10.11.2016 08:06

Sportgroßereignisse dämpfen das 3. Quartal der RTL Group

Weniger verdient: Sportgroßereignisse dämpfen das 3. Quartal der RTL Group | Nachricht | finanzen.net
Weniger verdient
Folgen
Europas größte Senderkette RTL Group hat im dritten Quartal ihren Umsatz zwar stabil gehalten, aber weniger verdient.
Werbung
Negative Wechselkurseffekte und Beeinträchtigungen durch die Sportereignisse in einem traditionell schwächeren Quartal wirkten belastend auf die Erlöse, konnten aber durch einen zweistelligen Umsatzanstieg im Digitalgeschäft ausgeglichen werden.

   So konnte das Luxemburger Unternehmen, das sich mehrheitlich im Besitz von Bertelsmann befindet, dank guter Digitalgeschäfte den Umsatz mit 1,35 Milliarden Euro stabil halten. Operativ blieb mit 176 Millionen Euro aber 3,3 Prozent weniger hängen. Das Ergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen sackte derweil um 9,7 Prozent auf 102 Millionen Euro ab.

   Mit den vorgelegten Zahlen für Juli bis September hat die RTL Group die Erwartungen des Marktes freilich verfehlt. Im Vorfeld befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 1,37 Millionen Euro, einem EBITA von 179 Millionen Euro und einem Nachsteuerergebnis von 115 Millionen Euro gerechnet.

   An der Prognose für das Gesamtjahr hält die RTL Group indes fest. So soll der Umsatz moderat, also in einer Größenordnung von 2,5 bis 5 Prozent und das EBITA leicht, also in einer Bandbreite von 1,0 bis 2,5 Prozent über den Vorjahreswerten liegen.

   "Wie erwartet waren die Ergebnisse im dritten Quartal schwächer als im Vorjahr. Dies ist das Resultat der saisonalen Verschiebungen der Werbeausgaben, die wir in diesem Jahr aufgrund der Sportveranstaltungen im Sommer - der Uefa Euro 2016 und der Olympischen Spiele - erlebt haben. Dennoch liegen wir im Rahmen der Prognose für das Gesamtjahr 2016 und sind auf Kurs für ein weiteres Rekordjahr", so die Co-CEOs der Senderkette, Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch in einer Mitteilung.

   Abgerechnet wird ohnehin zum Schluss. Das vierte Quartal ist wegen des Weihnachtsgeschäfts das entscheidende im werbefinanzierten Fernsehen, aus dem die RTL Group immer noch wesentliche Anteile ihrer Gesamterlöse generiert.

   MÜNCHEN (Dow Jones)-

Ausgewählte Hebelprodukte auf RTL
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf RTL
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: RTL Group, Faraways / Shutterstock.com

Nachrichten zu RTL

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RTL

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2022RTL Equal WeightBarclays Capital
06.09.2022RTL NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2022RTL Equal WeightBarclays Capital
08.08.2022RTL HoldDeutsche Bank AG
08.08.2022RTL HaltenDZ BANK
08.08.2022RTL BuyWarburg Research
05.08.2022RTL BuyUBS AG
20.07.2022RTL BuyUBS AG
10.06.2022RTL BuyUBS AG
09.05.2022RTL BuyWarburg Research
16.09.2022RTL Equal WeightBarclays Capital
06.09.2022RTL NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2022RTL Equal WeightBarclays Capital
08.08.2022RTL HoldDeutsche Bank AG
08.08.2022RTL HaltenDZ BANK
08.07.2019RTL UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
14.03.2019RTL SellDeutsche Bank AG
31.01.2019RTL SellDeutsche Bank AG
17.01.2019RTL UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
04.01.2019RTL UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RTL nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute live um 18 Uhr: Platzt jetzt die Immobilienblase?

Grundbesitz gilt als krisensicher, doch manche Experten sehen bereits das Platzen der Immobilienblase voraus. Wie groß ist die Gefahr wirklich? Sollten Sie noch in Immobilien investieren? Und wie sichern Sie Ihr Eigenheim finanziell am besten ab?

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Stimmungsdaten: Dow schwächer -- DAX mit Verlusten -- Neue Sanktionen gegen Russland auf dem Weg -- Shop Apotheke erreicht wohl Gewinnschwelle -- Twitter, Lufthansa, Apple im Fokus

Siemens Gamesa wechselt Onshore-Chef aus. BKA geht anscheinend von staatlicher Sabotage bei Nord-Stream-Pipeline aus. Swift arbeitet an Vernetzung von digitalem Zentralbankgeld. Erdgaspreise sinken deutlich - Russland beliefert Italien wieder mit Gas. EU-Staaten bringen neue Russland-Sanktionen auf den Weg. Heidelberg Materials übernimmt JEV Recycling. GAZPROM will wieder Gas nach Italien liefern - Einigung mit Österreich.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln