finanzen.net
26.06.2020 23:16

So beliebt sind die wichtigsten Kryptos in Japan - Ripple vor Ethereum

Umfrage: So beliebt sind die wichtigsten Kryptos in Japan - Ripple vor Ethereum | Nachricht | finanzen.net
Umfrage
Folgen
Der Bitcoin gilt vielerorts als beliebteste Kryptowährung - so auch in Japan, wie eine Umfrage von BITMAX ergab. Doch auch der XRP-Token erfreut sich dort großer Beliebtheit.
Werbung
• Bitcoin, Ripple und Ethereum in Japan am beliebtesten
• Anlegerinteressse an XRP lässt nach
• Schafft Ripple den Sprung zurück auf Platz eins?

Die Zeiten, in denen der Bitcoin ein unbekanntes Nischenprodukt war, sind spätestens seit seiner Rally und seinem Allzeithoch 2017 vorbei. Heute erfreut er - aber auch viele andere Kryptowährungen, die im Laufe der Zeit entstanden - sich großer Beliebtheit.

Ripple in Japan beliebter als Ethereum

Die japanischen Kryptobörse BITMAX führte kürzlich eine Umfrage zur Beliebtheit von Kryptowährungen in Japan durch. Dabei kam heraus, dass auch bei den Japanern der Bitcoin die beliebteste Kryptowährung ist. Doch geht man nach der BITMAX-Umfrage, war das keine klare Sache, denn auf Bitcoin kommt dicht gefolgt Ripples XRP. Während 26 Prozent der Befragten Bitcoin als ihre Lieblings-Kryptowährung angaben, benannte ein Viertel der Befragten den XRP-Token als liebste Cyberdevise. Ethereum, das von neun Prozent der Befragten favorisiert wird, erzielte im Beliebtheitsranking somit nur Platz drei.

Zwar nahmen an der Umfrage nur 1.498 Menschen teil, doch wie cointelegraph.com berichtet, sei die Japan Virtual Currency Exchange Association (JVCEA) Ende 2019 zu einem ähnliche Ergebnis gekommen: Unter den auf Yen lautenden Beständen an digitalen Vermögenswerten habe Bitcoin an erster, Ripple an zweiter und Ethereum an dritter Stelle gestanden.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Interesse von Anlegern an XRP lässt nach

Doch auch wenn Ripples Token in Japan an zweiter Stelle steht - die Beliebtheit der Kryptowährung bei japanischen Anlegern lässt nach, denn zuvor hatte XRP im Duell mit Bitcoin sogar die Nase vorn. Vermutlich verlor Ripple seine Marktführung, da der XRP-Kurs mit dem des Bitcoin nicht mehr mithalten konnte und seit geraumer Zeit mehr oder weniger stagniert. Vom einstigen Hoch bei über 2 Dollar ist XRP mit derzeit rund 0,19 Dollar (Stand: 24. Juni 2020) weit entfernt. Dennoch bleibt Ripples Coin in Japan nach wie vor deutlich beliebter als Ethereum, das hinsichtlich der Marktkapitalisierung inzwischen die zweitgrößte Kryptowährung ist.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Wie geht es für Ripple & Co. weiter?

Yuya Hasegawa, Analyst bei bitbank, schrieb in einer Notiz, dass die Nachfrage nach Bitcoin sicherlich hoch bleibe und sich die Aufmerksamkeit am Markt vermutlich zunächst weiterhin hauptsächlich auf Bitcoin und Ethereum richten werde. Es sei aber auch zu erwarten, dass "XRP einen soliden Boden in der ‚neuen Normalität‘ der COVID-19-Ära bildet". Durch die Corona-Krise bestünde die Chance, dass die Nachfrage nach grenzüberschreitenden Zahlungen und Überweisungen wächst. "Der XRP-Emittent Ripple verfügt bereits über eine skalierbare Infrastruktur, um schnelle und kostengünstige grenzüberschreitende Überweisungen zu implementieren, und seine Anwendungsfälle nehmen in einigen Teilen der Welt stetig zu", so Hasegawa.

So scheint es für Ripple aktuell schwierig, aber nicht unmöglich, den Platz als beliebteste Kryptowährung Japans wieder einzunehmen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: pedrosek / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12420,0002
0,01
Japanischer Yen120,8420-0,0280
-0,02
Pfundkurs0,90180,0004
0,04
Schweizer Franken1,06310,0002
0,02
Russischer Rubel80,15350,7660
0,96
Bitcoin8109,470212,8003
0,16
Chinesischer Yuan7,94550,0025
0,03

Heute im Fokus

DAX im Minus -- US-Börsen bleiben geschlossen -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- DIC Asset bestätigt Prognose -- Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen -- Lufthansa, Zur Rose im Fokus

Daimler beteiligt sich an Batteriezellenhersteller. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19. Ryanair verspricht Ticketerstattungen bis Ende Juli. Fiat Chrysler sucht wohl Alternativen für Sonderdividende. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. JENOPTIK-Aktie steigt: Baader Bank belässt Jenoptik auf 'Add'. Bäte will Allianz bis 2021 zurück in die Spur bringen. Deutsche Bank im Fokus: Schotten dicht im Corona-Sturm.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
TUITUAG00
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Gilead Sciences Inc.885823
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81