Übertriebener Hype

Hedgefondsmanager: Cannabis-Aktien sind kein gutes Investment

14.01.19 19:59 Uhr

Hedgefondsmanager: Cannabis-Aktien sind kein gutes Investment | finanzen.net

In der Cannabis-Branche herrscht seit Monaten Goldgräberstimmung. Dennoch rät Hedgefondsmanager Jeffrey Vinik Anlegern dazu, die Finger von Marihuana-Aktien zu lassen.

Werte in diesem Artikel

Spätestens seit Kanada im Oktober den Anbau, Handel und Konsum von kleinen Mengen Cannabis legalisiert hat, ist die Branche in den breiten Fokus von Aktienanlegern gerückt. Doch einer, der sich von der guten Stimmung nicht anstecken lässt, ist Jeffrey Vinik, welcher gerade die Wiederbelebung seines Hedgefonds Vinik Asset Management bekanntgab.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Wie er gegenüber "CNBC" erklärte, sieht er bei Cannabis-Aktien keine Möglichkeiten. "Ich würde zwar nicht Null sagen, aber meiner Einschätzung nach wird ein überzogener Hype um sie gemacht", so Vinik. "Es wird zu viel Wettbewerb geben, die Margen werden sinken und niemand wird Geld verdienen", lautet sein Urteil.

Cannabis-Analystin sehr optimistisch

Mit seiner Einschätzung liegt Jeffrey Vinik über kreuz mit Vivien Azer. Die Branchen-Expertin und Analystin bei Cowen betrachtet 2019 als Jahr der Möglichkeiten für den Marihuana-Markt. Denn ihrer Meinung nach wird es nach der Entscheidung Kanadas einfacher werden, auch in anderen Ländern legales Marihuana zu erwerben.

Laut Azer gibt es in diesem Jahr vor allem drei Hauptakteure der Cannabis-Industrie: Die kanadischen Unternehmen Canopy Growth und Tilray sowie die US-amerikanische KushCo.

Auch in Bezug auf den Gesamtmarkt ist die Analystin optimistisch: "Da der Markt mit neuen Formfaktoren expandieren soll und der Zugang für den Einzelhandel erweitert wird, bleiben wir im Hinblick auf das Wachstumspotenzial des Marktes im Jahr 2019 ermutigt. Dort erwarten wir einen Umsatz von insgesamt 3,1 Mrd. Kanadischen Dollar (einschließlich Steuern)", hatte Azer gegenüber "CNBC" erklärt.

Bullisher Aktienmarkt

Doch trotz seiner Zurückhaltung hinsichtlich Cannabis-Aktien ist Jeffrey Vinik optimistisch für den breiteren Markt. Wie er gegenüber "CNBC" ausführte, ist er überzeugt, "dass wir uns in einem langfristigen Bullenmarkt" befinden. Dieser habe im Jahr 2009 begonnen und sei seiner Einschätzung nach erst zur Hälfte durchlaufen - angetrieben von einem guten Wirtschaftswachstum und einer niedrigen Inflation. Dies könnte bedeuten, dass es mit dem Aktienmarkt nochmal zehn weitere Jahre lang aufwärts gehen könnte.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Ausgewählte Hebelprodukte auf Canopy Growth

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Canopy Growth

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Yellowj / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tilray (ex Aphria)

Analysen zu Tilray (ex Aphria)

DatumRatingAnalyst
14.08.2019Tilray BuyThe Benchmark Company
05.06.2019Tilray PerformOppenheimer & Co. Inc.
15.05.2019Tilray Market PerformBMO Capital Markets
21.02.2019Aphria BuySeaport Global Securities
21.02.2019Tilray NeutralSeaport Global Securities
DatumRatingAnalyst
14.08.2019Tilray BuyThe Benchmark Company
15.05.2019Tilray Market PerformBMO Capital Markets
21.02.2019Aphria BuySeaport Global Securities
16.10.2018Tilray BuyThe Benchmark Company
DatumRatingAnalyst
05.06.2019Tilray PerformOppenheimer & Co. Inc.
21.02.2019Tilray NeutralSeaport Global Securities
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tilray (ex Aphria) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"