finanzen.net
14.02.2019 09:30
Bewerten
(0)

Wunschanalyse der Woche: Starbucks

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Wunschanalyse der Woche: Starbucks | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
DRUCKEN
Jede Woche können Anleger auf finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Dieses Mal fiel die Auswahl auf die Aktie von Starbucks.
€uro am Sonntag
von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Starbucks ist wieder auf Kurs: Zum zweiten Mal in Folge glänzte der Betreiber von weltweit mehr als 28.000 Kaffee-Shops mit Quartalszahlen deutlich über den Erwartungen.


75 US-Cent pro Aktie verdiente der Konzern aus Seattle im ersten Quartal des Geschäftsjahres bis Ende September, Analysten hatten im Schnitt 65 Cent pro Anteilschein prognostiziert. Der positive Trend aus dem vorangegangenen Quartal setzte sich damit fort. Chef Kevin Johnson, seit zwei Jahren an der Spitze und Nachfolger von Howard Schultz, der aktuell eine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen in den USA erwägt, hat wichtige Parameter in der Bilanz verbessert. So etwa den viel beachteten Umsatz auf gleicher Fläche. Er lag im Quartal vier Prozent höher, Analysten hatten 2,9 Prozent geschätzt.


Im Mai 2018 überließ Starbucks dem Nestlé-Konzern für 7,15 Milliarden Dollar die weltweite Vermarktung seiner Konsum- und Gastronomieprodukte außerhalb der Shops. Für Chef Johnson stehen höhere Renditen im Fokus. Teure Expansionspläne seines Vorgängers, wie die 1.000 Filialen mit Starbucks’ Luxuslabel Reserve, wurden gestoppt. Kaufen.

Starbucks

Branche: Konsum
Firmensitz: Seattle, Washington (USA)
Börsenwert: 78,8 Mrd. €

Jede Woche können Anleger auf der Hauptseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Machen Sie mit! Bitte weit nach unten scrollen (rechte Seite)!






_______________________________

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com, dailin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Starbucks Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Starbucks Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.01.2019Starbucks OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.12.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
05.11.2018Starbucks BuyMizuho
29.10.2018Starbucks OutperformTelsey Advisory Group
17.07.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
25.01.2019Starbucks OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.12.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
05.11.2018Starbucks BuyMizuho
29.10.2018Starbucks OutperformTelsey Advisory Group
17.07.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
13.04.2018Starbucks Market PerformCowen and Company, LLC
29.03.2018Starbucks NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
16.01.2018Starbucks Equal WeightBarclays Capital
25.08.2017Starbucks NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
10.02.2017Starbucks HoldArgus Research Company
18.11.2008Starbucks verkaufenNasd@q Inside
27.09.2007Starbucks DowngradeBanc of America Sec.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Starbucks Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Private Finanzen
04:20 Uhr
In 4 Schritten zum neuen Konto
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750