finanzen.net
Wettlauf um Corona-Impfstoff: Welche Aktien vorne liegen. Ab heute in BÖRSE ONLINE - jetzt die digitale Ausgabe ordern!-w-
25.03.2020 09:57

Chinesische Notenbank will offenbar Einlagensatz senken

Virus-Krise: Chinesische Notenbank will offenbar Einlagensatz senken | Nachricht | finanzen.net
Virus-Krise
Die chinesische Notenbank steuert einem Pressebericht zufolge auf eine Reduzierung einer ihrer wichtigsten Leitzinsen zu.
Werbung
Wie die britische Finanzzeitung "Financial Times" am Mittwoch auf ihrer Internetseite berichtete, wird angesichts der Virus-Krise über ein Senkung des Einlagensatzes nachgedacht. Der Schritt könnte innerhalb der kommenden Tage erfolgen, berichtet das Blatt mit Bezug auf informierte Personen. Es wäre die erste Reduzierung des Zinssatzes seit 2015.

Der Einlagensatz der chinesischen Zentralbank dient den chinesischen Banken als starke Richtschnur für die Festlegung ihrer Zinssätze für Kundeneinlagen. Wird der Satz reduziert, kommt das einer finanziellen Entlastung der Banken gleich, weil die Differenz zwischen Spar- und Kreditzinsen (Marge) ausgeweitet wird.

Zugleich sind die chinesischen Banken in der Virus-Krise zu zahlreichen wirtschaftlichen Stützungsmaßnahmen herangezogen worden. Unter anderem hat die chinesische Zentralbank mehrfach ihren wichtigsten Leitzins & at/ch Leitzins reduziert, wenn auch jeweils nur leicht. Dies wirkt sich in der Regel unmittelbar auf die Kreditzinsen der Banken aus. Darüber hinaus wurden die chinesischen Banken aufgefordert, Kreditlaufzeiten zu verlängern und weniger streng mit säumigen Schuldnern zu verfahren.

China ist stark von den wirtschaftlichen Folgen der Virus-Ausbreitung betroffen, die in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt ihren Anfang nahm. Viele Analysten rechnen mit einem massiven Einbruch der Wirtschaftsleistung im ersten Quartal des Jahres. In den vergangenen Wochen scheint sich die wirtschaftliche Lage jedoch etwas stabilisiert zu haben, was Ökonomen unter anderem an dem steigenden Kohle- und Stromverbrauch festmachen.

/bgf/ssc/mis

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: ArtisticPhoto / Shutterstock.com, Aleksey Klints / Shutterstock.com

Donnerstag live um 18 Uhr!

Marktausblick mit Markus Koch! Wie Sie sich jetzt als Anleger positionieren sollten, verrät Experte Markus Koch Ihnen live am Donnerstag im Webinar!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel tiefrot -- T-Mobile schließt Fusion mit Sprint ab -- Axel Springer: Börsenaus steht fest -- Continental nimmt Ausblick zurück -- BYD, adidas, Munich Re im Fokus

Talfahrt der europäischen Industrie verschärft sich. E.ON platziert in Corona-Krise grüne Anleihen für 750 Millionen. Coronavirus-Krise lässt deutsche Industrie im März einbrechen. FMC kooperiert mit US-Dialyseanbietern. Lufthansa-Konzern meldet Kurzarbeit für 87.000 Beschäftigte an.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BayerBAY001