19.04.2021 07:12

Ausblick: Johnson Johnson informiert über die jüngsten Quartalsergebnisse

Vor Quartalsbilanz: Ausblick: Johnson Johnson informiert über die jüngsten Quartalsergebnisse | Nachricht | finanzen.net
Vor Quartalsbilanz
Folgen
Johnson Johnson veröffentlicht sein Zahlenwerk für das vergangene Quartal - damit rechnen Experten.
Werbung

Johnson Johnson lädt am 20.04.2021 zur Finanzkonferenz und wird dort die Zahlen zum am 31.03.2021 abgelaufenen Jahresviertel vorlegen.

Die Schätzungen von 15 Analysten gehen beim Ergebnis je Aktie von durchschnittlich 2,34 USD aus. Damit hätte sich das EPS im Verhältnis zum Vorjahresergebnis um 1,74 Prozent erhöht. Damals waren 2,30 USD je Aktie in den Büchern gestanden.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum soll Johnson Johnson in dem im März abgelaufenen Quartal eine Umsatzsteigerung von 6,37 Prozent verbucht haben. Den Umsatz sehen 13 Analysten durchschnittlich bei 22,01 Milliarden USD im Vergleich zu 20,69 Milliarden USD im Vorjahresquartal.

Für das Fiskaljahr prognostizieren 16 Analysten im Durchschnitt einen Gewinn je Aktie von 9,51 USD, gegenüber 8,03 im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wird von 15 Analysten durchschnittlich auf 92,20 Milliarden USD geschätzt, nachdem im Vorjahr 82,58 Milliarden USD erwirtschaftet wurden.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Johnson & Johnson

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Johnson & Johnson

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.06.2021JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
13.10.2020JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
27.08.2019JohnsonJohnson kaufenGoldman Sachs Group Inc.
27.08.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
16.07.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
01.06.2021JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
13.10.2020JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
27.08.2019JohnsonJohnson kaufenGoldman Sachs Group Inc.
27.08.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
16.07.2019JohnsonJohnson OutperformCredit Suisse Group
23.01.2019JohnsonJohnson Equal WeightBarclays Capital
21.07.2016JohnsonJohnson HoldDeutsche Bank AG
13.06.2016JohnsonJohnson NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
17.04.2018JohnsonJohnson SellGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2017JohnsonJohnson SellBTIG Research
20.05.2016JohnsonJohnson SellStandpoint Research
17.10.2012JohnsonJohnson verkaufenIndependent Research GmbH
10.10.2012JohnsonJohnson sellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Johnson & Johnson nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX in Rot -- Asiens Börsen gehen uneinheitlich ins Wochenende -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Antragsunterlagen von Tesla werden öffentlich ausgelegt -- Lufthansa, CureVac im Fokus

JPMorgan kommt bei Symrise auf den Geschmack und sieht Chancen. Diageo-Aktie: JPMorgan hebt Kursziel auf "Neutral". Warnstreik bei H&M Logistik in Hamburg. Blue Elephant Energy will an die Börse. Rohstoff- und Chipmangel bremsen die Autoindustrie. Japans Zentralbank hält an lockerer Geldpolitik fest. Tonies-Hersteller Boxine will mit SPAC an die Börse.

Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
KW 21/24: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln