finanzen.net
06.08.2019 14:11
Bewerten
(0)

Wacker Neuson-Aktie knickt ein: Wacker Neuson schreibt niedrigere Gewinne

Deutlicher Kapitalabfluss: Wacker Neuson-Aktie knickt ein: Wacker Neuson schreibt niedrigere Gewinne | Nachricht | finanzen.net
Deutlicher Kapitalabfluss
Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson hat im zweiten Quartal trotz deutlich höherer Umsätze geringere Gewinne verzeichnet.
Erhöhte Kosten in Produktion und Logistik sowie die laufende Restrukturierung eines US-Werkes belasteten die Entwicklung, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Hohe Lagerbestände und gestiegene Forderungen sorgten zudem für einen deutlichen Kapitalabfluss im ersten Halbjahr. Der Aktienkurs brach nach den Nachrichten um 5,82 Prozent auf 16,34 Euro ein.

So betrug der freie Mittelabfluss in den ersten sechs Monaten rund 186 Millionen Euro, wie Wacker Neuson SE am Dienstag in München mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte es noch einen Zufluss von 11,5 Millionen Euro gegeben, allerdings begünstigt durch einen Einmalertrag aus dem Verkauf von Immobilien. Auch im zweiten Quartal war der sogenannte freie Cashflow negativ.

Nach eigenen Angaben baute Wacker Neuson wegen der guten Auftragslage sowie der Branchenmesse Bauma mehr Vorräte auf als in den Vorjahren. Zudem erhöhte der Konzern die Bestände bestimmter Motoren wegen der Umstellung auf eine neue Abgasstufe in Europa. Die Motoren sollen bis Ende 2020 auf den Markt gebracht werden. Der Bestand an fertigen Maschinen soll Wacker Neuson zufolge in den kommenden Monaten erheblich sinken. So will der Konzern die Produktion in einigen Werken drosseln. Neben den höheren Vorräten wirkten sich auch gestiegene Forderungen negativ auf den Cashflow aus.

Die Aktie verlor bis zur Mittagszeit zeitweise mehr als 6 Prozent an Wert und landete auf dem letzten Platz im Nebenwertindex SDax. Bei Wacker liege der Fokus auf dem Betriebsvermögen, erläuterte Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe. Das Verhältnis dieser Kennziffer zum Umsatz sei "weiterhin zu hoch". Sowohl der operative als auch der freie Cashflow lägen deutlich unter dem jeweiligen Niveau des Vorjahres. Die Kennzahl sollte sich jedoch in den kommenden Jahren verbessern.

Dagegen sei der Umsatz höher ausgefallen als erwartet, so der Analyst. Die Erlöse stiegen im zweiten Quartal um 14 Prozent auf rund 516 Millionen Euro - dank einer gestiegenen Nachfrage aus der europäischen Bauwirtschaft sowie aus der Landwirtschaft. Dagegen sank das operative Ergebnis (Ebit) wegen der höheren Kosten um 3 Prozent auf 54,3 Millionen Euro, die entsprechende Marge verschlechterte sich um 1,8 Prozentpunkte auf 10,5 Prozent. Das Management kündigte eine Verbesserung der Rendite in der zweiten Jahreshälfte an.

Unter dem Strich sackte der Gewinn um mehr als die Hälfte auf 33,6 Millionen Euro ab. Allerdings hatte das Unternehmen im vergangenen Jahr auch von dem Verkauf einer Immobiliengesellschaft profitiert. Bereinigt lag das Minus bei lediglich 1 Prozent.

An seiner Jahresprognose hält Wacker Neuson fest. Der Umsatz soll um 6 bis 8 Prozent steigen, die Ebit-Marge weiterhin bei 9,5 bis 10,2 Prozent liegen. Analyst Gabriel nannte das Umsatzziel angesichts eines Wachstums von 15 Prozent in der ersten Jahreshälfte "zu konservativ".

/nas/kro/stw/jha/

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Wacker Neuson

Nachrichten zu Wacker Neuson SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wacker Neuson SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.11.2019Wacker Neuson SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.11.2019Wacker Neuson SE buyWarburg Research
17.10.2019Wacker Neuson SE buyWarburg Research
17.10.2019Wacker Neuson SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.10.2019Wacker Neuson SE buyWarburg Research
12.11.2019Wacker Neuson SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.11.2019Wacker Neuson SE buyWarburg Research
17.10.2019Wacker Neuson SE buyWarburg Research
17.10.2019Wacker Neuson SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.10.2019Wacker Neuson SE buyWarburg Research
23.09.2019Wacker Neuson SE HoldKepler Cheuvreux
07.05.2019Wacker Neuson SE HoldKepler Cheuvreux
19.03.2019Wacker Neuson SE HoldKepler Cheuvreux
13.11.2018Wacker Neuson SE HoldKepler Cheuvreux
08.11.2018Wacker Neuson SE neutralKepler Cheuvreux
30.09.2019Wacker Neuson SE ReduceKepler Cheuvreux
18.01.2018Wacker Neuson SE ReduceKepler Cheuvreux
09.11.2017Wacker Neuson SE verkaufenKepler Cheuvreux
03.11.2017Wacker Neuson SE ReduceKepler Cheuvreux
09.08.2017Wacker Neuson SE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wacker Neuson SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändert -- US-Börsen uneinheitlich -- Kein Testat für singapurische Wirecard-Tochter? -- Aroundtown: Offerte für TLG -- thyssenkrupp, Drägerwerk, easyJet, VW, MorphoSys im Fokus

EU-Kommission hat Bedenken gegen Metallo-Übernahme durch Aurubis. Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt Teile von Thomas Cook. Gerresheimer-Aktie mit deutlichem Minus: Sanofi kündigt Projekt. Merck KGaA erwägt angeblich Verkauf des Pigment-Geschäfts. Home Depot senkt Prognose für Umsatzwachstum im Gesamtjahr.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
Die Performance der TecDAX-Werte im Oktober 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81