29.10.2015 11:52

Barclays-Gewinn sinkt überraschend

Um 10 Prozent: Barclays-Gewinn sinkt überraschend | Nachricht | finanzen.net
Um 10 Prozent
Folgen
Viel Arbeit für den neuen Barclays-Chef Jes Staley: Die britische Großbank Barclays kämpft weiter mit hohen Kosten und einem schwachen Geschäft.
Werbung
Aus diesem Grund sank der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern im dritten Quartal um zehn Prozent auf 1,43 Milliarden Pfund (rund 2 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte. Experten hatten mit einem steigenden Ergebnis gerechnet. Zudem ruderte Interimschef John McFarlane beim Renditeziel zurück. Beides kam an der Börse nicht gut an. Die Aktie fiel um rund fünf Prozent auf 240 Pence.

McFarlane hatte noch im Sommer angekündigt, die Rendite für die Aktionäre über einen beschleunigten Umbau der Bank erhöhen zu wollen. Wie das jetzt genau geschehen soll, will der neue Chef schon wenige Wochen nach seinem Amtsantritt im Dezember vorstellen. Details der künftigen Ausrichtung soll es Anfang kommenden Jahres bei der Vorlage der 2015er-Zahlen geben. Barclays hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass der frühere JPMorgan-Banker Staley ab 1. Dezember an die Spitze der Bank, deren Wurzeln bis ins Jahr 1690 zurückreichen, rückt.

Einer der wichtigsten Punkte für ihn wird die strikte Kostenkontrolle sein. Zudem muss er Wege finden, um das Geschäft wieder zu beleben. Im dritten Quartal gingen die Erträge um vier Prozent auf 5,6 Milliarden Pfund zurück, während die Kosten stabil blieben. Ob und wie viele weitere Stellen gestrichen werden, ist noch offen. Im Sommer hatte es Berichte gegeben, wonach noch mal rund 30 000 der zuletzt zirka 130 000 Stellen gestrichen werden könnten. Barclays hat in den Jahren nach der Finanzkrise bereits zehntausende Mitarbeiter entlassen.

Die Branche steht auch Jahre nach der Lehman-Pleite und der darauf folgenden weltweiten Wirtschaftskrise unter Druck. Neue Auflagen und der Wunsch der Investoren nach mehr Sicherheit und Kapital sowie weniger Risiko stellen das Geschäftsmodell gerade der globalen Investmentbanken wie Barclays oder Deutsche Bank auf den Kopf. Die größte deutsche Bank stellt sich unter ihrem neuen Chef John Cryan derzeit ebenfalls neu auf. Am Donnerstag kündigte dieser den Abbau von netto 9 000 Stellen an. Zudem soll die Zahl der Mitarbeiter durch Verkäufe um weitere 20 000 sinken./zb/she/stb

Ausgewählte Hebelprodukte auf Barclays plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Barclays plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: David Burrows / Shutterstock.com

Nachrichten zu Barclays plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Barclays plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.08.2022Barclays NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Barclays HoldDeutsche Bank AG
28.07.2022Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2022Barclays BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2022Barclays NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2022Barclays BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.07.2022Barclays OutperformCredit Suisse Group
27.06.2022Barclays BuyUBS AG
22.06.2022Barclays BuyJefferies & Company Inc.
24.05.2022Barclays OutperformCredit Suisse Group
01.08.2022Barclays NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Barclays HoldDeutsche Bank AG
28.07.2022Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2022Barclays NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.05.2022Barclays HoldDeutsche Bank AG
20.03.2018Barclays SellCitigroup Corp.
23.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Barclays plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln