finanzen.net
18.06.2019 19:45
Bewerten
(0)

Darum legen die Ölpreise am Abend deutlich zu

Nach Verlusten: Darum legen die Ölpreise am Abend deutlich zu | Nachricht | finanzen.net
Nach Verlusten
DRUCKEN
Die Ölpreise haben am Dienstag nach anfänglichen Verlusten deutlich zugelegt.
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 62,11 US-Dollar. Das waren 1,17 Dollar mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,76 Dollar auf 53,71 Dollar.
Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Aussicht, dass die Geldpolitik die Weltwirtschaft stützt, hat laut Händlern die Ölpreise beflügelt. So steuert die Europäische Zentralbank (EZB) womöglich auf eine noch lockerere Geldpolitik zu. Sollte sich der Wirtschaftsausblick nicht bessern, sei eine zusätzliche Lockerung notwendig, sagte Notenbankpräsident Mario Draghi. Zusätzliche Zinssenkungen und weitere Anleihekäufe seien denkbar, sie gehörten zum Instrumentenkasten. Am Mittwoch wird die US-Notenbank ihre geldpolitische Entscheidungen veröffentlichen. Hier werden Signale für eine baldige Leitzinssenkung erwartet.

Zudem bleibt die Sorge vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten am Ölmarkt bestehen. Die USA haben die Entsendung von rund 1000 weiteren Soldaten in den Nahen Osten angekündigt. Russland reagiert besorgt auf US-Pläne. "Dies bereitet uns große Sorgen", sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Dienstag in Moskau der Agentur Interfax zufolge.

/jsl/tav

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Kokhanchikov / Shutterstock.com, 3Dsculptor / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • ?
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Ölpreis: Einstimmiger Beschluss - Was Anleger wissen müssen
Das OPEC-Kartell und seine Partnerländer begrenzen die Rohöl-Fördermengen bis mindestens März 2020. Was Anleger jetzt wissen müssen.
09:41 Uhr
09:41 Uhr
09:21 Uhr
16.07.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.425,6519,33
1,37%
Kupferpreis5.958,35-17,50
-0,29%
Ölpreis (WTI)56,65-0,83
-1,44%
Silberpreis15,970,42
2,67%
Super Benzin1,45-0,01
-0,55%
Weizenpreis176,751,00
0,57%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht tiefer aus dem Handel -- US-Börsen schwächer -- IWF: Dollar deutlich überbewertet -- MorphoSys-Aktie im Aufwind -- Dialog erhöht Prognose -- Fresenius, FMC, Brenntag, BoA im Fokus

Tencent bringt mit DouYu-Aktie Tochter an die Nasdaq. Ericsson: Gewinnerwartungen trotz kräftigem Umsatzplus enttäuscht. EU-Kommission leitet Ermittlungen gegen Amazon ein. G7-Staaten haben 'schwere Bedenken' gegen Facebooks Libra. ASML bestätigt Prognose. BVB angeblich vor lukrativer Vertragsverlängerung mit Ausrüster PUMA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
GAZPROM903276
Deutsche Telekom AG555750