finanzen.net
24.10.2019 17:55

Ceconomy optimistischer für Gesamtjahr - Aktienkurs steigt deutlich

Besser als erwartet: Ceconomy optimistischer für Gesamtjahr - Aktienkurs steigt deutlich | Nachricht | finanzen.net
Besser als erwartet
Folgen
Dank einer besser als erwartet ausgefallenen operativen Geschäftsentwicklung in Spanien, Italien und Deutschland im vierten Quartal blickt Ceconomy nun optimistischer auf das Geschäftsjahr.
Werbung
Das Ergebnis dürfte zum Vorjahr unverändert ausfallen, teilte der vor allem durch seine Elektronikketten Media Markt und Saturn bekannte Konzern am Mittwochabend in Düsseldorf mit. Bisher war /aktien/ceconomy-aktie von einem leichten Rückgang bei Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) und Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ausgegangen. Das Ebit soll im Geschäftsjahr 2018/19 nun bei 399 Millionen Euro liegen und das Ebitda bei 630 Millionen Euro.

Nicht enthalten sind Ergebnisbeiträge aus der Beteiligung an Fnac Darty. Ebenfalls nicht berücksichtigt wurden Wechselkursveränderungen, Aufwendungen für Änderungen im Portfolio, Aufwendungen im Zusammenhang mit dem am 29. April verkündeten Kosten- und Effizienzprogramm sowie für Führungswechsel im Top-Management im ersten Quartal des Geschäftsjahres.>

Der währungs- und portfoliobereinigte Umsatz ist den Angaben zufolge im Geschäftsjahr um 0,8 Prozent auf 21,5 Milliarden Euro gestiegen. Damit seien die Erlösziele erreicht worden, hieß es. Im vierten Quartal war der Umsatz um 0,5 Prozent auf 5 Milliarden Euro gestiegen. Das komplette Zahlenwerk will Ceconomy eine Woche vor Heiligabend vorlegen.

Das Unternehmen hatte erst vor einigen Tagen einen Wechsel im Topmanagement bekanntgeben. Nach nur sieben Monaten an der Spitze des Konzerns musste Vorstandschef Jörn Werner seinen Hut nehmen. Für ihn wurde Bernhard Düttmann zum vorläufigen neuen Konzernchef für die nächsten zwölf Monate ernannt.

Der Elektronikhändler steckt seit geraumer Zeit in der Krise - nicht zuletzt wegen des harten Wettbewerbs im Online-Handel. Im vergangenen Jahr verschreckte das Unternehmen die Börse gleich mehrfach mit Gewinnwarnungen. Der langjährige Konzernchef Pieter Haas und sein Finanzvorstand Mark Frese mussten deshalb ihren Hut nehmen.

Abhilfe schaffen sollte eine neue Führungsspitze mit Werner und dem ebenfalls neuen Media-Markt-Saturn-Chef Ferran Reverter. Medienberichten zufolge soll es aber in den vergangenen Monaten wiederholt zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Managern gekommen sein.

/he/bek

Ceconomy-Aktie sehr fest nach Ergebnisüberraschung

Der optimistischere Ausblick von Ceconomy auf das abgelaufene Geschäftsjahr hat am Donnerstag die Aktien des Elektronikhändlers beflügelt. Im XETRA-Handel stiegen sie bis Handelsende um 1,47 Prozent auf 4,48 Euro.

JPMorgan sieht trotz dieser positiven Überraschung aber auch eine Schwachstelle: Der Umsatz habe enttäuscht, hieß es in einer ersten Reaktion. Der vorläufige Bericht zum vierten Geschäftsquartal sei insgesamt "Ok", hieß es seitens der Baader Bank.

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: CECONOMY, Piotr Swat / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ceconomy St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ceconomy St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.06.2020Ceconomy St buyBaader Bank
15.05.2020Ceconomy St Equal weightBarclays Capital
15.05.2020Ceconomy St ReduceBaader Bank
15.05.2020Ceconomy St UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.05.2020Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
04.06.2020Ceconomy St buyBaader Bank
07.02.2020Ceconomy St buyBaader Bank
07.02.2020Ceconomy St buyBaader Bank
07.02.2020Ceconomy St buyBaader Bank
15.01.2020Ceconomy St buyBaader Bank
15.05.2020Ceconomy St Equal weightBarclays Capital
15.05.2020Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2020Ceconomy St HoldKepler Cheuvreux
14.05.2020Ceconomy St Equal weightBarclays Capital
14.05.2020Ceconomy St NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2020Ceconomy St ReduceBaader Bank
15.05.2020Ceconomy St UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.05.2020Ceconomy St ReduceBaader Bank
14.05.2020Ceconomy St UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.04.2020Ceconomy St ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ceconomy St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt rot -- US-Börsen schwächer -- Post mit Gewinnanstieg -- Deutsche Bank mit Zuversicht -- Palantir kündigt IPO an -- Goldpreis, Tesla, HeidelbergCement, Talanx, Wirecard im Fokus

Lufthansa beschließt weitere Einsparungen in Corona-Krise. BASF kauft Softwareunternehmen Cloudfarms. ElringKlinger stimmt Aktionäre auf Einbußen ein. Anleger hoffen bei Commerzbank auf Neuanfang. BaFin prüft möglichen Insiderhandel mit OSRAM-Aktien. Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich weiter. Eni schreibt wegen Corona Milliarden ab. Shop Apotheke-Aktie und Co.: Erste Gewinnmitnahmen bei Online-Apotheken nach Rekordhochs.

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
NikolaA2P4A9