finanzen.net
aktualisiert: 10.08.2018 08:00
Bewerten
(0)

Die Spürhunde des deutschen Aktienmarkts

Pick of the week: Die Spürhunde des deutschen Aktienmarkts | Nachricht | finanzen.net
Pick of the week
DRUCKEN
Vor wenigen Tagen haben US-Starinvestor Warren Buffett und sein Kompagnon Charles Munger wieder zur jährlichen Hauptversammlung ihrer Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway nach Omaha geladen.

Ein Auszug aus dem ZertifikateJournal (Ausgabe 19/2018). Das ZertifikateJournal ist ein unabhängiges Fachmedium für Derivate und strukturierte Produkte und bietet kritischen Journalismus, pointierte Analysen und Empfehlungen zu Anlage- und Trading-Papieren.

Dieses Mal fanden sich rund 42.000 Anteils­eigner im US-Bundesstaat Nebraska ein. Seit der Übernahme durch Buffett 1964 ist das Berkshire-Aktionärs­treffen zum Spitzen­ereignis für Value-Investoren geworden.

Value Investing ist eine langfristige, an fundamentalen Faktoren ausgerichtete Anlage­strategie. Der zentrale Gedanke ist es, die Aktie in ihrer ursprünglichsten Funktion zu begreifen: nicht als kurz­zeitiges Spekulations­objekt, sondern als verbrieften Anteil an einer Firma, an deren Kapital und Wachstum man lang­fristig teilhaben kann. Auch das Team des Anlegerbriefs hat sich dem Value Investing verschrieben - und das sehr erfolgreich:

Das nach Value-Kriterien geführte Musterdepot des Börsenbriefs hat seit der Auflage im Juni 1999 bis Ende 2017 eine Wert­steigerung von rund 2.100 Prozent erzielt. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Die Redaktion besteht aus Volks- und Betriebs­wirten mit einer kumulierten Börsen­erfahrung von mehr als 40 Jahren. Alle drei Analysten verfügen über eine langjährige Expertise in der Value-Strategie, speziell im Nebenwerte-Segment.

Bei der Suche nach aus­sichts­reichen Value-Unternehmen stellt der Anlegerbrief vier Fragen in den Mittelpunkt: Befindet sich das Unternehmen in einer ausgezeichneten wirtschaftlichen Verfassung? Besitzt es nachhaltige Wettbewerbs­vorteile, die auch in Zukunft eine positive Entwicklung ermöglichen? Wird das Unternehmen von auf­richtigen Managern geleitet, die wie Eigentümer handeln? Kann die Aktie deutlich unter dem inneren Wert gekauft werden?

Das Team des Anlegerbriefs versteht sich als Spürhund, der aus dem Dickicht des deutschen Aktien­marktes die Unternehmen heraussucht, die entweder diese Value-Kriterien möglichst umfassend erfüllen, oder aber sich in Sonder­situationen befinden, in denen einzelne Kriterien besonders ausgeprägt erfüllt sind, etwa bei Substanz­spekulationen oder stark unterbewerteten Turnaround-Kandidaten. Seit Ende 2013 haben Anleger die Möglichkeit, mittels eines Zertifikats von Lang & Schwarz an der Strategie teilzuhaben. Für diese Zwecke wurde der Value-Stars-Deutschland-Index geschaffen.

Charvergleich Value Stars DAX - Quelle ZertifikateJournal

Dieser bildet ein aktiv gemanagtes Referenz­portfolio ab, in das Papiere aufgenommen werden, die den strengen Kriterien der Value-Strategie genügen. Die Aktienauswahl beschränkt sich ausschließlich auf Unternehmen, die in Deutschland ansässig sind. Der Fokus liegt dabei auf Nebenwerten zwischen 10 und 500 Mio. Euro Börsenwert. Daneben kommen aber auch kleinere oder größere Unternehmen bis hin zu DAX-Titeln in Betracht, wobei die Auswahl auf maximal 30 Einzelwerte beschränkt ist. Trotz der recht hohen Kosten - neben der Zertifikatsgebühr von 1,75 Prozent p.a. fällt eine performance­abhängige Erfolgs­gebühr an - kann sich die bisherige Entwicklung des Zertifikats sehen lassen: Seit der Auflage steht ein Plus von 120 Prozent zu Buche. Dem steht ein Gewinn von nicht einmal 40 Prozent beim DAX gegenüber. Auch MDAX und SDAX hinken deutlich hinterher. Wir halten das Zertifikat hervorragend als Beimischung für Anleger geeignet, die nicht selbst auf die Suche nach aussichtsreichen Value-Aktien gehen wollen (ISIN DE000LS8VSD9).

Hinweis: Bei diesem Text handelt es sich um einen Auszug aus dem ZertifikateJournal (Ausgabe 19/2018 v. 17.05.2018).

Das ZertifikateJournal ist ein unabhängiges Fachmedium für Derivate und strukturierte Produkte und bietet kritischen Journalismus, pointierte Analysen und Empfehlungen zu Anlage- und Trading-Papieren. Anleger erhalten jeden Donnerstag marktnahe Anlageideen und klare Handlungsempfehlungen für den deutschen und europäischen Aktienmarkt sowie andere Asset-Klassen. Hier können Sie das ZertifikateJournal kostenfrei abonnieren.

Hinweis: Die finanzen.net GmbH unterhält geschäftliche Verbindungen zur Anlegerbrief Research GmbH, dem Berater des Referenzportfolios, und partizipiert an den Einnahmen aus der Verwaltungsgebühr und der erfolgsabhängigen Gebühr des Endlos-Zertifikats auf den Value-Stars-Deutschland-Index (WKN LS8VSD).

Bildquellen: Zertifikate-Journal

Heute im Fokus

DAX mit tiefrotem Schluss -- Wall Street schwach -- EU-Kommission weist Italiens Haushaltsentwurf zurück -- Monsanto-Strafe: Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius, Siltronic, Linde, LEONI im Fokus

Tesla-Aktie schießt hoch: Shortseller geht long. McDonald's übertrifft Erwartungen. United Technologies erhöht Ausblick. Renault bekommt erneut Euro-Stärke zu spüren. Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen. BMW ruft 1,6 Millionen Autos zurück. HOCHTIEF-Tochter CIMIC steigert Gewinn deutlich.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
AlibabaA117ME
Deutsche Telekom AG555750
BVB (Borussia Dortmund)549309