30.11.2022 16:03

E.ON-Aktie etwas leichter: E.ON arbeitet bei CO2-Speicherung mit Horisont Energi zusammen

CO2-Wertschöpfungskette: E.ON-Aktie etwas leichter: E.ON arbeitet bei CO2-Speicherung mit Horisont Energi zusammen | Nachricht | finanzen.net
CO2-Wertschöpfungskette
Folgen
E.ON und die norwegische Horisont Energi arbeiten stärker bei dem Aufbau einer europäischen CO2-Wertschöpfungskette zusammen.
Werbung
Die Unternehmen haben nach Angaben des Essener DAX-Konzerns in einer Absichtserklärung vereinbart, dass E.ON ab dem Jahr 2030 jährlich mehr als eine Million Tonnen bestehendes CO2 von Standorten seiner europäischen Kunden bereitstellen will, mit Start ab 2027 und einer schrittweisen Steigerung.

Die Norweger sollen für den CO2-Transport auf dem Seeweg und die langfristige Speicherung verantwortlich sein. Dafür plane Horisont Energi die Inbetriebnahme des Errai-Projekts zur Abscheidung und Speicherung von CO2 in Norwegen, erklärte E.ON weiter. Die Lizenz für den Betrieb des CO2-Speicherfelds Errai in der Nordsee werde Horisont Energi Anfang Januar 2023 beantragen.

Anfang 2022 hatten Horisont Energi und E.ON eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Gegenstand dieser ist die Entwicklung eines europaweiten Dienstleistungsangebots für die Abscheidung, den Transport und die Speicherung von Kohlendioxid (CCS) sowie der Aufbau entsprechender Wertschöpfungsketten. Dabei übernehme Horisont die Verantwortung für den Transport und die Speicherung, E.ON für die Kohlenstoffabscheidung und -verflüssigung.

Die E.ON-Aktie verliert am Mittwoch via XETRA zeitweise 0,13 Prozent auf 9,07 Euro, Papiere von Horisont Energi legen an der EURONEXT dagegen zeitweise um 0,52 Prozent auf 38,35 Norwegische Kronen zu.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf E.ON SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf E.ON SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.01.2023EON SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.01.2023EON SE NeutralUBS AG
12.01.2023EON SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.01.2023EON SE UnderweightMorgan Stanley
28.11.2022EON SE Market-PerformBernstein Research
24.01.2023EON SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.01.2023EON SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.11.2022EON SE OverweightBarclays Capital
10.11.2022EON SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2022EON SE KaufenDZ BANK
16.01.2023EON SE NeutralUBS AG
28.11.2022EON SE Market-PerformBernstein Research
23.11.2022EON SE Market-PerformBernstein Research
10.11.2022EON SE Sector PerformRBC Capital Markets
09.11.2022EON SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.01.2023EON SE UnderweightMorgan Stanley
20.09.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.05.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.12.2020EON SE UnderweightMorgan Stanley
12.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln