5G-Netz

O2- und freenet-Aktie höher: Telefonica Deutschland und freenet streben wohl Partnerschaft bei 5G-Zugang an

28.11.23 16:04 Uhr

O2- und freenet-Aktie höher: Telefonica Deutschland und freenet streben wohl Partnerschaft bei 5G-Zugang an | finanzen.net

Telefonica Deutschland (O2) bereitet einem Pressebericht zufolge zufolge eine weitreichende Partnerschaft mit dem Mobilfunkunternehmen freenet vor.

Die Unternehmensführung erwäge, den Hamburgern mit attraktiveren Konditionen entgegenzukommen und den Zugang zum schnellen 5G-Netz des Konzerns zu eröffnen, berichtete das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Insider. Die Discountmarke von freenet, Klarmobil, könnte so womöglich ebenfalls Tarife auf Basis der O2-Infrastruktur verkaufen.

Beide Unternehmen hätten sich nicht konkret dazu äußern wollen, hieß es in dem Bericht weiter. freenet habe lediglich mitgeteilt, die Aussagen "nicht bestätigen" zu können. Die Gespräche sind der Zeitung zufolge noch nicht abgeschlossen und können nach wie vor scheitern. Die Firmenchefs Markus Haas und Christoph Vilanek verhandelten offenbar bereits seit August.

Hintergrund sei ein Geschäft des 1&1-Chefs Ralph Dommermuth mit Vodafone (Vodafone Group). Dieser hatte im August überraschend verkündet, dass seine zwölf Millionen Mobilfunkkunden vom kommenden Jahr an vom O2- auf das Vodafone- Netz wechseln. Bei Telefónica könnten in der Folge von 2026 an die Umsätze einbrechen. Intern werde für diesen Fall mit 200 Millionen Euro weniger Free Cashflow kalkuliert, hieß es in dem Bericht weiter. Chef Haas wolle das verhindern. Er habe einen Rettungsplan entwickelt, mit dem er den Umsatz steigern und die Kosten senken wolle.

So reagieren die O2- und freenet-Aktien

Die Aktien von Telefonica Deutschland (O2) und freenet profitieren am Dienstag von Spekulationen über eine Zusammenarbeit. Die O2-Aktie notiert via XETRA zeitweise 0,04 Prozent höher bei 2,35 Euro. Das freenet-Papier steigt derweil 0,71 Prozent auf 25,52 Euro.

Die Unternehmensführung erwäge, den Hamburgern mit attraktiveren Konditionen entgegenzukommen und den Zugang zum schnellen 5G-Netz des Konzerns zu eröffnen, heißt es. Die Discountmarke von freenet, Klarmobil, könnte so womöglich ebenfalls Tarife auf Basis der O2-Infrastruktur verkaufen. "Das wäre positiv für beide Seiten", sagte ein Händler und rechnet mit Kursgewinnen.

/he

DÜSSELDORF (dpa-AFX) / FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Ausgewählte Hebelprodukte auf 1&1

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf 1&1

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, freenet

Nachrichten zu freenet AG

Analysen zu freenet AG

DatumRatingAnalyst
12.02.2024freenet BuyDeutsche Bank AG
08.02.2024freenet BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2024freenet OverweightBarclays Capital
06.02.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.01.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
12.02.2024freenet BuyDeutsche Bank AG
08.02.2024freenet BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2024freenet OverweightBarclays Capital
06.02.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.01.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
04.12.2023freenet NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.11.2023freenet NeutralUBS AG
26.09.2023freenet NeutralUBS AG
14.09.2023freenet NeutralUBS AG
04.08.2023freenet NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
04.11.2022freenet SellUBS AG
12.08.2022freenet SellUBS AG
13.05.2022freenet SellUBS AG
13.05.2022freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2022freenet SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"