10.08.2021 13:08

CEWE verdient im zweiten Quartal operativ deutlich weniger - CEWE-Aktie nach schwachem Quartal im Minus

Sonderkonjunktur: CEWE verdient im zweiten Quartal operativ deutlich weniger - CEWE-Aktie nach schwachem Quartal im Minus | Nachricht | finanzen.net
Sonderkonjunktur
Folgen
Das Geschäft des Fotodienstleisters CEWE kommt nach einer coronabedingten Sonderkonjunktur im vergangenen Jahr nun wieder deutlich zurück.
Werbung
CEWE steht trotz eines schwachen Quartals zu seiner Prognose und vertraut dabei auf ein starkes Weihnachtsgeschäft. Von April bis Juni kam das Geschäft nach einer coronabedingten Sonderkonjunktur im vergangenen Jahr nun wieder deutlich zurück. Die Umsätze fielen im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent auf knapp 117 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Oldenburg mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) brach um rund die Hälfte auf 6,5 Millionen Euro ein und liegt damit ebenfalls deutlich unter dem Niveau von 2019, also von vor der Corona Pandemie. Die Zahlen wurden an der Börse mit Enttäuschung aufgenommen. Die im SDAX notierte Aktie gab deutlich nach.

Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte CEWE von der Pandemie profitiert, da viele Menschen im ersten Lockdown die Zeit unter anderem für die Bestellung von Fotos oder anderen Produkten nutzten. So konnte CEWE damals vor allem im größten Bereich des Konzerns, dem Fotofinishing - also den Abzügen von Bildern sowie der Gestaltung von Kalendern oder auch großformatigen Drucken - deutlich zulegen. Zuletzt habe sich die Lage wieder ganz anders gezeigt. Durch die Lockerungen war wieder Zeit für viele andere Dinge und weniger für das Bestellen von Fotoprodukten. Unter dem Strich machte CEWE im abgelaufenen Quartal 4,4 Millionen Euro Verlust, nach knapp einer Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Auch im vergangenen Quartal waren die verschiedenen Geschäftsfelder erneut von den Corona-Maßnahmen beeinflusst. Allerdings zeigten sich veränderte Effekte. Im Bereich Fotofinishing ging der Umsatz zurück. Das Druckgeschäft für Firmenkunden legte hingegen zu, genau wie der Einzelhandel. Beide Geschäftsfelder hatten sich 2020 geschwächt gezeigt.

Der Vorstandsvorsitzende Christian Friege beschwichtigte: Dies seien alles "nur Zwischenergebnisse". Vor allem der Erfolg des vierten Quartals sei für CEWE "maßgeblich" für den Erfolg eines Gesamtjahres verantwortlich. Das Unternehmen profitiert dann traditionell vom Weihnachtsgeschäft.

Für das Gesamtjahr bestätigte das Management seine Prognose und geht weiterhin von einem Nachsteuerergebnis zwischen 48 und 56 Millionen Euro aus. Beim Umsatz werden bis zu 770 Millionen Euro angepeilt. 2020 hatte der Konzern 727 Millionen Euro umgesetzt und dabei 52 Millionen verdient.

Die Aktionäre zeigten sich enttäuscht. Die Aktie büßte in den ersten Handelsminuten bis zu fünf Prozent ein, konnte das Minus dann zeitweise aber etwas reduzieren. Zuletzt bricht das Papier aber erneut um 8,78 Prozent auf 118,40 Euro ein.

Oldenburg (dpa-AFX)

Bildquellen: CEWE

Nachrichten zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.10.2021CEWE StiftungCo BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.08.2021CEWE StiftungCo KaufenGSC Research GmbH
11.08.2021CEWE StiftungCo BuyKepler Cheuvreux
10.08.2021CEWE StiftungCo BuyWarburg Research
10.08.2021CEWE StiftungCo AddBaader Bank
08.10.2021CEWE StiftungCo BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.08.2021CEWE StiftungCo KaufenGSC Research GmbH
11.08.2021CEWE StiftungCo BuyKepler Cheuvreux
10.08.2021CEWE StiftungCo BuyWarburg Research
10.08.2021CEWE StiftungCo AddBaader Bank
25.05.2021CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
23.04.2021CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
26.02.2021CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
02.12.2020CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
12.11.2020CEWE StiftungCo HoldKepler Cheuvreux
09.05.2014CEWE StiftungCo HaltenBankhaus Lampe KG
22.02.2006CeWe Color verkaufenNord LB

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CEWE Stiftung & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street schließen uneins -- DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Netflix im Fokus

US-Notenbank: Wirtschaftsdynamik schwächt sich etwas ab. Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln