Vermögensverwalter-Kolumne

Kryptowährungen als Altersvorsorge: Eine gute Idee?

18.06.24 09:01 Uhr

Kryptowährungen als Altersvorsorge: Eine gute Idee? | finanzen.net

ETFs auf Kryptowährungen haben zuletzt dafür gesorgt, dass zum einen Bitcoin wie auch Ether aus dem Krypto-Winterschlaf erwacht sind. Die Kurse stiegen, Anleger jubelten. Vor allem institutionelle Investoren nutzen die hoch regulierten ETFs, um für sich oder ihre Kunden Kryptowährungen zu kaufen. Sind die Kryptos also endgültig im Mainstream angekommen? Nein, noch nicht ganz. Denn bis sie wirklich als Altersvorsorge genutzt werden können, müssen sie sich noch weiter beweisen.

Werte in diesem Artikel
Devisen

59.351,9276 CHF -363,0778 CHF -0,61%

61.334,6346 EUR -350,0686 EUR -0,57%

51.695,8245 GBP -316,2099 GBP -0,61%

10.516.540,7551 JPY -64.585,3110 JPY -0,61%

66.778,0471 USD -405,8604 USD -0,60%

3.100,1303 CHF -30,9804 CHF -0,99%

3.203,6931 EUR -30,6972 EUR -0,95%

2.700,2290 GBP -26,9824 GBP -0,99%

549.310,6688 JPY -5.502,6048 JPY -0,99%

3.488,0190 USD -34,7180 USD -0,99%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,59%

0,0003 ETH 0,0000 ETH 1,00%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,58%

0,0003 ETH 0,0000 ETH 0,96%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,59%

0,0004 ETH 0,0000 ETH 1,00%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 5,65%

0,0000 ETH 0,0000 ETH 1,14%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,64%

0,0003 ETH 0,0000 ETH 1,00%

Denn natürlich suchen immer mehr Menschen nach innovativen Wegen, ihr Geld zu investieren. Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin und Ether, haben in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erregt. Kein Wunder, dass sich angesichts der Renditen manch einer fragt, ob das nicht der optimale Weg wäre, mit wenig Sparsumme zu einer guten Rente zu kommen. Einer der größten Anreize, in Kryptowährungen zu investieren, ist ihr potenziell hoher Ertrag. Bitcoin und Ether haben in der Vergangenheit erhebliche Wertsteigerungen erlebt. Aber genau hier liegt auch deren Problem: nicht nur die Kurssteigerungen sind immens, sondern auch die Volatilität. Kryptowährungen sind berüchtigt für extreme Preisschwankungen. Was heute noch im Wert steigt, kann morgen schon dramatisch fallen. Für eine Altersvorsorge ist das ein großes Risiko. Und das sowohl während einer Ansparphase als auch und das fast noch mehr während der Verzehrphase im Rentenalter. Dazu kommt, dass es jetzt zwar ETFs auf die Kryptos gibt. Die ETFs sind reguliert, werden kontrolliert und müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das bedeutet aber keineswegs, dass jetzt auch die zugrunde liegenden Werte, etwa Bitcoin oder Ether reguliert sind. Hier bestehen von Land zu Land noch erhebliche Unterschiede. Und das bedeutet wiederum, dass der Markt trotz aller Vorkehrungen immer noch anfällig für Manipulationen und Betrug ist. Zumindest anfälliger als die bereits bekannten, seit Jahrzehnten und Jahrhunderten bestehenden Märkte für Aktien oder Renten. Während traditionelle Anlageformen wie Aktien, Anleihen oder Immobilien durch gesetzliche Rahmenbedingungen und staatliche Aufsicht geschützt sind, fehlen solche Sicherheitsnetze im Krypto-Markt weitgehend. Auch das Risiko von Hackerangriffen und technischem Versagen ist noch gegenwärtig. Für die Altersvorsorge ist eine langfristige Perspektive entscheidend. Kryptowährungen gibt es erst seit etwas mehr als einem Jahrzehnt. Es ist unklar, wie sich diese Märkte in den nächsten Jahrzehnten entwickeln werden. Werden Bitcoin und Ether in 20 oder 30 Jahren noch existieren? Wird ihre Akzeptanz und ihr Wert steigen oder werden sie durch neue Technologien ersetzt? Und sind die als un-hackbar angesehenen Algorithmen der Kryptos dann vielleicht einfach durch die jüngste Generation von Rechnern zu knacken? Diese Unsicherheiten machen es schwierig, auf Kryptowährungen als Hauptsäule der Altersvorsorge zu setzen. Insofern sind die Kryptos noch immer nicht ganz angekommen im Mainstream, noch immer fehlt ihnen etwas zur Vollmitgliedschaft im Club der soliden Anlagen. Zur Diversifikation sind sie allerdings heute schon gut geeignet, können also durchaus einen Anteil an einem diversifizierten Portfolio bekommen. Und sich dann nach und nach als gute Anlage beweisen.

Wer­bung
BTC/CHF und andere Devisen mit Hebel via CFD handeln (long und short)

Handeln Sie Währungspaare wie BTC/CHF mit Hebel bei Plus500 und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

von Uwe Zimmer, Geschäftsführer Z-Invest GmbH, Köln

Diesen und weitere Vermögensverwalter mit Ihren Meinungen und Online-Anlagestrategien finden Sie auf https://www.v-check.de/

Immer mehr Privatanleger in Deutschland vertrauen bei ihrer Geldanlage auf bankenunabhängige Vermögensverwalter. Frei von Produkt- und Verkaufsinteressen können sie ihre Mandanten bestmöglich beraten. Mehr Informationen finden Sie unter www.v-bank.com.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.