05.04.2022 23:55

MicroStrategy-Aktie: MicroStrategy-CEO Michael Saylor nimmt Kredit für Bitcoin auf

Bitcoin im Aufwind: MicroStrategy-Aktie: MicroStrategy-CEO Michael Saylor nimmt Kredit für Bitcoin auf | Nachricht | finanzen.net
Bitcoin im Aufwind
Folgen
Der milliardenschwere Bitcoin-Enthusiast und MicroStrategy-Chef Michael Saylor will weitere Cyberdevisen kaufen und nimmt einen Millionen-Kredit auf.
Werbung
• Millionenkredit für Bitcoin-Kauf
• Finanzierungspartner für die Krypto-Branche
• Bitcoin als Unternehmensstrategie

Michael Saylor, Gründer und CEO von MicroStrategy, hat mit der Tochterfirma MacroStrategy Inc. sein Krypto-Portfolio massiv aufgestockt, wie Bloomberg berichtet. Der Unternehmer kauft zusätzlich Bitcoin für 205 Millionen US-Dollar.

Werbung
und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Michael Saylor, "Bitcoin-König"

MicroStrategy hält, laut Bitcoin Treasuries, 125.051 Bitcoin im Wert von 5,8 Milliarden US-Dollar (Stand 31.03.2022). Dies entspricht 104 Prozent der Marktkapitalisierung des Unternehmens von 5,57 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich dazu besitzt Tesla 43.200 Bitcoin im Wert von 2,003 Milliarden US-Dollar, 0,3 Prozent des Unternehmenswerts.

Zunächst galt Saylor als Gegner von Kryptowährungen, wie BTC Echo berichtet, seit 2020 invertierte er jedoch massiv Unternehmensrücklagen in Bitcoin und hat die Cyberdevise zu einem zentralen Teil seiner Unternehmensstrategie gemacht. Der Kursanstieg des Bitcoin 2021 sorgte infolgedessen für eine radikale Erhöhung der Marktkapitalisierung von MicroStrategy. Seitdem verpasst Saylor kaum, einen Tweet mit der Kaufempfehlung für die Cyberwährung zu versehen und wird in den Medien als "Bitcoin-König" betitelt. Auch seinen Account auf Twitter hat er optisch auf Bitcoin ausgerichtet und dort die Kaufabsicht verkündet.

Millionenkredit über Silvergate

Zum ersten Mal nun nimmt Saylor mit MacroStrategy einen Kredit bei der Silvergate Bank von 205 Millionen US-Dollar auf. Die Silvergate Bank ist eine Tochtergesellschaft der Silvergate Capital Corporation und gilt als führender Finanzierungspartner für die wachsende Krypto-Branche. Das 2020 eingeführte Silvergate Exchange Network Leverage-Programm, kurz SEN Leverage, bietet einen sicheren Zugang zu Kapital durch US-Dollar Kredite auf institutionellem Niveau, die durch Bitcoin abgesichert sind, so die Kapitalgesellschaft. Ende 2021 war SEN Leverage bereits auf Kreditvolumina in Höhe von 570,5 Millionen US-Dollar angewachsen. Dies zeigt den immensen Kapitalbedarf im Bereich der Krypto-Währungen.

Der Kredit von MacroStrategy ist mit Bitcoin im Wert von 820 Millionen US-Dollar besichert und hat eine Laufzeit von drei Jahren, teilten die Unternehmen mit. In der Mitteilung der Unternehmen via businesswire betonte Alan Lane, CEO der Silvergate Bank, wie erfreut er darüber sei, MicroStrategy nun zu den Kunden von SEN Leverage zu zählen. Weiter sagte er über MicroStrategy, es sei ein "außergewöhnliches Beispiel dafür, wie Institutionen ihren Bitcoin nutzen können, um ihr Geschäft zu unterstützen und auszubauen."

Der Kredit gebe seinem Unternehmen, die Möglichkeit, seine führende Position unter den Bitcoin Investoren auszubauen, sagte Michael Saylor zum Kreditabschluss. "Mit dem Kapital aus dem Darlehen haben wir unseren Bitcoin effektiv in eine produktive Sicherheit verwandelt, die es uns ermöglicht, unsere Geschäftsstrategie weiter umzusetzen."

Gute Aussichten für den Bitcoin

Kaum jemand sieht die Entwicklung des Bitcoin so enthusiastisch wie Saylor, der sein Unternehmen so massiv an den Bitcoin gekoppelt hat. Der Ankündigung des Bitcoin-Kaufs von Saylor via Twitter wurde im Krypto-Universum aber euphorisch aufgenommen. Die Aktien von MicroStrategy und Silvergate Capital zeigten in den letzten Wochen eine positive Entwicklung.
Der Krieg in der Ukraine hat die Einsatzmöglichkeiten für Kryptowährungen erweitert und auch bei eher traditionellen Anlegern ins Gespräch gebracht. Nach der Rally im Oktober letzten Jahres und dem Tiefststand Ende Januar zeigt sich der Bitcoin-Kurs nun erneut mit Rückenwind.

Redaktion: finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf MicroStrategy Inc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf MicroStrategy Inc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JHVEPhoto / Shutterstock.com, Carlos Amarillo / Shutterstock.com

Nachrichten zu MicroStrategy Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MicroStrategy Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.02.2019Microstrategy A BuyBWS Financial
27.10.2017Microstrategy A BuyMizuho
28.07.2017Microstrategy A HoldDeutsche Bank AG
16.11.2016Microstrategy A BuyMizuho
11.01.2016Microstrateg a BuyDeutsche Bank AG
11.02.2019Microstrategy A BuyBWS Financial
27.10.2017Microstrategy A BuyMizuho
16.11.2016Microstrategy A BuyMizuho
11.01.2016Microstrateg a BuyDeutsche Bank AG
11.12.2015Microstrateg a BuyMizuho
28.07.2017Microstrategy A HoldDeutsche Bank AG
19.10.2015Microstrateg a HoldLake Street
31.10.2012Microstrateg a neutralROTH Capital Partners, LLC
30.10.2012Microstrateg a neutralUBS AG
31.07.2012Microstrateg a neutralUBS AG
16.03.2005Update Microstrategy Inc.: SellWedbush Morgan
09.02.2005Update Microstrategy Inc.: SellDeutsche Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MicroStrategy Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,05570,0034
0,32
Japanischer Yen142,62300,0030
0,00
Pfundkurs0,86090,0026
0,30
Schweizer Franken1,0116-0,0001
-0,01
Russischer Rubel56,3717-0,4538
-0,80
Bitcoin20202,789257,6022
0,29
Chinesischer Yuan7,06220,0001
0,00

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln