finanzen.net
20.10.2017 15:41
Bewerten
(0)

GE-Aktie fällt tief: General Electric verfehlt Gewinnerwartungen

Trotz höherem Umsatz: GE-Aktie fällt tief: General Electric verfehlt Gewinnerwartungen | Nachricht | finanzen.net
Trotz höherem Umsatz
Der Mischkonzern General Electric (GE) hat im dritten Quartal trotz eines kräftigen Umsatzwachstums deutlich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum.
Überdies verfehlte das Unternehmen erstmals seit zweieinhalb Jahren die Gewinnerwartungen der Analysten klar, schnitt bei den Erlösen hingegen besser ab. Operativ machte General Electric das schwache Stromgeschäft zu schaffen. Auf Neuigkeiten zur bevorstehenden Restrukturierung unter dem neuen CEO John Flannery müssen die Anleger noch etwas länger warten.

Der Nettogewinn sank im Zeitraum von Juli bis September um 9 Prozent auf 1,84 Milliarden Dollar. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie betrug 29 Cent nach 32 Cent im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit 49 Cent gerechnet. Die Aktie fällt an der NYSE zeitweise um mehr als 2,8 Prozent.

Der Umsatz kletterte hingegen um 14 Prozent auf 33,5 Milliarden Dollar. Die Erwartungen hatten auf 32,6 Milliarden gelautet. Im Industriegeschäft betrug das Erlöswachstum 10 Prozent auf gut 30 Milliarden Dollar. Insbesondere im Öl- und Gassegment stand ein höherer Umsatz in der Gewinn- und Verlustrechnung. GE hatte den Bereich mit dem Ölfeldausrüster Baker Hughes zusammengeschlossen und hält an dem neuen börsennotierten Unternehmen die Mehrheit.

Der operative Gewinn der Segmente brach um 16 Prozent auf 3,63 Milliarden Dollar ein. Das Segment Power verdiente mit 611 Millionen Dollar nur noch halb so viel wie im Vorjahr. Das Öl- und Gasgeschäft wurde von Restrukturierungskosten belastet. Die um Sondereffekte bereinigte Marge im Industriegeschäft sank um 220 Basispunkte auf 11,8 Prozent.

Der Auftragseingang stieg um 11 Prozent auf 29,8 Milliarden Dollar. Der Auftragsbestand lag bei 328 Milliarden Dollar, 3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

GE steht vor gewaltigen Umbrüchen. Im November will der neue CEO Flannery die Ergebnisse einer strategischen Überprüfung präsentieren, die Tausende von Mitarbeitern den Job kosten und ein Zurechtstutzen von GEs globalen Ambitionen bedeuten könnte, wie Insider berichteten. Der Konzern steht unter enormen Kostendruck und die Aktie dümpelt vor sich hin.

DJG/DJN/mgo/cbr FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Carsten Reisinger / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu General Electric Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Electric Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.10.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
07.10.2019General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
08.03.2019General Electric NeutralCredit Suisse Group
08.10.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
14.03.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
08.03.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
06.03.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
01.02.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
08.03.2019General Electric NeutralCredit Suisse Group
06.03.2019General Electric NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.01.2019General Electric NeutralCredit Suisse Group
13.12.2018General Electric NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.11.2018General Electric HoldDeutsche Bank AG
07.10.2019General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.11.2018General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2018General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.10.2018General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Electric Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Gewinn -- Wall Street-Kurse steigen -- Keine Abstimmung über Brexit-Deal -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Apple-Aktie auf Allzeithoch. Coty prüft Verkauf von Wella und anderen Marken. China kündigt bei WTO Strafzölle gegen USA in Milliardenhöhe an. Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates. Bundesbank-Vorschlag: Rente erst mit fast 70 Jahren. Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess durch Vergleich ab.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100