02.10.2018 21:36

Tom Lee: "Ethereum wird sich kräftig erholen"

Comeback für Ethereum?: Tom Lee: "Ethereum wird sich kräftig erholen" | Nachricht | finanzen.net
Comeback für Ethereum?
Folgen
Seit Monaten kennt der Ethereum-Kurs nur eine Richtung: Nach Süden. Doch abschrecken sollte das die Investoren laut Tom Lee nicht. Der Coin werde in den nächsten Monaten eine Trendumkehr erleben.
Werbung
Abgesehen von seinem Allzeithoch im Januar legte Ethereum in diesem Jahr keine besondere Glanzleistung hin. Der Token verlor seitdem um mehr als 80 Prozent an Wert. Doch kein Grund zur Sorge, meint Bitcoin-Bulle und Mitbegründer von Fundstrat Global Advisors, Tom Lee. Er erwartet eine kräftige Trendumkehr von Ethereum.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Ethereum mit kräftiger Trendumkehr und Rally

Laut "Bloomberg" schrieb Lee in einer Mitteilung an die Kunden, dass noch viel Potenzial in dem Coin stecke. Bis zum Ende des Jahres soll der Ethereum-Preis auf bis zu 1.900 US-Dollar ansteigen. Seine Aussagen begründet der Bitcoin-Fan damit, dass jedes Mal, wenn Ethereum um zwei Standardabweichungen unter dem Durchschnitt war, er stark wieder zurückkam. Der Grund, weshalb der Bitcoin-Konkurrent so stark an Wert verlor, sei vor allem auf das fehlende Vertrauen in die Roadmap und auf den gestiegenen Wettbewerb durch andere Digitalwährungen zurückzuführen. Auch Panikverkäufe angesichts der Kursentwicklungen spielten eine entscheidende Rolle.

Darüber hinaus hätte auch die App-Plattform und Konkurrent EOS mit seinem ICO zum Abwärtstrend von Ethereum beigetragen. Die Eigentümer hätten sich ihren ICO über Ether finanziert und diese im Anschluss zum Großteil wieder verkauft. Dies hätte ihnen zwar die gewünschte Liquidität eingebracht, doch haben sie das Image von Ethereum erheblich beeinträchtigt.

Bitcoin mit "explosivem" Jahresabschluss

Ein weiterer Ethereum-Konkurrent, für den Tom Lee gute Aussichten hat, ist Bitcoin. Dass der Investment-Experte ein großer Fan der erfolgreichsten Digitalwährung ist, war schon immer bekannt. Und er hält an seiner optimistischen Position fest. Er glaubt, dass Bitcoin bis zum Ende des Jahres bei rund 20.000 US-Dollar gehandelt wird. Eine mutige Einschätzung, inwieweit sie sich erfüllen wird, wird sich zeigen.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Ethereum kaufen - So geht's

Bildquellen: Steve Heap / Shutterstock.com, pedrosek / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,21090,0003
0,02
Japanischer Yen132,8000-0,0100
-0,01
Pfundkurs0,85840,0003
0,03
Schweizer Franken1,0871-0,0003
-0,03
Russischer Rubel87,12100,0000
0,00
Bitcoin29640,7500291,1504
0,99
Chinesischer Yuan7,74830,0017
0,02

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones schließt kaum verändert -- VW mit Datenleck in Nordamerika -- Hedgefonds Elliott bei Deutsche Wohnen eingestiegen -- VW, Evonik, LEG und Apple im Fokus

Hannover Rück macht Hoffnung auf Wiederaufnahme von Sonderdividende. BP erwägt offenbar Ausgliederung des Irak-Geschäfts. Mehrheit der TV-Rechte von Frankreichs Fußball-Liga geht an Amazon. McDonald's von Hackerangriff getroffen. Magic-Mushroom-Biotech atai strebt bei IPO Milliardenbewertung an. Amazon führt in Versandzentren Grundgehalt von 12 Euro ein.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gold oder Bitcoin - was halten Sie für den besseren Inflationsschutz?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln