finanzen.net
29.07.2019 19:07
Bewerten
(9)

Aggressive Expansion: Alibaba greift Amazon auf dessen Heimatmarkt an

B2B im Blick: Aggressive Expansion: Alibaba greift Amazon auf dessen Heimatmarkt an | Nachricht | finanzen.net
B2B im Blick
Der chinesische Online-Gigant Alibaba hat den US-Markt im Visier und will Amazon auf dessen Heimatmarkt im B2B-Bereich den Rang ablaufen.
• B2B im Blick: Alibaba öffnet Plattform für Unternehmen in den USA
• Direkte Konkurrenz zu Amazon Business mit anderen Kosten für Verkäufer
• Potenziellen Billionenmarkt im Visier

In dieser Woche hat Alibaba auf dem US-Markt einen bedeutenden Schritt unternommen: US-Unternehmen erhalten nun Zugang zur Verkaufsplattform der Chinesen.

Alibaba hat B2B im Visier

Der neueste Coup ist Teil der Globalisierungsstrategie des Unternehmens. Das Ziel: US-amerikanische Unternehmen sollen miteinander Handel treiben und dafür die Alibaba-Plattform nutzen. Als Zielgruppe hat der Online-Gigant rund 30 Millionen kleine und mittlere Unternehmen in den USA ausgemacht, denen durch die Öffnung der Alibaba-Plattform ein potenziell billionenschwerer Markt offen steht. Sie können ihre Produkte nicht nur in den USA, sondern weltweit an den Mann bringen.

Um den US-Firmen den Zugang zu erleichtern und ihnen globalen Vertrieb zu ermöglichen, haben die Chinesen eine Reihe neuer Funktionen eingeführt. Neben Inlandszahlungen und Marketing-Tools steht den Unternehmen auch ein US-amerikanisches Support-Team zur Verfügung.

Direkter Wettbewerb zu Konkurrent Amazon

Mit dem Schritt positioniert sich Alibaba in einem weiteren Geschäftsbereich direkt gegen den US-Onlineriesen Amazon. Der Bezos-Konzern hat im B2B-Online-Markt in den Vereinigten Staaten bislang große Marktanteile gehalten. Mit Amazon Business spricht das Unternehmen speziell Geschäftskunden an und bietet jungen Unternehmen zahlreiche Vorteile. Mit einem eigenen Amazon Business-Account können Firmenkunden spezielle Kauf-, Liefer- und Produktoptionen in Anspruch nehmen. Businesskunden können ihre Produkte nicht nur über die Amazon-Plattform verkaufen, das Unternehmen bietet zudem auch Lageroptionen an und übernimmt auf Wunsch den Versand der Produkte. Für diesen Service verlangt Amazon von Drittanbietern eine Gebühr pro verkauftem Artikel und - je nach Verkaufstarif - eine monatliche Gebühr.

Alibaba reagiert mit seiner Plattform auf den B2B-Erfolg von Amazons Business-Plattform. Auf der Kostenseite kommen für die teilnehmenden Unternehmen 2.000 US-Dollar an Mitgliedsbeitrag zu, der für die Aktivierung des Shops bezahlt werden muss. Darüber hinaus verdient Alibaba zusätzlich bei Inanspruchnahme von Marketingmaßnahmen.

"Alibaba möchte Unternehmer stärken und ihnen ihren eigenen Maßgaben entsprechend zum Erfolg verhelfen", wird John Caplan, Head of North America B2B der Alibaba Group, in einer Pressemitteilung zitiert. "Mit 10 Millionen aktiven gewerblichen Käufern in über 190 Ländern und Regionen prägen wir den B2B-Handel neu, indem wir die Instrumente und Dienstleistungen bereitstellen, die KMU in den USA benötigen, um auf dem weltweiten Markt von heute mitzuhalten und erfolgreich zu sein."

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    7
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.08.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
26.07.2019Amazon buyUBS AG
26.07.2019Amazon BuyPivotal Research Group
26.07.2019Amazon overweightBarclays Capital
26.07.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
05.08.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
26.07.2019Amazon buyUBS AG
26.07.2019Amazon BuyPivotal Research Group
26.07.2019Amazon overweightBarclays Capital
26.07.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11