finanzen.net
29.01.2020 17:30

Britisches Pfund: Unterstützung gesucht

Euro am Sonntag-Devisenwette: Britisches Pfund: Unterstützung gesucht | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Devisenwette
Großbritannien: Die Aussicht auf eine Zinssenkung belastet die britische Währung. Längerfristig erwarten Analysten jedoch ein stärkeres Pfund.
Werbung
€uro am Sonntag
von Julia Groß, Euro am Sonntag

Angesichts der schwachen Entwicklung der britischen Wirtschaft haben führende Mitglieder der Notenbank ihre Bereitschaft zu einer Zinssenkung signalisiert. Der Schritt könnte bereits bei der kommenden Sitzung der Bank of England am 30. Januar erfolgen - oder aber im Juni, dann unter dem neuen Zentralbankchef Andrew Bailey, der im März seinen Posten antritt.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Im vergangenen November, dem letzten Monat, für den aktuelle Daten vorliegen, schrumpfte die britische Wirtschaft um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Sowohl in der Indus­trie (-1,7 Prozent), als auch im Dienstleistungssektor (-0,4 Prozent) ging die Aktivität zurück. Im Zeitraum September bis November betrug das Wirtschaftswachstum lediglich 0,1 Prozent.

Als Reaktion auf die schwache Konjunktur haben sich innerhalb der vergangenen zwei Wochen bereits drei Mitglieder des Leitzinskomitees der britischen Notenbank, darunter auch der scheidende Gouverneur Mark Carney, für eine Zinssenkung ausgesprochen. Zwei weitere Mitglieder hatten bereits beim Dezember-Treffen für niedrigere Zinsen votiert. Es geht um eine Absenkung von aktuell 0,75 auf 0,5 Prozent.

Pfund gerät unter Druck


Die am vergangenen Mittwoch veröffentlichten Inflationszahlen dürften die fünf Zentralbankexperten in ihrer Meinung bestätigen. Die Teuerung im Dezember betrug lediglich 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das ist der niedrigste November-Stand seit 2016 und deutlich unter dem Ziel von zwei Prozent. "Diese Zahlen könnten im Leitzinskomitee den Ausschlag für eine unmittelbar bevorstehende Zinssenkung geben. Wenn sich die Konjunkturdaten in den kommenden Wochen nicht verbessern, könnte es schon am 30. Januar so weit sein", erklärt Ruth Gregory, Volkswirtin bei dem Wirtschaftsforschungsunternehmen Capital Eco­nomics.

Mit dem wachsenden Zuspruch für eine Zinssenkung geriet das britische Pfund gegenüber Dollar und Euro zunehmend unter Druck. Die Gewinne der Rally im Vorfeld des Wahlsiegs von Boris Johnson im Dezember sind zum größten Teil wieder abgeschmolzen. Ein niedrigeres Zinsniveau macht das Pfund für internationale Investoren weniger attraktiv. Zumindest kurzfristig dürfte der Wechselkurs in einer Spanne um 1,17 Euro gefangen bleiben, glauben Devisenexperten.

Risiken nicht vom Tisch


Längerfristig gehen viele Marktbeobachter jedoch von einer deutlichen Aufwertung des Pfunds gegenüber Dollar und Euro aus. Denn nach der jahrelangen Unsicherheit aufgrund des Brexits werden nun dank der klaren Mehrheit der konservativen Partei im Parlament zügige Fortschritte erwartet. Das bedeutet mehr Klarheit für britische Unternehmer, die wichtige Investitionen seit Langem vor sich herschieben.

Anleger können beispielsweise mit einem endlos laufenden Zertifikat der Société Générale (ISIN: DE 000 SC3 6X5 6) mit dem Hebel 3,45 von einer Aufwertung des Pfunds gegenüber dem Euro profitieren. Beim Bruch der Knock-­out-Schwelle bei 1,1017 Pfund verfällt das ­Papier wertlos. Nicht nur deshalb benötigen Investoren starke Nerven und eine hohe Risikobereitschaft: Aufgrund des ambitionierten Zeitplans von Großbritanniens Premier Johnson, der bis Jahresende ein Handelsabkommen mit der EU besiegeln will, droht weiterhin die Gefahr des harten Brexits. Das Thema dürfte deshalb im Verlauf der Verhandlungen mit der EU immer wieder in den Fokus rücken.







__________________________

Bildquellen: Valeri Potapova / Shutterstock.com, pitchr / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0849-0,0007
-0,06
Japanischer Yen117,34000,2700
0,23
Pfundkurs0,8748-0,0007
-0,08
Schweizer Franken1,0569-0,0004
-0,04
Russischer Rubel83,7065-0,1860
-0,22
Bitcoin6289,6001425,2500
7,25
Chinesischer Yuan7,6867-0,0028
-0,04

Heute im Fokus

Wall Street letztlich stärker -- DAX schließt etwas höher -- thyssen produziert in China wieder fast auf Normalniveau -- Siemens Healthineers, Vapiano, DEUTZ, Carl Zeiss im Fokus

Google fördert Faktenchecker zu Covid-19 mit Millionen. Pariser Minister signalisiert Unterstützung für Air France-KLM. Walgreens kann Corona-Folgen noch nicht abschätzen. US-Wettbewerbshüter gegen Einstieg von Altria bei Juul. EVOTEC erhält mit Partnerschaft Zugang zu Zelllinien. EuGH: Amazon haftet beim Lagern nicht für Markenverstöße von Händlern.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Luckin CoffeeA2PJ6S