07.06.2018 16:10
Bewerten
(0)

Brasilianische Zentralbank verstärkt Intervention gegen Real-Verfall

Interventionsvolumen erhöht: Brasilianische Zentralbank verstärkt Intervention gegen Real-Verfall | Nachricht | finanzen.net
Interventionsvolumen erhöht
DRUCKEN
Die brasilianische Notenbank erhöht ihren Einsatz im Kampf gegen den Wertverfall der Landeswährung Real.
Die Notenbank teilte am Donnerstag in Brasilia mit, zur Stützung des Real würden zusätzliche Devisenswapkontrakte am Markt angeboten. Mit der Aktion soll das Angebot an US-Dollar erhöht werden und so die heimische Währung unterstützt werden. Es ist bereits das zweite Mal in der laufenden Woche, dass die Zentralbank das Interventionsvolumen erhöht.
Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Der Real steht an den Finanzmärkten seit Wochen unter erheblichem Druck. Nach einem Kursverlust von mehr als 15 Prozent gegenüber dem US-Dollar seit Ende März nähert er sich aktuell der Grenze von vier Real je Dollar. Die Gründe für den Sinkflug sind vielseitig. Ein wichtiger Grund liegt in der konjunkturellen Entwicklung: Seit etwa eineinhalb Wochen lastet ein Streik der Lastwagenfahrer auf der größten Volkswirtschaft Südamerikas. In der Folge kommt es zu Engpässen bei zahlreichen Gütern, darunter Benzin und Diesel.

Hinzu kommt zunehmende politische Unsicherheit vor den Präsidentschaftswahlen im Oktober. Davon abgesehen stehen die Währungen vieler Schwellenländer unter Druck, weil in den USA die Kapitalmarktzinsen steigen und professionelle Anleger wie Hedgefonds ihr Geld in die USA zurückholen./bgf/jsl/jha/

BRASILIA (dpa-AFX)

Bildquellen: lazyllama / Shutterstock.com, istock photo, Filipe Matos Frazao / Shutterstock.com, Fred Cardoso / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17300,0016
0,14
Japanischer Yen131,75000,2550
0,19
Pfundkurs0,88600,0013
0,15
Schweizer Franken1,1676-0,0002
-0,01
Russischer Rubel73,23950,2120
0,29
Bitcoin5705,0698-40,3901
-0,70
Chinesischer Yuan7,8384-0,0011
-0,01

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen mehrheitlich im Minus -- Netflix enttäuscht beim Umsatz: Weniger Abokunden als erwartet -- Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

HELLA steigert Gewinn stärker als erwartet. Ford erzielt Vergleich in Takata-Rechtsstreit um defekte Airbags. Alstom-Aktionäre stimmen über Zug-Allianz mit Siemens ab.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Intel Corp.855681
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Siemens Healthineers AGSHL100