23.04.2021 21:22

J&J-Aktie in Grün: STIKO empfiehlt Johnson & Johnson-Impfstoff ohne Einschränkung

Corona-Impfstoff: J&J-Aktie in Grün: STIKO empfiehlt Johnson & Johnson-Impfstoff ohne Einschränkung | Nachricht | finanzen.net
Corona-Impfstoff
Folgen
Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts hat grünes Licht für die Vakzine des US-Herstellers Johnson & Johnson in Deutschland gegeben.
Werbung
Das Gremium habe sich am Donnerstag zum ersten Mal mit dem Impfstoff befasst und keine Einschränkung in Bezug auf die Empfehlung veranlasst, erklärte der Präsident Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), Klaus Cichutek, in Berlin. Die Melderaten zu ungewöhnlichen Thrombosen seien bei Johnson & Johnson noch geringer als beim Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca.

Zu Monatsbeginn hatten allerdings die Gesundheitsbehörden in den USA die Johnson & Johnson-Vakzine gestoppt, nachdem acht Fälle von seltenen Hirnsinusvenen-Thrombosen bei Geimpften aufgetaucht waren. Cichutek betonte, dies bei 7 Millionen Impfungen aufgetreten, womit die Meldehäufigkeit etwa bei 1:1 Million liege.

Der neue Impfstoff sei "über 80 Prozent wirksam", betonte der PEI-Präsident. "Er ist sicher und wirksam, insbesondere auch bei älteren Personen über 60 Jahre." Die üblichen Impfreaktionen würden nach drei Tagen abklingen und seien bei älteren Personen eher schwächer.

Bei Johnson&Johnson ist nur eine einzige Dosis zur vollständigen Wirkung nötig. Er ist nach den Impfstoffen von Biontech und Pfizer, Moderna und Astrazeneca bereits der vierte in der EU zugelassene Impfstoff.

An der NYSE steigt die J&J-Aktie aktuell um 0,36 Prozent auf 165,78 Dollar.

BERLIN (Dow Jones)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Johnson & Johnson

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Johnson & Johnson

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.06.2021JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
13.10.2020JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
27.08.2019JohnsonJohnson kaufenGoldman Sachs Group Inc.
27.08.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
16.07.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
01.06.2021JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
13.10.2020JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
27.08.2019JohnsonJohnson kaufenGoldman Sachs Group Inc.
27.08.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
16.07.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
23.01.2019JohnsonJohnson Equal WeightBarclays Capital
21.07.2016JohnsonJohnson HoldDeutsche Bank AG
13.06.2016JohnsonJohnson NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
17.04.2018JohnsonJohnson SellGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2017JohnsonJohnson SellBTIG Research
20.05.2016JohnsonJohnson SellStandpoint Research
17.10.2012JohnsonJohnson verkaufenIndependent Research GmbH
10.10.2012JohnsonJohnson sellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Johnson & Johnson nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln