Auf keinen Fall langweilig - Ein Kapitalmarktausblick auf 2022 | Jetzt im Magazin lesen | Allvest powered by Allianz-w-
30.11.2021 22:54

BYD mit zwei Kapitalerhöhungen in einem Monat: Dafür braucht das Buffett-Investment frisches Geld

Zwei Segmente versorgt: BYD mit zwei Kapitalerhöhungen in einem Monat: Dafür braucht das Buffett-Investment frisches Geld | Nachricht | finanzen.net
Zwei Segmente versorgt
Folgen
Zwei Kapitalerhöhungen hat der chinesische Technologiekonzern BYD in nur einem Monat angekündigt. Das Geld benötigt das Unternehmen, das mit Warren Buffett einen prominenten Großinvestor an Bord hat, für zwei verschiedene Geschäftsbereiche.
Werbung
• BYD gibt zusätzliche Aktien aus
• Zweite Kapitalerhöhung für das Automobilsegment
• Frisches Kapital bereits verplant


Der chinesische Technologieriese BYD hat im November zwei Mal den Kapitalmarkt angezapft und das Aktienkapital erhöht. Die Milliardeneinnahmen sind bereits fest verplant.

Erste Kapitalerhöhung zum Monatsstart

Am 1. November hat BYD CO. angekündigt, 50 Millionen neue Aktien an die Hongkong Stock Exchange bringen zu wollen. Der Vollzug der Pläne wurde nur eine Woche später gemeldet: Durch die Ausgabe der neuen H-Aktien, die rund 4,55 Prozent der gesamten H-Aktien ausmachten, nahm das Unternehmen 13,744 Milliarden Hongkong-Dollar ein, umgerechnet 1,78 Milliarden US-Dollar. Die Anteile wurden zum Preis von 276 HKD oder rund 35,50 US-Dollar am Markt platziert.

Nach Vollzug der Kapitalerhöhung waren insgesamt 2.911.142.855 BYD-Aktien am Markt handelbar, 1.098.000.000 davon waren H-Aktien.

Mit dem Geld aus der Kapitalerhöhung will BYD neben der Aufstockung des Betriebskapitals auch die Rückzahlung verzinslicher Schulden gewährleisten. Darüber hinaus blieben die Chinesen bei der möglichen Mittelverwendung eher unkonkret und nannten Investitionen in den Forschungs- und Entwicklungsbereich sowie "allgemeine Unternehmenszwecke".

Zweite Kapitalerhöhung nur eine Woche später

Nur wenige Tage, nachdem die Aktienplatzierung erfolgte, kündigte BYD eine weitere Kapitalerhöhung an, die dieses Mal aber die hauseigene Automobilsparte betraf. Um 1,7 Milliarden US-Dollar will BYD das Kapital des Automobilbereichs erhöhen und damit das Gesamtkapital des Segments von 2,05 Milliarden US-Dollar auf 3,75 Milliarden US-Dollar steigern - eine Kapitalerhöhung um rund 83 Prozent - , das geht aus einer Mitteilung hervor, die an der Börse in Shenzhen eingereicht wurde.

Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen der starken Nachfrage im EV-Segment Rechnung tragen und insbesondere Investitionen im Elektroautosegment stemmen. Konkret will das Unternehmen die Produktionskapazitäten ausbauen, zudem soll ein Teil des frisches Geldes in den Forschungs- und Entwicklungsbereich des Automobilsegments fließen.

BYD stark diversifiziert

BYD ist deutlich mehr als ein Elektroautobauer. Das Unternehmen ist stark diversifiziert, was mit Blick auf die beiden Tochtergesellschaften deutlich wird: BYD Electronic und BYD Automobile. Im Elektroniksegment verkaufen die Chinesen unter anderem Produkte der Unterhaltungselektronik, zudem ist der Konzern im Segment Internet der Dinge und Smart-Produkte ein großer nationaler Player. Darüber hinaus ist BYD Electronic einer der bedeutendsten Hersteller von Smartphone-Akkus.

Die Automobiltochter hat unterdessen nicht nur auf dem Heimatmarkt eine starke Marktposition erobert. Im Gesamtjahr 2020 verkaufte BYD 426.972 Fahrzeuge und hat sich auch in Europa eine starke Marktposition verschafft. Insbesondere das Geschäft mit Elektrobussen nimmt immer mehr Fahrt auf, hier ist BYD in einer Nische unterwegs, die nur wenige Konkurrenten bedienen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf BYD Co. Ltd.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf BYD Co. Ltd.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: Philip Lange / Shutterstock.com

Nachrichten zu BYD Co. Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BYD Co. Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Entscheid: DAX knapp im Minus -- Deutsche Bank mit Milliardengewinn -- Tesla 2021 mit Rekordgewinn -- Software AG, Sartorius, SAP, Moderna, Evergrande, Intel, Samsung im Fokus

Essilor-Aktie kommt für BHP in Stoxx 50. UniCredit und Gewerkschaften vereinbaren freiwilligen Stellenabbau. Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht. Türkische Notenbank erwartet viel höhere Inflation. Hohes JPMorgan-Kursziel lockt Anleger in RWE. Spotify entfernt Musik von Neil Young. easyJet erwartet starkes Sommergeschäft. STMicro erwartet Umsatzsprung im neuen Jahr.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln