07.12.2017 16:33
Bewerten
(9)

Bitcoin schießt über 16.000-Dollar-Marke

Rally ohne Ende: Bitcoin schießt über 16.000-Dollar-Marke | Nachricht | finanzen.net
Rally ohne Ende
DRUCKEN
Auch am Donnerstag geht die Rally bei der größten Digitalwährung Bitcoin rasant weiter. Am Morgen fiel bereits die 14.000-Dollar-Marke. Inzwischen wurde auch die 16.000 US-Dollar-Hürde übersprungen.
In der Spitze ging es für den Bitcoin auf der großen Handelsplattform coinmarketcap über 16.500 Dollar nach oben, auch im weiteren Verlauf hält sich die Digitalwährung oberhalb von 16.000 US-Dollar.

Kurstreiber: Bitcoin-Futures

Dabei ist es weiterhin die baldige Einführung von Terminkontrakten auf Bitcoins, die den Preis der Kryptowährung treibt. Besonders Privatanleger dürfte die Aussicht auf einen simpleren Einstieg in die Digitaldevise locken.

Anzeige

Sie möchten in Bitcoin investieren? Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht.
» Lesen Sie hier unseren Ratgeber

Damit stößt die Digitalwährung in das traditionelle Finanzgeschäft vor. In der Branche ist das umstritten. Der Interessenverband "Futures Industry Association" kritisiert, die Regulierer hätten zu schnell und ohne intensive Diskussionen ihre Zustimmung erteilt.

Vergangenen Freitag hatte die US-Behörde CFTC grünes Licht für Bitcoin-Futures gegeben. Die US-Börse CBOE will Ende der Woche den ersten Bitcoin-Future in den Handel bringen, eine Woche später will die Chicago Mercantile Exchange (CME) folgen. Auch bei der japanischen Tokyo Financial Exchange wird über die Einführung eines Bitcoin-Futures nachgedacht.

Durch den Start der Terminkontrakte werden Bitcoins für institutionelle Investoren besser handelbar. Einerseits können diese sich gegen künftige Preisschwankungen absichern. Andererseits kann aber auch auf Kursentwicklungen spekuliert werden. Für Neil Wilson von ETX Capital stellt die Einführung von Terminkontrakten den Versuch dar, den Bitcoin anderen Anlageformen anzugleichen. Das dürfte nicht unbedingt im Sinne aller Bitcoin-Fans sein, denn viele von ihnen sehen in der Digitalwährung vor allem eine Alternative zu den klassischen Währungen.

Markt inzwischen 400 Milliarden Dollar schwer

Angaben von Coinmarketcap hat die anhaltende Rally den gesamten Kryptowährungsmarkt zu einem Volumen von 400 Milliarden Dollar verholfen. Und das Kaufinteresse der Anleger scheint ungebrochen: Neben Bitcoin legt etwa auch die Cyberwährung Ethereum am Donnerstag weiter zu.

Redaktion finanzen.net mit Material von dpa-afx

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: 3Dsculptor / Shutterstock.com, VallaV / Shutterstock.com, Alexander Kirch / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2227-0,0031
-0,26
Japanischer Yen135,3510-0,0190
-0,01
Pfundkurs0,8861-0,0029
-0,33
Schweizer Franken1,1761-0,0007
-0,06
Russischer Rubel69,45700,2124
0,31
Bitcoin7891,5898-1374,4004
-14,83
Chinesischer Yuan7,8695-0,0307
-0,39

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow im Plus -- Goldman Sachs macht ersten Verlust seit 2011 -- Finanzexperte: Bitcoin ist größter Betrug in der Menschheitsgeschichte -- Zalando, Netflix, VW im Fokus

Euro-Höhenflug: Wieso in der EZB erste Sorgen aufkommen. Bank of America muss Gewinneinbruch wegen US-Steuerreform hinnehmen. Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib. Rutsch bei Südzucker-Aktie geht weiter - Tief seit Mai 2016. Kaspersky entdeckt mächtige Android-Spionagesoftware.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
AlibabaA117ME
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Siemens AG723610
General Electric Co.851144
BYD Co. Ltd.A0M4W9