finanzen.net
12.12.2014 10:05
Bewerten
(0)

Rubel trotz Zinserhöhung im freien Fall

Maßnahmen wirkungslos: Rubel trotz Zinserhöhung im freien Fall | Nachricht | finanzen.net
Maßnahmen wirkungslos
DRUCKEN
Die jüngste Zinserhöhung der russischen Notenbank zeigt keine Wirkung: Am Devisenmarkt setzt sich der freie Fall des Rubel fort.
Am Freitagvormittag fiel die russische Währung um weitere 3,7 Prozent zurück. Der Dollar stieg mit bis zu 57,9 Rubel auf ein neues Rekordhoch. Auch der Euro kostet in Rubel gerechnet immer mehr. Im Vormittagshandel stieg er um vier Prozent auf 71,9 Rubel - ebenfalls ein Rekordstand. Zuletzt dämmte der Rubel sein Verluste schlagartig ein. An den Märkten wurde spekuliert, dass die russische Zentralbank möglicherweise interveniert habe.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Am Donnerstag hatte sich die Notenbank mit einer Zinserhöhung um einen ganzen Prozentpunkt auf 10,5 Prozent gegen die hohe Inflation und den Rubelverfall gestemmt. An den Märkten ist die Wirkung aber verpufft. Der Schritt sei zu spät gekommen, moniert Commerzbank-Experte Tatha Ghose. Außerdem ändere der Zinsschritt nichts an der grundsätzlichen Lage: Die russische Wirtschaft stagniert und droht, im kommenden Jahr in die Rezession zu rutschen.

Vor allem die Sanktionen des Westens und der Verfall der Preise für Rohöl - Russlands wichtigstes Exportgut - lasten auf der Wirtschaft Russlands. Kritiker bemängeln zudem, das Land habe es versäumt, die Infrastruktur seiner Ölinduistrie wie auch sein Wirtschaftsmodell zu erneuern. Preissteigerungen von mehr als neun Prozent treffen vor allem die Bevölkerung. Angefacht wird die Inflation durch den schwachen Rubel, der Einfuhren verteuert.

Die Notenbank ist in der Zwickmühle: Erhöht sie die Zinsen weiter, um den Rubel für Anleger attraktiver zu machen, werden Investitionen und Konsum zusätzlich gebremst. Hält sie still, droht der Rubel weiter abzuwerten und die Inflation zu steigen. Dollarverkäufe zur Stützung des Rubel sind bislang ohne anhaltende Wirkung geblieben./bgf/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: VLADJ55 / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12710,0040
0,36
Japanischer Yen125,84500,0750
0,06
Pfundkurs0,86550,0008
0,09
Schweizer Franken1,14050,0002
0,01
Russischer Rubel72,01750,2430
0,34
Bitcoin4719,74027,1104
0,15
Chinesischer Yuan7,54310,0092
0,12

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
TwitterA1W6XZ
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
PinterestA2PGMG