03.12.2020 14:42
Werbung

Trading Idee: EUR/USD bricht nach oben aus

Trading Idee: Trading Idee: EUR/USD bricht nach oben aus | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Das Währungspaar EUR/USD bewegte sich seit Ende Juli in einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung. In den vergangenen Handelstagen gelang dem Währungspaar aber der Ausbruch nach oben. Für den weiteren Verlauf steht nun der 10er-EMA im Tageschart im Fokus.
Werbung

Analyse

Solange das Währungspaar EUR/USD über dem 10er-EMA notiert, ist mit einem direkten weiteren Hochlauf zu rechnen. Kurzfristig steht die Marke von 1,220 Dollar als Anlaufziel im Blickpunkt. Langfristig könnte das Währungspaar aber Kurs auf den wichtigen Widerstandsbereich um 1,240 Dollar nehmen. Zu beachten ist außerdem der Wochenchart. Hier ist es im EUR/USD Mitte November zu einer Überschnei-dung des 50er-EMA über den 200er-EMA gekommen. Ein sehr bullishes langfristiges Signal. Zuvor wurde bereits mit der Überwindung des Widerstands im Bereich von 1,200 Dollar ein bullishes Signal generiert. Der ehemalige Widerstandsbereich um 1,200 Dollar ist damit nun zur massiven Unterstützung geworden. Neue Abwärtskorrekturen könnten bereits in diesem Bereich auslaufen.

Fazit:

Trader könnten auf einen weiteren Anstieg im EUR/USD setzen und auf einen Hochlauf zum Widerstand bei 1,240 US-Dollar spekulieren. Es bietet sich eine Long-Position mit einem Mini Future Long der UBS (UD3DGP) auf den EUR/USD an. Der Stopp könnte etwas unter dem 10er-EMA bei 1,190 Dollar platziert werden und sollte schnell auf Einstand und nach Möglichkeit in den Gewinn nachgezogen werden.

• Basiswert: EUR/USD (ISIN: EU0009652759)
• Produktgattung: Mini Future Long
• Emittent: UBS
• ISIN/WKN Hebelprodukt: DE000UD3DGP3 / UD3DGP
• Laufzeit: Open End
• Kurs K.-o.-Call (Datum): 17,48€/17,49€ (03.12.2020, 14:08 Uhr)
• Basispreis variabel: 1,00$
• Knock-out-Schwelle: 1,00$
• Hebel: 5,74
• Abstand zum Knock-out: 16,98%
• Stopp-Loss Call: 15,42€
• Ziel Long: 19,53€ (+11,62%)

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister FSG Financial Services Group. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com, finanzen.net
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen gehen kaum bewegt aus dem Handel -- DAX schließt deutlich stärker -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- TUIfly, Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln