Unternehmens um mehr als die Hälfte auf 15 Milliarden Euro. In den vergangenen fünf Jahren büßte der Kurs rund drei Viertel seines Werts ein.

/ngu/zb/jha/

MADRID (dpa-AFX)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Telefonica S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefonica S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2020Telefonica Equal weightBarclays Capital
29.10.2020Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Telefonica HoldJefferies & Company Inc.
21.10.2020Telefonica Equal weightBarclays Capital
16.09.2020Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Telefonica buyDeutsche Bank AG
27.05.2020Telefonica overweightMorgan Stanley
04.05.2020Telefonica buyDeutsche Bank AG
20.04.2020Telefonica OutperformCredit Suisse Group
30.03.2020Telefonica overweightBarclays Capital
30.10.2020Telefonica Equal weightBarclays Capital
29.10.2020Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Telefonica HoldJefferies & Company Inc.
21.10.2020Telefonica Equal weightBarclays Capital
16.09.2020Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2020Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.07.2020Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2020Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.06.2020Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefonica S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet kaum verändert -- Asiens Börsen grün -- adidas will Reebok verkaufen -- Bund-Neuverschuldung 2021 bei 179,82 Milliarden Euro -- VW will Marktanteile gewinnen -- K+S im Fokus

Medios übernimmt Cranach. Asklepios leidet unter Corona-Krise. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten. 'Gewisse Unbekannte': Kanzleramtschef richtet Corona-Appell an Bürger. Trump will das Weiße Haus räumen. Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln