08.01.2021 14:06

Deutsche Wohnen verkauft weitere Wohnungen an Berlin - Aktie steigt

41 Wohnungen: Deutsche Wohnen verkauft weitere Wohnungen an Berlin - Aktie steigt | Nachricht | finanzen.net
41 Wohnungen
Folgen
Die Deutsche Wohnen verkauft weitere Wohnungen an eine kommunale Gesellschaft in Berlin.
Werbung
41 Wohnungen in der Lehrter Straße in Mitte gehen zum 1. Juli an die Degewo über, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Die vier Häuser beherbergen auch eine Gewerbeeinheit sowie 20 Tiefgaragenplätze. Auf dem Grundstück befindet sich zudem eine Kindertagesstätte.

Bereits zum 1. Januar übernahm die Degewo von dem Konzern zudem die denkmalgeschützte Wohnanlage "Schöneberger Terassen" mit 578 Wohnungen, 14 Gewerbeeinheiten und 326 Pkw-Stellplätzen. Ab 2022 soll die Anlage umfassend saniert werden, wie die kommunale Gesellschaft mitteilte.

In der jüngeren Vergangenheit hat die Deutsche Wohnen, mit rund 116 000 Wohnungen größter Vermieter im Raum Berlin, mehrfach Bestände in der Hauptstadt an landeseigene Wohnungsgesellschaften veräußert. So gingen Ende 2019 rund 2100 Wohnungen an die Degewo. Erst vor kurzem wurde der Verkauf eines Hochhauses mit mehr als 120 Wohnungen in Berlin-Kreuzberg an die Gewobag vereinbart. Kaufsummen werden in der Regel bei solchen Deals nicht öffentlich genannt.

Der rot-rot-grüne Berliner Senat will durch Regulierung, Wohnungsbau und -ankäufe den Anstieg der Mieten bremsen. Der seit einigen Monaten geltende Mietendeckel mit staatlichen Obergrenzen ist hochumstritten. Mieterinitiativen bereiten zudem ein Volksbegehren zur Enteignung großer Wohnungskonzerne vor, das nicht zuletzt auf die Deutsche Wohnen zielt.

Aktien der Deutsche Wohnen steigen via XETRA zeitweise um 1,51 Prozent auf 42,24 Euro.

/kr/DP/fba

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Deutsche Wohnen

Nachrichten zu Deutsche Wohnen SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Wohnen SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.02.2021Deutsche Wohnen SE kaufenDZ BANK
01.02.2021Deutsche Wohnen SE overweightBarclays Capital
15.01.2021Deutsche Wohnen SE overweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021Deutsche Wohnen SE OutperformRBC Capital Markets
13.01.2021Deutsche Wohnen SE buyKepler Cheuvreux
18.02.2021Deutsche Wohnen SE kaufenDZ BANK
01.02.2021Deutsche Wohnen SE overweightBarclays Capital
15.01.2021Deutsche Wohnen SE overweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021Deutsche Wohnen SE OutperformRBC Capital Markets
13.01.2021Deutsche Wohnen SE buyKepler Cheuvreux
11.12.2020Deutsche Wohnen SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.11.2020Deutsche Wohnen SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Deutsche Wohnen SE HaltenIndependent Research GmbH
16.11.2020Deutsche Wohnen SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.11.2020Deutsche Wohnen SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
01.09.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
20.08.2020Deutsche Wohnen SE UnderweightBarclays Capital
15.05.2020Deutsche Wohnen SE ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Wohnen SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln