22.03.2018 15:12
Bewerten
(0)

Großer europäischer Fonds wettet auf den Dollar

Gegen den Trend: Großer europäischer Fonds wettet auf den Dollar | Nachricht | finanzen.net
Gegen den Trend
DRUCKEN
Der Dollar ist derzeit preiswert. Ein günstiger Zeitpunkt, um ihn sich zu schnappen, meinen Anlagespezialisten der Allianz Global Investors. Der große europäische Fonds setzt auf die US-amerikanische Währung.
Wer ein gutes Investment machen möchte, sollte in den Dollar investieren, glauben Experten der Allianz Global Investors. Der günstige Preis sowie die leichte Verfügbarkeit machen ihn zu einem aktuell attraktiven Anlageprodukt.

Gegen den Trend

Dabei argumentieren die Finanzexperten gegen den aktuellen Trend am Markt. Während viele andere Investoren sich nämlich auf aktuell stärkere Devisen wie den Euro oder Schweizer Franken konzentrieren, tauscht die AGI, die weltweit ein Vermögen von über 498 Milliarden Euro verwaltet, diese lieber gegen die US-amerikanische Währung aus. Der Dollar hatte zuletzt infolge der US-Wahlen 2016 stark an Wert zugenommen. Doch in den vergangenen Monaten fiel der Wert des Greenback deutlich. Aktuellen Angaben der CFTC (Commodity Futures Trading Commission) zufolge schnitt der Dollar im Vorjahr im Vergleich zu den zehn weltweit stärksten Währungen am schlechtesten ab.

Dollar gibt um 12 Prozent nach

Seinen Spitzenwert erreichte der Dollar im Januar 2017, seitdem verlor er um zwölf Prozent an Wert. Für die Vermögensverwalter der Allianz Global Investors, ist dies aber kein Grund zur Sorge. Die Finanzexpansion in den USA sowie zunehmende Zinsunterschiede würden dem Dollar wieder zum Aufschwung verhelfen. Im Gegensatz dazu könnten abflachende Zinskurven in anderen Ländern Devisen wie dem Euro zum Verhängnis werden, meint Kacper Brzezniak, Vermögensverwalter der AGI.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Allianz Deutschland, VIPDesignUSA / Shutterstock.com, ricochet64 / Shutterstock.com, Konstantin Chagin / Shutterstock.com

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Wall Street freundlich -- Weniger Abokunden: Netflix enttäuscht beim Umsatz -- Goldman Sachs präsentiert Zahlen und neuen Chef -- Tesla, adidas, Evonik, Wirecard im Fokus

Amazon-Aktie, Alphabet-Aktie und Facebook-Aktie steigen auf Rekordhoch. Bester Halbjahres-Absatz für VW-Konzern in der Unternehmensgeschichte. Roche hofft auf US-Zulassung eines neuartigen Grippemittels. Produktoffensive: Darauf können sich Apple-Fans im Herbst freuen. Bitcoin steigt über 7.000-Dollar-Marke.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
thyssenkrupp AG750000
Siemens Healthineers AGSHL100