finanzen.net
04.06.2020 21:44

Wie Microsoft mit seiner Xbox ein anderes Geschäft aufbaut, als Sony mit seinem Playstation-Universum

Neue Strategie: Wie Microsoft mit seiner Xbox ein anderes Geschäft aufbaut, als Sony mit seinem Playstation-Universum | Nachricht | finanzen.net
Neue Strategie
Folgen
Microsoft sieht Sony im Machtkampf um den Konsolen-Thron nicht länger als Konkurrenz. Mit der Xbox Series X verfolgt das Unternehmen eine neue Strategie, die weniger darauf abzielt, die Konsole zu vertreiben. Vielmehr steht die Verbreitung der hauseigenen Cloud-Services im Fokus.
Werbung

Xbox und PlayStation keine Konkurrenten?

Für das Weihnachtsgeschäft 2020 werden die neuen Generationen der Spielkonsolen aus den Häusern Microsoft und Sony erwartet. Dabei gelten die Microsoft Xbox und die Sony PlayStation schon seit vielen Jahren als große Konkurrenten, welche die Gaming-Szene seit 2001 - dem Erscheinungsjahr der ersten Xbox - spalten.

Doch mit der Xbox Series X scheint Microsoft den Kurs in eine andere Richtung lenken zu wollen. Demnach hat Microsoft die Strategie hinsichtlich des Konsolenmarktes schon in den vergangenen Jahren angepasst, sodass in Zukunft keine direkte Konkurrenz mehr zwischen PlayStation und Xbox besteht.

Es ist also davon auszugehen, dass Microsoft in Zukunft eher mit Amazon und Googles Cloud-Gaming zu konkurrieren versucht, weniger mit der Hardware von Sony.

Cloud-Gaming im Fokus

Dieser Strategiewechsel geht so weit, dass Microsoft nicht mehr unterscheidet, ob ein Konsument überhaupt die neue Konsole besitzt oder nicht. Das Unternehmen setzt vielmehr darauf, dass der Verbraucher die exklusiven Spiele plattformübergreifend konsumiert.

Das heißt, der Konsument soll entscheiden können, ob er die Spiele auf der Konsole, dem PC oder dem Smartphone spielt. Hauptsache er nutzt die Services `Project xCloud` und `Game Pass`, welche von Microsoft angeboten werden. Dementsprechend wird mit der Xbox Series X auch kein exklusives Spiel mehr herauskommen, wie es in der Vergangenheit noch üblich gewesen ist.

Bei dem Game Pass handelt es sich um eine Art Netflix für Videospiele. Hier zahlt der Konsument ebenfalls einen monatlichen Beitrag und hat dafür einen Zugang zu einer Vielzahl von Spielen.

So wird das neue `Halo`, welches traditionell mit der neuen Xbox erscheint, nun nicht mehr ausschließlich auf der Xbox Series X zu spielen sein, sondern eben auch auf PC und dem Vorgängermodell der neuen Xbox.

Amazon und Google als neuer Konkurrent

So spricht auch Xbox-Chef Phil Spencer offen über die neue Positionierung auf dem Markt. "Wenn wir über Nintendo und Sony sprechen, haben wir großen Respekt vor ihnen, aber wir sehen Amazon und Google als die Hauptkonkurrenten, die sich in Zukunft entwickeln werden. Das soll nicht respektlos gegenüber Nintendo und Sony sein, aber die traditionellen Spielehersteller haben eine andere Position", erklärt Spencer im Interview mit Protocol. Das erklärt, weshalb Xbox in der Gaming-Szene nicht unbedingt auf den Verkauf der neuen Konsole setzt, sondern vielmehr auf den Cloudservice und dessen Verbreitung.

Spencer ergänzte, "Amazon und Google fokussieren sich darauf, wie man das Gaming zu den weltweit 7 Milliarden Menschen bringt. […] Das ist das ultimative Ziel." Dementsprechend wird die neue Xbox zwar leistungsstärker, doch das System und die Kompatibilität der Spiele und Programme soll nun dank Cloud-Gaming generationenübergreifend funktionieren.

Auf diese Weise strebt Microsoft danach, ein Ökosystem nach dem Vorbild von Apple aufzubauen, denn im Grunde sei es irrelevant, welche Hardware-Generation der Konsument besitzt, solange die Leistungen innerhalb dieses Systems in Anspruch genommen werden - Beispiel Xbox Game Pass und Project xCloud.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, turtix / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    7
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Beste Feinde
Angst vor Konkurrenz nach Zoox-Kauf? Tesla-Chef Elon Musk legt sich erneut mit Amazon-Gründer Jeff Bezos an
Elon Musk hat auf Twitter einmal mehr gegen Jeff Bezos geschossen. Stein des Anstoßes ist dieses Mal die Übernahme des Roboterauto-Entwicklers Zoox durch den Online-Händler. Neben dem Ärger über zunehmende Konkurrenz durch Amazon dürfte bei der neuen verbalen Attacke aber auch Teslas Vergangenheit mit Zoox eine Rolle spielen.
09:00 Uhr
Amazon: Wieder Rekord! (Der Aktionär)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.06.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
08.06.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
10.06.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
08.06.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street gewinnt -- DAX legt stark zu -- Erholung am US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Softbank will wohl Partnerschaft mit Wirecard beenden -- Tesla, Zalando, Bayer, LANXESS im Fokus

BMW will in Dingolfing jährlich 500 000 E-Antriebe bauen. Fraport will Landegebühren wegen Corona-Krise nicht. Moody's stuft Lufthansa auf Ba2 von Ba1 ab. E.ON schließt sich Facebook-Boykott an. OLG: Stuttgarter 'Diesel-Richter' muss Daimler-Verfahren abgeben. Apple muss in den USA wegen Corona wieder Läden schließen. Engie verkauft 49% an Erneuerbarem US-Portfolio an Hannon Armstrong. HUGO BOSS bestellt Oliver Timm in den Vorstand.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TUITUAG00
Amazon906866
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750