finanzen.net
20.06.2020 06:01

Hier stimmt was nicht! Hongkong-Dollar - Ein ziemlich fragiles System

Euro am Sonntag deckt auf: Hier stimmt was nicht! Hongkong-Dollar - Ein ziemlich fragiles System | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag deckt auf
Folgen
Wenn der Markt lange ausgeschaltet wird, kann es schnell zu Verwerfungen kommen. Eine spannende Situation findet sich beim Wechselkurs zwischen US-Dollar und Hongkong-Dollar.
Werbung
€uro am Sonntag

von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Hier gibt es seit 1983 eine faktische Bindung mit einem Wechselkursverhältnis von rund 7,80 HK-Dollar für einen US-Dollar. Die offizielle Bindung wurde zwar aufgeben, doch die Zentralbank der Ex-Kronkolonie hält den Wechselkurs mit allen Mitteln in einem engen Band. In den vergangenen zehn Jahren lag der größte Ausschlag bei weniger als 1,5 Prozent. Dieser sogenannte Peg funktionierte so lange, weil viele Länder Hongkong Handelsprivilegien einräumen, um Geschäfte mit Festland-China zu befördern. In den kommenden Monaten dürfte dieses System herausgefordert werden.

Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mit dem neuen Sicherheitsgesetz für Hongkong durch Chinas Volkskongress greift das Festland in die Autonomie ein, die ursprünglich bis 2047 unter dem Motto "Ein Land, zwei Systeme" festgelegt wurde. China kann nun eigene Sicherheitskräfte in Hongkong einsetzen. Damit wird die Stadt zum Satelliten. Wer glaubt, dass das ökonomisch keine Bedeutung haben werde, könnte falsch liegen. Abgesehen von möglichen Unruhen in Hongkong infolge der Sicherheitsgesetze sind die bisherigen Privilegien im Handel und damit ein Währungs-Peg für einen Satelliten nicht mehr notwendig. Würde der Peg aufgegeben, dürfte es wohl zu einer deutlichen Abwertung des HK-Dollars kommen, sagen Experten. Anleger, die darauf setzen wollen, schauen nach einem Call auf das Wechselkurspaar US-Dollar/HK-Dollar. Interessant ist bei dieser Spekulation, dass durch die geringen Schwankungen selbst beim sehr spekulativen Knock-out-Produkt (ISIN: DE 000 MC3 NB5 4) nicht mit einem Totalverlust zu rechnen ist. Und so sind die Risiken für ein etwa bis Jahresende befristetes Investment überschaubar. Würde der Peg fallen, hebelt der Call eine mögliche Abwertung des HK-Dollars mit mehr als dem Zwölffachen.

Unser Kolumnist Jörg Lang beschäftigt sich seit 1988 mit dem Thema Aktien.











__________________________

Bildquellen: foto76 / Shutterstock.com, Iakov Kalinin / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12500,0009
0,08
Japanischer Yen120,91000,0400
0,03
Pfundkurs0,9008-0,0007
-0,08
Schweizer Franken1,0623-0,0006
-0,06
Russischer Rubel80,26100,8735
1,10
Bitcoin8094,2402-2,4297
-0,03
Chinesischer Yuan7,94940,0064
0,08

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank? -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
BayerBAY001
Gilead Sciences Inc.885823
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L