finanzen.net
13.08.2020 23:00

Bitcoin konsolidiert - folgt bald der Ausbruch nach oben?

Widerstand schickt seitwärts: Bitcoin konsolidiert - folgt bald der Ausbruch nach oben? | Nachricht | finanzen.net
Widerstand schickt seitwärts
Folgen
Ende Juli setzte der Bitcoin zum Sprint an, um die Marke von 12.000 US-Dollar das erste Mal seit dem letzten Sommer wieder zu überspringen - doch dies gelang nicht, der Kurs drehte vorher ab und ist seither in einer Seitwärtsbewegung gefangen.
Werbung
• Bitcoin konsolidiert oberhalb der 11.000-Dollar-Marke
• Analyst rechnet mit Fortsetzung der Seitwärtsbewegung
• Altcoins währenddessen gefragt

Kurz bevor der vergangenen Monat endete, legte der Bitcoin deutlich zu - in einem Tageshoch am 02. August gelang ihm kurzzeitig auch der Sprung über die 12.000-Dollar-Marke. Zuvor konsolidierte er um die Marke bei 11.700 US-Dollar und pendelt auch nun wieder um dieses Niveau. Die Spanne zwischen 11.800 und 12.000 US-Dollar habe sich somit als Widerstand erwiesen, heißt es bei Coin Update.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Wann kommt der Break-Out?

Zunächst scheint es auch so, als würde das Urgestein unter den Kryptowährungen weiter seitwärts pendeln. Der Widerstand in der genannten Spanne sei durch Verkäufe durch bärische Trader verstärkt worden, schreibt Coin Update. Anleger könnten parallel dazu Altcoins mit kleiner bis mittlerer Marktkapitalisierung im Blick gehabt haben.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Ein Analyst habe außerdem geäußert, dass der Bitcoin noch etwa zwei Wochen in dieser Range gefangen sein könnte - bevor ein deutlicher Ausbruch nach oben folgen werde. Sei erst einmal der gegenwärtige Widerstand durchbrochen, wäre ein Anstieg auf bis zu 13.000 US-Dollar möglich. Ein identischer Ablauf gelte ebenso für Ethereum, berichtet die auf Kryptowährungen spezialisierte Seite.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: vonDUCK / Shutterstock.com, GeniusKp / Shutterstock.com

Jetzt kostenlos anmelden!

Investieren wie Warren Buffet? Wie das funktioniert, erfahren Sie im im Online-Seminar heute um 18 Uhr!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,16910,0026
0,22
Japanischer Yen123,50500,4200
0,34
Pfundkurs0,90930,0008
0,09
Schweizer Franken1,07890,0002
0,01
Russischer Rubel92,81050,4825
0,52
Bitcoin9194,950220,7002
0,23
Chinesischer Yuan7,97130,0262
0,33

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen letztlich uneinheitlich -- BaFin startet mit Sonderprüfung bei GRENKE -- US-Pensionsfonds verklagen Allianz auf 4 Mrd. USD -- Walmart, Koenig & Bauer im Fokus

NTT übernimmt Mobilfunker in 40-Milliarden-Deal. Richter sieht rechtliche Probleme bei Trumps Vorgehen gegen TikTok. Munich Re-Aktie schwächster DAX-Titel. TOTAL übernimmt Londons größten Stromtankstellenanbieter. Nestlé-Chef: Pflanzliche Lebensmittel in der Pandemie gefragt. McAfee will zurück an die Börse. LVMH reicht im Streit um Fusion mit Tiffany Gegenklage ein. HELLA verkauft Frontkamerasoftwaregeschäft an VW.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Siemens AG723610
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212